Rhabarberkompott

Hier ein gesundes Rezept für ein geschmackvolles Rhabarberkompott, das für Jung & Alt ein wahrer Genuss ist.

rhabarberkompott.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (181 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g roter Rhabarber
1 l Wasser
0.5 Stk Zitronenschale
100 ml Schlagobers
2 EL Mandelsplitter
3 EL Zucker

Zeit

15 min. Gesamtzeit 5 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Den Rhabarber sauber waschen, die Endstücke entfernen und in gleichgroße, mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Rhabarberstücke in einem Topf mit Wasser, Zucker und der dünn abgeschälten/abgeraspelter Zitronenschale auf schwacher Hitze garen - ca. 5 Minuten - die Rhabarberstücke sollten beim Garen nicht zerfallen.
  3. Danach abkühlen lassen. Auf vier Dessertschalen verteilen, jeweils einen Esslöffel Schlagobers (auch steif geschlagen) darüber geben und mit ein paar Mandelsplittern bestreuen.

Tipps zum Rezept

Wers mag kann zusätzlich noch einen Teelöffel Vanillezucker oder eine Vanilleschote ins Kompotwasser (zum Mitkochen) geben.

ÄHNLICHE REZEPTE

kirschen-einmachen.jpg

KIRSCHEN EINMACHEN

Das Rezept vom Kirschen einmachen geht ganz einfach. Gerade in der kalten Jahreszeit schmecken die roten Früchte dann besonders gut.

zwetschgenkompott.jpg

ZWETSCHGENKOMPOTT

Ob als fruchtige Beilage zu einer Süßspeise oder als Snack, das köstliche Zwetschgenkompott begeistert alle. Hier ein einfaches Rezept.

birnenkompott.jpg

BIRNENKOMPOTT

Ein Birnenkompott ist bodenständig und sehr geschmackvoll. Das Rezept für Birnenfans.

rhabarberkompott.jpg

RHABARBERKOMPOTT

Das Rezept vom Rhabarberkompott stammt aus Omas Kochbuch. Dieses Gemüse ist in Vergessenheit geraten, doch so köstlich.

kirschkompott-mit-zimt.jpg

KIRSCHKOMPOTT MIT ZIMT

Ein Kirschkompott mit Zimt kann hervorragend zu Süßspeisen serviert werden. Einfach in der Zubereitung und schmeckt wunderbar fruchtig.

hollerroester.jpg

HOLLERRÖSTER

Hollerröster ein altes Rezept aus Omas Kochbuch. Er passt zu vielen Süßspeisen, wie Kaiserschmarren oder Topfenschmarren.

User Kommentare

schurli

Ein super Rezept.Danke.....werde ich umgehend nachmachen,habe so ein gutes Kompott seit meiner Jugend noch nicht erlebt.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ich brauche da etwas mehr Zucker, da mir der Rhabarber einfach zu sauer ist. Ich mach lieber einen Kuchen davon.

Auf Kommentar antworten

Monika1

Etwas Vanille dazu rundet schön ab! Schmeckt sehr gut! Zitrone variiere ich, je nachdem, wie sauer der Rhabarber ist.

Auf Kommentar antworten

Shitake26

vielen Dank für das Rezept, leider blieb es nur bei diesem einen Mal, da es mir einfach nicht gelingen will, alle anderen zu überzeugen, dass Rhabarber so gut schmeckt

Auf Kommentar antworten

stevel

Wunderbar; aber tatsächlich darauf achten, dass der Rhabraber nicht zu lange köchelt, denn sonst zerfällt er schnell und wird matschig. Das schöne am Rhabraber ist sein Biß, gepaart mit der Säure. Der Tupfen Schlag bringts geschmacklich dann auf den Punkt!

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Dieses Rhabarberkompott schmeckt wirklich wunderbar und erinnert mich an Kindertage. Es ist schnell fertiggekocht und auch schnell verspeist weil es so gut ist.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Reines Rhabarber Kompott ist mir viel zu sauer. Ich mische es sehr gerne mit Kirschen oder auch mit Erdbeeren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Rucola

am 30.03.2021 22:44 von Artelsmaier

Löwenzahn

am 30.03.2021 21:53 von Artelsmair

Antwort scheint nicht auf.

am 30.03.2021 13:42 von moga67