Schwarz-Weiß-Gebäck

Erstellt von ladylike

Ein tolles Schwarz-Weiß-Gebäck ist in der Weihnachtszeit sehr beliebt. Das Keks-Rezept mit Schachbrettmuster ist nebenbei auch ein toller Eyecatcher.

schwarz-weiss-gebaeck.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (2.995 Stimmen)

Zutaten für 50 Portionen

250 g Mehl
1 Msp Backpulver
150 g Staubzucker
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Stk Ei
125 g Butter (in Stücke geschnitten)

Zutaten für den dunklen Teig

16 g Backkakao
1 EL Milch
15 g Staubzucker

Zeit

132 min. Gesamtzeit 60 min. Zubereitungszeit 72 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für das Schwarz-Weiß-Gebäck, in einer Schüssel das gesiebte Mehl mit dem Backpulver vermischen und die übrigen Zutaten Butter (in Stücke gesschnitten), Zucker, Ei, Salz und Vanillezucker zufügen. Mit dem Knethaken eines Mixers auf niedriger Stufe zu einem Teig verarbeiten. Es kann nach 1 Minute die Stufe des Mixers erhöht werden. Den Teig nochmals mit der Hand verkneten und in zwei Teile teilen.
  2. Für den dunklen Teig den Kakao sieben. Die Milch mit dem Zucker verrühren und den Kakao zufügen. Diese Masse wird nun zu einem Teil des Teiges zugefügt.
  3. Den hellen Teig sowie dunklen Teig jeweils zu einer Kugel formen und mit Frischhaltefolie einwickeln. Für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
  4. Nun werden die beiden Teighälften getrennt voneinander ca. 1 cm dick ausgerollt. Vom hellen und dunklen Teig werden jeweils 9 cm breit und 15 cm lange Streifen geschnitten. Die Streifen mit Eiweiß bestreichen und zu einem Schachbrettmuster zu Teigblöcken zusammensetzen.
  5. Für einen schönen Teigrand wie auf dem Bild, die Teigreste von weiß und dunkel nochmals verkneten (einzeln) und zu einer "Teigdecke" (15x12 cm) ausrollen. Die entstandenen Blöcke in die Teigschichten einwickeln. Einen Teigblock in weiß und einen Teigblock in dunkel einwickeln. Die Blöcke für ca. 30 Min. kalt stellen, dann lassen sie sich besser schneiden.
  6. Danach einzelne ca. 1-1,5 cm dicke Stücke runter schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°, Ober- und Unterhitze 12 Minuten backen.

Nährwert pro Portion

kcal
52
Fett
2,24 g
Eiweiß
0,65 g
Kohlenhydrate
7,22 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

nussecken.jpg

NUSSECKEN

Wunderbar nussig schmecken die berühmten Nussecken. Das Rezept das jeder kennt und liebt. Hier die Anleitung, die garantiert gelingt.

husarenkrapfen.jpg

HUSARENKRAPFEN

Dieses Rezept ist etwas für Bäcker, bei denen es schnell gehen muss. Husarenkrapfen sind nicht aufwendig aber gut.

baileyskugeln.jpg

BAILEYSKUGELN

Diese wunderbaren Baileyskugeln sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch hervorragend und begeistern ihre Gäste. Ein schnelles Rezept obendrein.

weihnachtskekse-grundteig.jpg

WEIHNACHTSKEKSE GRUNDTEIG

Dieser Weihnachtskekse Grundteig ist stets beliebt und ein ideales Rezept, wenn sie mit ihren Kindern backen.

kokoskuppeln.jpg

KOKOSKUPPELN

Unser Rezept für Kokoskuppeln ist einfach zu backen und köstlich im Geschmack. Diese Kokoskuppeln werden mit einer Schokopuddingcreme gefüllt.

vanillekipferl-von-der-omama.jpg

OMA´S VANILLEKIPFERL

Omas´s Vanillekipferl dürfen zu Weihnachten nicht fehlen. Hier das traditionelle Rezept aus der österreichischen Mehlspeisenküche.

User Kommentare

martha

Ich lege die fertigen Teigstangen ca. 20 Minuten in die Gefriertruhe, dann haben sie eine feste Konsistenz und lassen sich mit einem scharfen Messer mit dünner Klinge leicht und schön schneiden.

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

danke liebe martha, das ist auch ein super Tip. Mit der tollen Rezeptbeschreibung von ladylike (danke) bekomme ich hoffentlich auch so einen schönen Teigrand wie auf dem Bild hin

Auf Kommentar antworten

hannevg

das Schwarz - Weiß - Gebäck ist in der Weihnachtszeit in unserer Familie ein MUSS.Je sorgfältiger und genauer gearbeitet und geschnitten wird,desto schöner wird das Ergebnis

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ich habe diese Kekse mal ausprobiert, leider sahen meine nicht so schön gleichmässig aus, aber geschmeckt haben sie trotzdem.

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

das Schwarz-Weiss-Gebäck- Bild sieht ja sagenhaft genau und schön aus. Da müssen wir lange üben. In den dunklen Teig macht Mutti immer noch Rumaroma mit hinein

Auf Kommentar antworten

Susa67

Ich habe nur knapp 100 gr Staubzucker für den Hauptteig genommen und auch bei der Kakaomasse etwas Zucker reduziert (nach Gefühl). Musste dann beim Verkneten des dunklen Teigs eine Spur Mehl nachlegen, weil es klebte. Das Resultat sieht wunderschön aus (zumal dafür, dass das mein "erstes Mal" für Schwarz-weiß-Gebäck war) und ist ausgespochen lecker, danke für das Rezept und die gute Erklärung!

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Oje oje, da muß ich nochmal üben.
Meine Kekse waren nicht so schön, aber sie haben schmecken sehr gut. Aber Übung macht bekanntlich den Meister.

Auf Kommentar antworten

Wibi79

Das Rezept hört sich ja wirklich interessant an und die Kekse sind wirklich wunderschön anzuschauen. Ich hoffe sie schmecken auch so wie sie aussehen!

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Die Kekse schauen ja wirklich super aus. Muss ich auch probieren. Die Frage ist, ob sie bei mir auch so schön werden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Buffets und verzierte Speisen

am 15.06.2021 23:23 von Thanya

Mohnblumen

am 15.06.2021 22:57 von Thanya

heiße Getränke im Sommer

am 15.06.2021 22:55 von alpenkoch

Riesenhibiskus

am 15.06.2021 22:25 von Anna-111