Zucchinirisotto mit gegrilltem Halloumi

Zucchinirisotto mit gegrilltem Halloumi und Tomaten - ein leckeres Rezept aus der vegetarischen Küche.

Zucchinirisotto mit gegrilltem Halloumi

Bewertung: Ø 4,3 (91 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 EL Olivenöl
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauch
500 g Zucchini
300 g Tomaten
250 g Risottoreis
3 EL Butter
1 EL Gemüsebrühe
70 g Parmesan (gerieben)
1 TL Thymian (frisch)
1 Prise Salz und Pfeffer
250 g Halloumi
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Risotto Rezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
40 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für das Zucchinirisotto zuerst den Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Die Zucchini waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Nun in einem Topf das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebel glasig anbraten, Zucchini hinzufügen. Den Risotto-Reis zugeben. Mit der Suppe auffüllen, bis der Reis knapp bedeckt ist. Die Tomaten in Stücke schneiden und ebenfalls zugeben. Nach und nach die restliche Suppe zugeben, bis der Reis gar ist.
  3. Sobald das Risotto sämig ist, 3 EL Butter und Parmesan unterrühren. Mit Thymian, Basilikum, Maggikraut und Petersilie, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Nun den Halloumi in Scheiben schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Auf dem Risotto anrichten.

ÄHNLICHE REZEPTE

Risotto mit Pilzen

RISOTTO MIT PILZEN

Das Rezept vom Risotto mit Pilzen schmeckt am besten mit Steinpilzen, die sie selbst gefunden haben.

Gemüserisotto

GEMÜSERISOTTO

Ein Gemüserisotto bringt Abwechslung in unseren Speiseplan und kann nach Lust und Laune als Hauptgericht oder Beilage serviert werden.

Rote Rüben Risotto

ROTE RÜBEN RISOTTO

Das Rote Rüben Risotto bringt richtig Farbe auf den Teller und im Geschmack einfach köstlich. Hier das Rezept zum Nachkochen, ideal im Winter.

Risotto alla Milanese

RISOTTO ALLA MILANESE

Das Risotto alla Milanese kommt nach Mailänder Art. Dabei darf natürlich der Safran nicht fehlen. Ein geschmacklich tolles Rezept.

Tomatenrisotto mit Shrimps

TOMATENRISOTTO MIT SHRIMPS

Ein tolles Gericht ist ein Tomatenrisotto mit Shrimps. Das Rezept bringt Abwechslung und ist einfach Großartig.

Safranrisotto

SAFRANRISOTTO

Hier ein Rezept für eine vegetarische Köstlichkeit, die auch Kochanfängern gelingt. Ein köstliches Safranrisotto schmeckt zart und würzig.

User Kommentare

Daniella
Daniella

Wir essen wirklich gerne Risotto und der Halloumi passt sicher sehr gut dazu.
Aber sollen die Zucchini wirklich gleich dazu?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja, wenn frische knackige und nicht zu große Zucchini verwendet werden auf jeden Fall.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Also ich habe dabei auch bedenken ... Zucchini und Tomaten werden bei langen Mitkochen für meine Begriffe zu weich.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Ob Zucchini, Tomaten oder sonstiges Gemüse für einen Risotto empfiehlt sich meiner Meinung nach, diese zunächst leicht anzubraten, wegen der Röstaromen. Dann den Reis dazugeben und aufgiessen - die Erbsen gebe ich erst dazu, so bald es kocht. Nach einer knappen halben Stunde gibt es einen ausgezeichneten Risotto mit genau richtig gegartem Gemüse. Je nach Geschmack kann man zum Schluß etwas Rahm hineinmischen und/oder - wie ich's lieber mag - natur belassen und nur mit Parmesan bestreuen, anstatt dem gebratenen Hallodri. Viel anders wirst Du einen Risotto wahrscheinlich auch nicht kochen.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

Ja, Halloumi ist ein Grillkäse. Er ist in meiner Familie eine willkommene Abwechslung zu Fleisch.
Ich würde die Paradeiser auf jeden Fall häuten und mit anbraten. Die Zucchini würde ich extra anbraten und erst zum Schluss zum Risotto geben. Ein Risotto ohne Butter? Nicht bei mir :)

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Aha - danke, doch eine Wissenslücke; aber ich hab' den umgetauft und werde ihn darum lieber nicht ausprobieren.
Warum Du allerdings die Butter nicht gefunden hast ist mir nicht ganz klar - steht doch ganz eindeutig in der Zutatenliste UND im Rezept, das ich nun zum letzten Mal gelesen habe.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

Rinaldo, ich hab die Butter eh gefunden. Mein Kommentar bezieht sich auf dein: würde statt der Butter Sauerrahm nehmen....

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

T'schuldigung sssssumsi, daß ich Dich mißverstanden habe, das kann bei der (besonders bei meiner ausführlichen) Schreiberei leicht passieren......... aber es ist eh nichts passiert. Ein wenig Butter nehme ich schon auch zum Risotto, speziell zum milanese, mische allerdings mit Olivenöl und wärme den Reis damit an. Alles in Butter ?





































Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Der Halloumi hat sich bei mir noch nicht vorgestellt, ist vielleicht irgend ein Käse - Wissenslücke ? Die zerstückelte Tomate würde ich auch mit anbraten, dann hat sie mehr Geschmack als nur mitgesotten und den Zucchino vorher separat würzen, sonst schmeckt er nach nichts. Anstatt 3 Esslöffel Butter würden mir 3 Teelöffel Sauerrahm besser gefallen. Alles zusammen wäre dann kein schwaches sondern ein schwacher Gemüserisotto - Risotto ist nämlich männlich - sei nur der Ordnung halber am Rande erwähnt.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

halloumi ist bei mir auch nicht zu gast - meine schwägerin serviert ihn immer wenn gegrillt wird zur bereicherung ihrer gemischten platte. bei uns heißt er nur "quietschkäse", weil er bei jedem bissen zwischen den zähnen quietscht, sodass man ihn nur schnell hinunterschlucken möchte...

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Verdammt......... da hab ich Recht gehabt, obwohl ich den Kas gar nicht kenne und auch nicht kennen lernen möchte, hab ich ihn gleich auf Hallodri umgetauft, was sicher besser zu ihm passt, überhaupt dann, wenn er sogar so quietscht, dass man ihn auch noch schnell hinunterschlucken muß....na..... habe die Ehre: (Geräusch...).
Aber "Geschmäcker" und............ sind bekanntlich (zum Glück) verschieden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE