Fruchtige Himbeer-Sahnetorte

Diese fruchtige Himbeer-Sahnetorte hat nicht nur eine wunderschöne Optik, sie schmeckt auch hervorragend. Das tolle Rezept zum Nachbacken.

Fruchtige Himbeer-Sahnetorte

Bewertung: Ø 4,4 (64 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

500 ml Schlagobers
250 ml Schlagobers
70 g Zucker
2 Pk Gelatine
1 Pk Vanillinzucker
1 Stk Vanilleschote
300 g Himbeeren (tiefgefrohren)
125 g Himbeeren (frisch)
2 cl Himbeersirup
1 cl Rum
2 EL Himbeermarmelade
1 Stk Biskutiboden (fertig oder selbst gemacht)

Zutaten für das Biskuit

240 g Zucker
240 g Mehl
1 Pk Backpulver
8 Stk Eier
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Torten Rezepte

Zeit

255 min. Gesamtzeit
120 min. Zubereitungszeit
135 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Tiefkühlhimbeeren auftauen und mit einer Gabel zerdrücken. Vanilleschote halbieren Fruchtmark mit dem Messer herauskratzen und unter die Himbeeren rühren. Himbeersirup mit Rum dazugeben und 50 g Zucker einrühren. 5-6 EL vom Himbeerpüree durch ein Sieb streichen damit man etwas kernlosen Saft für den Himbeerspiegel erhält. Für einen noch besseren Geschmack gebe ich die Vanilleschote dazu und lasse sie weichen bis ich den Saft benötige.
  2. Nun das Biskuit zubereiten. Dazu die 8 Eier mit 240 g Zucker schaumig rühren. Das mit Backpulver vermischte Mehl löffelweise hinzugeben und die Masse gut schaumig schlagen (ca. 5 Minuten). Masse in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 15 Minuten im auf 180 Grad vorgeheizten Rohr backen. Dann auf ein mit Zucker bestreutes Tuch stürzen, Papier abziehen und unter einem befeuchtetem Tuch abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Himbeerfülle vorbereiten. 2 EL Zucker und Sahnesteif mit 0,5 Liter Schlagobers verrühren und steif schlagen. 1 Pkg. Gelatine ins Himbeerpüree einrühren und unter den Schlag heben. (nicht mehr zu stark schlagen).
  4. Das inzwischen abgekühlte Biskuit abdecken und das Himbeerpüree dick und bis zum äußersten Rand darauf streichen. Tortenboden mit leicht erwärmter Himbeermarmelade bestreichen, damit er von der Creme später nicht durchweicht.
  5. Biskuit der Länge nach in 5 cm breite Streifen schneiden, den ersten Streifen aufrollen (nicht zu fest damit die Creme nicht herausgedrückt wird) und in die Mitte des Tortenbodens setzen. Nun den zweiten Streifen um den ersten herumplatzieren, sollte er zu kurz sein um den Kreis zu schließen einfach ein passendes Stück vom nächsten Streifen schneiden und damit schließen. Und so weiter bis der Boden vollständig bedeckt ist.
  6. Nun den Tortenring eng ablegen, überschüssige Creme mit einem Messer verstreichen und Torte zum Festwerden lassen in den Kühlschrank stellen. Dauert ca. 1- 1 1/2 Stunden. Nachdem der Kuchen fest ist, die restlichen 0,25 ml Schlagobers mit 2 EL Zucker und Vanillinzucker leicht steif schlagen. Nicht zu fest schlagen damit die Masse noch streichbar bleibt. Nun die Torte rundherum mit dem Schlagobers bestreichen. Ich beginne immer oben, während der Kuchen noch in der Form ist, dann wird’s schön eben. Springform vorsichtig entfernen und Rest bestreichen.
  7. Torte nochmal für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen. Anschließend die Vanilleschote aus dem Himbeersaft nehmen und 1 Päckchen Gelatine einrühren. Restlichen Schlagobers in eine Tortenspritze füllen. En Kreis für den Himbeerspeigel zeichne ich mir vor indem ich eine Plastikschüssel in der gewünschten Größe kurz in der Mitte der Torte andrücke. Dann einen dünnen Rand mit Schlagobers ziehen und den inzwischen zu gelieren beginnenden Himbeersaft einfüllen. Nun die Rosetten aufspritzen und entweder darauf oder dazwischen die frischen Himbeeren platzieren. Torte bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Tipps zum Rezept

Wenn man dunkle Kuchen bevorzugt kann man das Biskuit auch mit 50g Kakao anrühren. Damit diese Torte auch ganz sicher gelingt findest du hier weitere Tipps: Wickeltorte

ÄHNLICHE REZEPTE

Schokoladetorte

SCHOKOLADETORTE

Ein Rezept, dass Ihnen auf der Zunge zergehen wird. Diese Schokoladetorte ist eine richtig süße Verführung.

Karottentorte

KAROTTENTORTE

Eine saftige Karottentorte ist ein besonderes Highlight an Ostern. Auch Kinder freuen sich sehr über dieses Rezept.

Nutella Torte

NUTELLA TORTE

Ihre Lieben werden von der köstlichen Nutella Torte begeistert sein. Bei diesem tollen Rezept kann keiner widerstehen.

Regenbogentorte

REGENBOGENTORTE

Die Regenbogentorte sieht originell aus und ist ein Hit an Kindergeburtstagen. Das Rezept ist einfach aber etwas zeitaufwändig.

Zebratorte

ZEBRATORTE

Die traumhafte Zebratorte sieht verführerisch aus und schmeckt wunderbar. Dieses unwiderstehliche Rezept ist sehr zu empfehlen.

Obsttorte

OBSTTORTE

Fruchtig, süß und himmlisch gut schmeckt die Obsttorte, die Sie mit diesem Rezept für Ihre Lieben zubereiten können.

User Kommentare

Sabine_K
Sabine_K

Das ist das 2. Rezept von Gute Kueche at, das ich ausprobiere und das 2. Mal, das ich mich enorm ärgere. Wo kommt plötzlich der Tortenboden her??? Weder in der Zutatenliste noch bei der Zubereitung wird beschrieben wie der Tortenboden zu fertigen ist. Wieso ist in der Zubereitungsanleitung plötzlich von Sahnesteif die Rede - bei den Zutaten fehlt sie - ich war heute für die Torte einkaufen - aber natürlich kein Sahnesteif. Jetzt ist es 21.45h morgen ist Muttertag und ich muss wohl irgendwie improvisieren. NIE MEHR WIEDER GUTE KUECHE AT - bei Chefkoch.de funktionieren die Rezepte zwar auch nicht immer - aber die mit vielen guten Bewertungen dann in der Regel doch und ohne Fehler!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

liebe Sabine_K, wir haben das Rezept kontrolliert - es ist in Ordnung. Ich weiß natürlich nicht ob du nun Koch- Backanfänger bist oder nicht. Grundsätzlich sind für Anfägner solche schwierigen Torten eher erst mal tabu, bis man eine gewisse routine hat. Weiters sollten Torten immer einige Tage vorher zubereitet werden, sie halten bis zu 3 Tage im Kühlschrank. Kann man nix machen, einfach ein weiteres Rezept ausproiberen - wir können dir auch dabei helfen, einfach per Mail melden. lg

Auf Kommentar antworten

Sabine_K
Sabine_K

Mein Teig ging sehr schön aus, ich habe die Platte in der Mitte durchgeschnitten, dabei ist die Platte zerrissen. Ich habe dann aus einigen Teigplatten-Fuzeln einen Tortenboden geformt - Marmelade draufgestrichen und die mit Füllung bestrichenen restlichen Teigfuzeln/fezzen so gut es ging aufgerollt. Entstanden ist etwas von dem ich befürchtet habe es ist ein einziger Gatschhaufen. Im Kühlschrank wurde es dann doch noch irgendwie fest und es entstand eine Art Kuppeltorte mit einem sehr kreativen Innenmuster. Mit Schlagobers überzogen, und mit vielen buten o-blatten-schmetterlingen verziert sah es dann auch gar nicht mal mehr so übel aus und hat uns vor allem sehr gut geschmeckt

Auf Kommentar antworten

Sabine_K
Sabine_K

Der Teig ging sehr schön auf. Geärgert habe ich mich weil bei der Zubereitung zuvor nicht erwähnt worden war, dass man einen Teil des Teiges zur Herstellung eines zusätzlichen Tortenbodens verwenden soll - woher hätte ich das wissen sollen. Rest der Geschichte siehe oben.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE