Steckerlbrot

Erstellt von

Steckerlbrot schmeckt sehr köstlich und ist gehaltvoll. Ein Rezept das vor allem Kindern total viel Spaß macht, da sie es selbst zubereiten können.

Steckerlbrot

Bewertung: Ø 4,2 (584 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

1 Prise Brotgewürz
2 Stk Eier
1 Pk Germ
100 g Margarine
0.5 l Milch
1 Prise Salz
500 g Vollkornmehl
500 g Weizenmehl
50 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Mehl mit der Germ, Salz und Brotgewürz vermengen. Dann Milch, Eier, Margarine und Zucker erwärmen und zum Mehl geben. Kneten und den Teig zugedeckt für ca. 30 Minuten an einen warmen Ort aufgehen lassen - fertig ist der Teig.
  2. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit Hilfe eines Nudelholz ausrollen und in 3-5 cm breite Streifen schneiden. Nun wickelt man jeweils einen Teigstreifen um einen Holzstock und hält ihn über ein Lagerfeuer oder einen Griller.
  3. Man dreht den Stock über dem Feuer, damit das Brot möglichst gleichmäßig braun wird.

ÄHNLICHE REZEPTE

Hausgemachte Salzstangerln

HAUSGEMACHTE SALZSTANGERLN

Aus Omas Küche sind die hausgemachte Salzstangerln, das beliebte Kleingebäck Rezept aus Germteig passt zum Frühstück oder als Snack.

Käsestangerl

KÄSESTANGERL

Für Käsestangerl bereitet man einen Topfenteig zu. Die geformten Stangerl werden bei diesem Rezept im Rohr mit Käse überbacken.

Mohnzelten

MOHNZELTEN

Mohnzelten sind eine Spezialität aus Österreich und werden als Nachspeise serviert. Das süße Rezept zum genießen.

Raffaellokugerl

RAFFAELLOKUGERL

Raffaellokugerln schmecken leicht und beschwingt und passen als Mehlspeise perfekt in den Sommer.

Buttermilch-Brötchen

BUTTERMILCH-BRÖTCHEN

Ein tolles Rezept und ganz einfach zuzubereiten sind diese Buttermilch-Brötchen. Das Gebäck aus Germteig und Buttermilch ist köstlich.

Schokoladenbusserln

SCHOKOLADENBUSSERLN

Schokoladenbusserln sind schokoladig im Geschmack und auf jeden Fall eine Sünde wert.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Sterckerlbrot machen wir immer wenn wir Knacker grillen. Das schmeckt so lecker. Ich gebe auch manchmal Knoblauch dazu.

Auf Kommentar antworten

Beatus
Beatus

Im Ferienheim machen wir auch immer Steckerlbrot und das geht total einfach, Mehl, Trockengerm, Salz und soviel lauwarmes Wasser, daß ein fester Teig entsteht. Wir machen das in einem Plastikkübel mit Deckel, eine Plastikschüssel mit Deckel geht auch. Deckel so schließen, daß die Luft rausgeht und an einem warmen Ort mindestens 2 mal gehen lassen. Da brauchts kein Ei, keinen Zucker, keine Milch und Gewürze können nach Belieben eingeknetet werden.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

ich würde auch die einfache variante ohne ei und milch bevorzugen. zucker würde ich nicht weglassen, da die germ dadurch leichter aufgeht.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

jetzt wo die grillsaison beginnt, wird das bestimmt mal am abend ausprobiert, kann ich mir gut vorstellen!

Auf Kommentar antworten

Sunny51
Sunny51

Wir nannten das immer Stockbrot.
Das ist eine lustige Sache im Sommer mit den Kindern am Lagerfeuer

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das schmeckt echt sehr gut. Wir machen das immer wenn wir im freien knacker grillen. Das mögen unsre Kinder auch so gern.

Auf Kommentar antworten

aniwald
aniwald

STECKERLBROT habe ich noch nie gehört,klingt wirklich gut und muss unbedingt einmal beim grillen ausprobiert werde.

Auf Kommentar antworten

Experimentelle-Cuisi
Experimentelle-Cuisi

Super Rezept. Ideal im Sommer beim Grillen oder beim Lagerfeuer. Mich würde es interessieren ob man statt der Margarine auch Butter verwenden kann.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das machen wir immer beim Knackergrillen. Da muss ich leider noch auf den Sommer warten zum ausprobieren.

Auf Kommentar antworten

-michi-
-michi-

Superlecker. Macht wirklich Spaß

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Und viel viel besser als der gekaufte Teig. Ist gar nicht wirklich was dabei. Kein über-drüber-Aufwand und super lecker!

Auf Kommentar antworten

kaffee_789
kaffee_789

Eine alte Tradition. Kenn ich noch aus meiner Kindheit.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE