Faschierte-Kraut-Strudel

Ob süß oder pikant - Strudel passt wirklich immer. Dieses Faschierte-Kraut-Strudel Rezept ist besonders schmackhaft.

Faschierte-Kraut-Strudel

Bewertung: Ø 4,4 (506 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

3 EL Pflanzenöl
500 g Weißkraut
3 Stk Knoblauchzehen
1 Stk große Zwiebel
50 g Räucherspeck
250 g gemischtes Faschiertes
1 EL Kümmel
200 ml Rindsuppe (Fleischbrühe)
1 TL Weißweinessig
1 Prise Zucker
1 Prise Mehl für die Arbeitsfläche
50 g flüssige Butter für das Backblech

Zutaten für den Strudelteig

200 g Mehl
1 Prise Salz
4 EL Pflanzenöl
100 ml Wasser, lauwarm

Zutaten für den Dip

1 Bund Schnittlauch
1 Prise Kefir
1 Prise edelsüßes Paprikapulver
1 Prise rosenscharfes Paprikapulver
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
5 EL Sauerrahm
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Strudel Rezepte

Zeit

90 min. Gesamtzeit
55 min. Zubereitungszeit
35 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für den Strudelteig mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts aus Mehl, Salz, Wasser und Öl einen Teig kneten. Mit den Händen weitere 10 Minuten kneten, den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Inzwischen das Weißkraut putzen, waschen, hobeln und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Knoblauch und Zwiebel abschälen und mit dem Speck fein würfelig schneiden.
  3. Das Öl in einem Topf erhitzen und darin Knoblauch, Speck und Zwiebel andünsten. Faschiertes hinzufügen und unter Rühren krümelig braten.
  4. Nun das Kraut einrühren und unter gelegentlichem Umrühren mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, die Fleischsuppe angießen und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Weißweinessig und Zucker nach Belieben abschmecken und abkühlen lassen.
  5. Den Backofen auf 220° C (Umluft 200° C, Gas Stufe 4-5) vorheizen und ein Backblech mit Butter einstreichen. Den Teig in 2 Portionen teilen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut kneten. Nacheinander dünn ausrollen, auf ein Küchentuch legen und die Teigränder gut ausziehen. Die Kraut-Faschierte-Masse darauf verteilen, dann den Teig aufrollen. Die Ränder mit Wasser verkleben, andrücken und die Strudel auf das eingefettete Blech legen.
  6. Die Strudel mit der übrigen Butter bestreichen und im Ofen für ca. 35 Minuten knusprig backen.
  7. Inzwischen für den Dip den Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden, mit Kefir, den beiden Paprikapulversorten, Sauerrahm, Salz und Pfeffer verrühren und kalt stellen.
  8. Die Strudel in 5-8 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Dip servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Fleischstrudel

FLEISCHSTRUDEL

Dieser köstliche Fleischstrudel bringt Abwechslung auf den Tisch. Dieses Rezept ist im Nu zubereitet und schmeckt garantiert allen.

Topfenstrudel

TOPFENSTRUDEL

Herzhaft und verführerisch schmeckt dieser Topfenstrudel. Ihre Lieben werden von diesem Rezept begeistert sein.

Apfelstrudel

APFELSTRUDEL

Dieses Apfelstrudel Rezept führt sie zurück in Omas Küche. Der Mürbteig macht Apfelstrudel besonders geschmeidig.

Alt-Wiener Weintraubenstrudel

ALT-WIENER WEINTRAUBENSTRUDEL

Eine Strudel aus Oma`s Rezept Sammlung ist immer willkommen. Vor allem ein Alt-Wiener Weintraubenstrudel ist einfach köstlich.

Erdäpfel-Bärlauch-Strudel

ERDÄPFEL-BÄRLAUCH-STRUDEL

Ein Erdäpfel-Bärlauch-Strudel hat einen würzigen Geschmack und kann als Hauptspeise oder Beilage auf den Tisch gebracht werden.

User Kommentare

aniwald
aniwald

Sehr gutes Rezept! Habe es gemeinsam mit Joghurt-Schnittlauch-Sauce gekocht und meine Familie war begeistert!

Auf Kommentar antworten

hexentanz87
hexentanz87

Das am Schluss mit dem Kefir ist auch sehr interessant. Dieser Dip passt auch zu anderen, scharfen Sachen ganz gut.
Man merkt. Strudel muss nicht immer süß sein.

Auf Kommentar antworten

sandyx1
sandyx1

Ich kannte die Krautstrudeln bis jetzt nicht mit faschiertem Fleisch, muss aber sagen, dass die total lecker sind!! Vor allem der Teig war sehr gut!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das sieht aber nach viel arbeit aus. Bei sovielen Zutaten. Da muss ich mal sehr viel Zeit zum kochen haben.

Auf Kommentar antworten

Wibi79
Wibi79

Mal was anderes der faschierte Kraut Strudel. Er wird sehr gern von der ganzen Familie gegessen. Mit einen knackigen Salat einfach ein Gedicht!

Auf Kommentar antworten

ChristineKlotz
ChristineKlotz

Mein Mann hat etwas skeptisch geguckt als ich den Faschierten Krautstrudel ausprobiert habe, aber er hat auch ihm super geschmeckt. Habe den Strudel in mein Kochbuch eingefügt.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Mir fehlt hier etwas Gemüse (ein paar geriebene Karotten, Maiskörner, Paprika) oder diverses anderes Gemüse, dass ein bisschen Farbe reinbringt.

Auf Kommentar antworten

Sunny51
Sunny51

Einen faschierten Krautstrudel habe ich bis jetzt noch nie versucht.
Entweder Krautstrudel oder Fleischstrudel.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

war bei mir bisher auch so, aber man kann das ja probieren, meine familie mag faschiertes sehr gerne, und kraut geht auch immer.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Bitte was soll Fleischsuppe sein? Rindsuppe? Weißkraut waschen ist wirklich nicht nötig, das machen nicht einmal Spitzenköche.
Das Rezept ist super gut und der Dip köstlich: hat man keinen Kefir zur Hand: Creme fraiche, Joghurt, tuts auch.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja ist eine Rindsuppe ;D ich habs eben geändert zum besseren Verständnis

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE