Bärlauchpaste

Erstellt von puersti

Diese Bärlauchpaste ist vielseitig verwendbar. Ein Frühlings - Rezept, wenn es grün aus der Au leuchtet.

Bärlauchpaste

Bewertung: Ø 4,5 (41 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

360 g Bärlauch
45 g Salz
300 ml Olivenöl
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Bärlauch Rezepte

Zeit

20 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Den gewaschenen Bärlauch in einer Küchenmaschine zerkleinern, das Salz und 200 ml Olivenöl dazugeben und zu einer feinen Paste pürieren.
  2. Die Bärlauchpaste in Schraubgläser füllen, mit dem restlichen 100 ml Olivenöl bedecken und gut verschließen.

Tipps zum Rezept

Diese Paste eignet sich als Vorrat für den ganzen Winter, kühl gelagert hält sie sich bis zur nächsten Ernte. Die Bärlauchpaste ist vielseitig verwendbar, z.B. mit Pinienkernen oder geriebenen Mandeln und Parmesan verfeinert ist rasch ein gesundes Bärlauchpesto für Nudeln zubereitet. Auch zum Würzen von verschiedenen Speisen oder als Brotaufstrich ist die Bärlauchpaste sehr schmackhaft. Immer darauf achten, dass die Paste mit Öl bedeckt ist.

ÄHNLICHE REZEPTE

Bärlauchöl

BÄRLAUCHÖL

Wunderbar schmeckendes Bärlauchöl wird zum Würzen, Einlegen und für Salate verwendet. Ein gesundes Rezept, zum Verfeinern der Speisen.

Bärlauchknödel

BÄRLAUCHKNÖDEL

Die Bärlauchknödel sind als Beilage zu Saucen aber auch zu Fleisch ein Gedicht. Dieses Rezept gelingt garantiert.

Bärlauchaufstrich

BÄRLAUCHAUFSTRICH

Durch die Kombination Bärlauch mit Senf schmeckt der Bärlauchaufstrich einfach köstlich. Ein einfaches aber geschmacklich tolles Rezept.

Bärlauch-Röstis

BÄRLAUCH-RÖSTIS

Mit einem tollen Bärlauch Geschmack sind Bärlauch-Röstis eine super Alternative zu Kartoffelpuffer. Das Rezept wird einfach ausgebacken.

Bärlauchnockerl

BÄRLAUCHNOCKERL

Um die Bärlauchzeit noch richtig auszunutzen kommt dieses Rezept gerade recht. Die Bärlauchnockerl sind schnell & einfach gemacht und schmecken toll.

Bärlauchpesto mit Pinienkernen

BÄRLAUCHPESTO MIT PINIENKERNEN

Unser Rezept Bärlauchpesto mit Pinienkernen eignet sich hervorragend für die Vorratskammer. Damit man noch lange Bärlauch genießen kann.

User Kommentare

DIELiz
DIELiz

Danke puersti :-))) Bärlauchpaste wie es "sich gehört". Eine Paste wird erst durch andere Zutaten zum Pesto, das stört mich bei vielen anderen Rezepten. Du hast sehr anschaulich beschrieben und gute Tipps gegeben. Dafür alleine schon 5* LG

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Danke für die nette Rückmeldung !!!
Bärlauch sammeln gehört für mich zum Frühling, aber essen mag ich und meine Familie den Bärlauch das ganze Jahr.

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

Wurde neulich im Fernsehen in der morgentlichen Sendung aus den diversen Bundesländern angeraten. Da hat ein Landwirt aus dem Kleinen Walsertal angeraten, man soll das "Pesto" wenn man es aufheben will, immer ohne Nüsse und Käse machen. Da hält es sich sehr, sehr lange

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Genau so ist es, deshalb mache ich immer ordentlich auf Vorrat, aber eben immer ohne Nüsse und Käse. So kann die Paste auch für allerlei Gericht zum Würzen verwendet werden.

Auf Kommentar antworten

gabili
gabili

Ich werde mal noch schnell bevor der Bärlauch vorbei ist diese Bärlauchpaste ausprobieren.
Damit man auch den guten Bärlauch ausserhalb der Saison hat.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Ein Tipp - wenn aus dem Glas Bärlauchpaste entnommen wird, immer darauf achten, dass Olivenöl die Paste bedeckt, gegebenenfalls etwas Öl nachfüllen. Nur so hält sie sich im Kühlschrank auch angebraucht noch lange.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE