Schokomacarons mit Schokoladenganache

Für die Weihnachtsbäckerei sind Schokomacarons mit Schokoladenganache einfach himmlisch. Das Rezept für süße Momente.

Schokomacarons mit Schokoladenganache

Bewertung: Ø 4,3 (776 Stimmen)

Zutaten für 14 Portionen

Zutaten für das Schokobaiser

25 g Kakaopulver
70 g Mandeln (fein gemahlen)
200 g Staubzucker
20 g Kristallzucker
2 Stk Eiklar
1 Prise Salz

Zutaten für die Ganache

1 TL Butter
100 g Schlagobers
140 g Zartbitterschokolade
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

60 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
40 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

raffiniert

Zubereitung

  1. Für die Schokomacarons zuerst Mandelpulver und Staubzucker sieben und mit dem Kakao mischen - anstelle der geriebenen Mandeln können auch Nüsse verwendet werden.
  2. Das Eiklar mit einer Prise Salz langsam zu Schnee schlagen, nach und nach den Kristallzucker einrieseln lassen, bis ein schöner fester Schnee entstanden ist. Anschließend das Mandel-Zucker-Gemisch portionsweise sanft unter den Schnee heben.
  3. Wenn der Teig schön leicht ist, in einen Spritzbeutel geben und kleine Taler (ca. 3 cm Durchmesser) auf ein Backblech spritzen. (Backpapier nicht vergessen und den Spritzbeutel immer senkrecht halten). Bei Zimmertemperatur 15-20 Min. stehen lassen, so verhindert man Risse beim Backen.
  4. Den Ofen auf 160°C vorheizen und die Macarons bei 145°C Heißluft ca. 10-15 Minuten backen. Die Macarons auskühlen lassen, anschließend vom Blech nehmen und vom Backpapier lösen.
  5. Für die Ganache (Füllung): Die Schokolade zerkleinern und in einem Topf schmelzen. Obers langsam und schrittweise zur Schokolade gießen. Schokolade und Obers so lange rühren, bis keine Klumpen mehr übrig sind. Eventuell Butter dazugeben, um die Creme fester zu machen.
  6. Die Ganache mit einem Spritzbeutel in eine von zwei gleich großen Macaronstaler geben und die Macarons zusammenkleben. Nicht zu viel Fülle einfüllen!

Tipps zum Rezept

Damit gleichmäßige Macarons aufgespritzt werden, zuvor gleichmäßige Kreise auf das Backpapier zeichnen.

Man kann die Macarons gut verschlossen in einer Keksdose auch ca. 2 Tage rasten lassen und dann erst füllen. So wird ihr Geschmack besonders zart und sie zergehen auf der Zunge.

ÄHNLICHE REZEPTE

Schoko-Kokos-Busserl

SCHOKO-KOKOS-BUSSERL

Mit diesem Rezept zaubern Sie im Handumdrehen ein himmlisches Weihnachtsgebäck. Die Schoko-Kokos-Busserl werden alle lieben!

Linzer Kekse

LINZER KEKSE

Linzer Kekse oder auch Spitzbuben genannt sind wahre Leckerbissen bei Kindern. Dieses Rezept ist in der Advent- und Weihnachtszeit sehr beliebt.

Schwarz-Weiß-Gebäck

SCHWARZ-WEIß-GEBÄCK

Ein tolles Schwarz-Weiß-Gebäck ist in der Weihnachtszeit sehr beliebt. Das Keks-Rezept mit Schachbrettmuster ist nebenbei auch ein toller Eyecatcher.

Kokosstangerl

KOKOSSTANGERL

Herzhafte Kokosstangerl, die im Nu gebacken sind. Probieren Sie selbst das tolle Rezept mit Kokos.

Weihnachtskekse Grundteig

WEIHNACHTSKEKSE GRUNDTEIG

Dieser Weihnachtskekse Grundteig ist stets beliebt und ein ideales Rezept, wenn sie mit ihren Kindern backen.

Vanillekipferlteig

VANILLEKIPFERLTEIG

Mit diesem traditionellen Rezept vom Vanillekipferlteig duftet ihr ganzen Haus nach Weihnachten.

User Kommentare

Mirli_87
Mirli_87

Die sehen so lecker aus die wert ich auch mal probieren hab auch noch nie macarons gemacht ich hoffe sie gelingen mir!

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Ich liebe Macarons und ich liebe Schokolade, so sind diese die idealen Macarons für mich, wunderbar. Danke!

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Die volle Schokodröhnung...Die mandeln sollte man unbedingt ganz fein mahlen bzw. wenn gekaufte durchsieben, sonst bleibt etwas im Spritzsack kleben und erschwert das ganze!

Auf Kommentar antworten

bettina2010
bettina2010

Hört sich gut an das Rezept, werd ich ausprobieren!
LG Bettina

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Wenn man so manch Backsendung im Fernsehen ansieht, werden ja Macarons als nicht einfach zu machen hingestellt, werde sie mal nach diesem Rezept probieren, da ich sie noch nie gemacht habe und wissen will, ob sie wirklich so schwer herzustellen sind.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Die werde ich heuer einmal zum Weihnachtsgebäck dazu backen. Bin schon gespannt ob sie mir auch so gut gelingen wie hier beschrieben.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE