Paprika Eintopf auf ungarische Art

Der Paprika Eintopf auf ungarische Art ist ein beliebtes Rezept mit frischem Paprika und weiterem Gemüse.

Paprika Eintopf auf ungarische Art

Bewertung: Ø 4,0 (79 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 g Bohnen (getrocknet)
2 EL Olivenöl
2 Stk Knoblauchzehen
1 Stk Zwiebel (rot)
1 Stk Paprikaschote (rot)
1 Stk Paprikaschote (grün)
2 Dose Pizzatomaten
2 EL Tomatenmark
500 ml Gemüsesuppe (klar)
2 EL Basilikum (gehackt)
125 g Oliven
1 TL Zucker (braun)
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

80 min. Gesamtzeit
40 min. Zubereitungszeit
40 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Den Knoblauch schälen und 2 Zehen durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Zwiebel schälen und mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Das Basilikum waschen, ausschütteln und fein hacken. Die Oliven entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Bohnen am Vorabend in einer Schüssel mit Wasser bedecken und 12 Stunden einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und in einen Topf füllen. Die Bohnen mit frischem Wasser bedecken und 45 Minuten lang kochen lassen. Das überflüssige Wasser abgießen.
  3. Das Öl in einem passenden Topf erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebel 3 Minuten anbraten. Die Paprika hinzufügen und 5 Minuten lang mitbraten. Den braunen Zucker drüber streuen.
  4. Mit der klaren Gemüsesuppe ablöschen und Tomatenmark, Tomaten und Bohnen hinzufügen. Alles zugedeckt 40 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Oliven und das Basilikum untermischen.

Tipps zum Rezept

Falls Sie Bohnen aus der Dose verwenden müssen diese nicht über Nacht eingelegt werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

Geröstete Leber

GERÖSTETE LEBER

Dieses einfache und köstliche Rezept ist sehr zu empfehlen. Die geröstete Leber schmeckt einfach perfekt, so wie ihre Oma sie gemacht hat.

Hühnergeschnetzeltes

HÜHNERGESCHNETZELTES

Hühnergeschnetzeltes ist eine herrliche Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Fleischlaibchen nach Wiener Art

FLEISCHLAIBCHEN NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Pikantes Reisfleisch

PIKANTES REISFLEISCH

Eine Kösltichkeit ist dieses Pikante Reisfleisch. Das tolle Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Pljeskavica

PLJESKAVICA

Pljeskavica ist eine Spezialität aus Kroatien. Dieses Rezept erinnert an den letzten Urlaub im Süden.

User Kommentare

Goldioma
Goldioma

Also in der Pusta wird dieser Eintopf sicher nicht gekocht. Aber nicht destro Trotz, er klingt sehr gut und wird von mir sicher nachgekocht- eventuell mit Debreziner

Auf Kommentar antworten

SlowFood
SlowFood

das wollte ich auch grade schreiben :-) olivenöl und oliven kommen mir auch nicht besonders pannonisch vor, aber schmecken wird das sicher, und mit der passenden fleischbeilage werden es auch die kinder essen.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Ich verwende einheimisches Öl, da es keine guten Oliven-Öle mehr zu kaufen gibt, Außerdem verwende ich normale und keine Pizza-Tomaten. Und was mir vor allem fehlt: Schärfe!

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Es stimmt nicht, dass es keine guten Olivenöle mehr zu kaufen gibt. Gibts auch bei uns im Supermarkt, aber genau hinschauen, denn es ist es wie beim Kernöl: Die gute Qualtität hat ihren Preis. Wenn es Dir nicht zu weit ist, dann fahre an den Gardasee oder erkundige Dich einfach auf der homepage bzw. in den onlineshops. Besonders empfehlenswerte Erzeuger kenne ich seit Jahren in Lazise und Cisano di Bardolino. Olio extra vergine di oliva vom Gardasee ist sehr teuer - aber weitaus am Besten.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Schmeckt wunderbar dieser Eintopf. jedoch habe ich noch einige Maiskörner und eine kleine gehackte Chilischote mit gedünstet. Dazu gab es Salzkartoffel

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Den kann ich mir auch sehr gut als Letscho-Ersatz mit Knödeln oder Fleisch oder ein paar Salzkartoffeln gut vorstellen!

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Also ungarisch klingt das wirklich nicht. Außerdem frag ich mich wozu der eintopf 40 min köcheln muss wenn alle Zutaten im Nu weich sind, einschließ Bohnen.

Auf Kommentar antworten

bernhard55
bernhard55

Und wer "mutig" ist, sollte kleinst geschnittene Habaneros dazugeben. Aber Achtung - nicht zuviel, sonst übertont die Schärfe alles andere

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Da hab ich mal Glück. Ich hab alle Zutaten zuhause und werde dieses Rezept gleich heute für mein Abendessen nachkochen.

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Das ist eine wirklich gute Idee und das werde ich am Montag gleich nachkochen, wobei ich auf alle Fälle noch eine Chili-Schote mitkochen werde

Auf Kommentar antworten

Fehtschi1
Fehtschi1

Ich koche dieses Rezept nun schon das vierte Mal und es schmeckt total gut. Es bleibt mir aber jedes Mal der TL brauner Zucker übrig, welcher in der Zutatenliste angeführt ist. Also meine Lieben...wohin damit?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

steht nun dabei, gehört beim Anbraten drüber gestreut

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE