Rote Rüben-Gemüse

Rote Rüben-Gemüse ist eine etwas ausgefallene Beilage. Dieses Rezept passt hervorragend zu Fisch.

Rote Rüben-Gemüse

Bewertung: Ø 3,9 (100 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

0.5 kg Rote Rüben
1 TL Kümmel
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
0.5 TL Zucker
3 EL Himbeeressig
3 EL Öl
1 Stk Zwiebel

Zutaten für die Deko

1 Stk Ei (hartgekocht)
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Beilagen Rezepte

Zeit

65 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
45 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Die roten Rüben waschen und in leicht gesalzenem Wasser mit Kümmel ca. 45 Minuten bissfest kochen. Auskühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in Olivenöl glasig anschwitzen, die Rüben zufügen und mit etwas Wasser ablöschen. Mit Himbeeressig, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  3. Ein hartgekochtes Ei in Spalten schneiden und zum Dekorieren verwenden.

Tipps zum Rezept

Beim Schälen der Rüben unbedingt Handschuhe tragen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Original böhmische Knödel

ORIGINAL BÖHMISCHE KNÖDEL

Köstliche original böhmische Knödel werden gern als Beilage gereicht. Das Rezept wird mit Hefe zubereitet. Schmeckt bestimmt der ganzen Familie.

Blaukraut

BLAUKRAUT

Eine köstliche und gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept. Das saftige Blaukraut schmeckt toll zu Braten und anderen Fleischgerichten.

Mangold-Gemüse

MANGOLD-GEMÜSE

Das Rezept vom Mangold-Gemüse passt sehr gut zu gegrilltem Fleisch oder Fisch und Erdäpfeln.

Kartoffelknödel

KARTOFFELKNÖDEL

Die Kartoffelknödel passen gut zum Schweinebraten oder Geselchtem. Dieses Rezept hat Tradition und stammt aus dem Waldviertel.

Zwiebelringe

ZWIEBELRINGE

Zwiebelringe sind einfach in der Zubereitung und gehen schnell von der Hand.

Fladenbrot

FLADENBROT

Das Fladenbrot schmeckt locker und leicht und wird mit diesem Rezept einfach und rasch zubereitet.

User Kommentare

martha
martha

Habe auch noch etwas frisch geriebenen Kren unter das Rote-Rüben-Gemüse gemischt .

Auf Kommentar antworten

Handtaschenprinzessin
Handtaschenprinzessin

Der Himbeeressig bringt einen etwas süßsaueren Geschmack da rein. Und die Eier als Kontrast lassen das Auge mitessen.

Auf Kommentar antworten

Bianca-Maria
Bianca-Maria

Hatte statt Himbeeressig leider nur Branntweinessig. Habe mich aber ansonsten an das Rezept gehalten und es war jeder zufrieden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE