Hollerküchle

Sobald die Hollerblüten erblühen kann das Rezept Hollerküchle ausprobiert werden. Dabei werden Holunderblüten in einen Teig getaucht und ausgebacken.

Hollerküchle

Bewertung: Ø 4,4 (751 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

100 ml Öl zum Ausbacken
2 Stk Eier
12 Stk Holunderdolden (frisch gepflückt)
1 EL Honig
0.25 l Milch
1 Prise Salz
200 g Weizenvollkornmehl
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Holunder Rezepte

Zeit

25 min. Gesamtzeit
25 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Mehl, Salz, 2 Eigelb, Milch und Honig zu einem glatten Teig rühren. 2 Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  2. Reichlich Öl (oder Butter) in einem Topf erhitzen. Holunderblüten am Stiel anfassen und in den Teig tauchen.
  3. Sofort mit dem Stiel nach oben ins heiße Fett legen und etwa 2 Minuten schwimmend ausbacken.
  4. Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und sofort heiß servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Gebackene Holunderblüten

GEBACKENE HOLUNDERBLÜTEN

Dieses Rezept hat man nicht alle Tage, denn gebackene Holunderblüten blühen nur im Mai und Juni. Blüten sammeln, ausbacken und genießen.

Hollersaft

HOLLERSAFT

Im Frühling denken sie an dieses Rezept vom Hollersaft. Er schmeckt das ganze Jahr über köstlich.

Hollerkücherl

HOLLERKÜCHERL

Hollerkücherl in Weinteig sind ein ganz besonders feines Dessert. Im Rezept steht, wie sie gelingen.

Holunderbeeren-Likör

HOLUNDERBEEREN-LIKÖR

Holunderbeeren-Likör kann man kaufen, aber selbstgemacht schmeckt er einfach besser - probieren Sie es aus mit diesem Rezept.

Holunderblüten Joghurt

HOLUNDERBLÜTEN JOGHURT

Köstlicher Holunder ist im Frühling immer willkommen. Auch das Rezept für Holunderblüten Joghurt ist gesund und schmeckt.

Holunderblüten-Joghurtmousse

HOLUNDERBLÜTEN-JOGHURTMOUSSE

Ein herzhaftes Holunderblüten-Joghurtmousse wird gern in der Holunderzeit serviert. Das Rezept zum Genießen für ihre ganze Familie.

User Kommentare

puersti
puersti

Bei einer österreichischen Kochseite, ist es schade, dass der typische Name nicht angeführt wir. Denke, dass wir die Österreichische Sprache pflegen sollten.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Die Hollerstrauben, wie wir sie in Österreich nennen, werden bestimmt nicht mit Honig gemacht. Der Teig wäre mir auch zu süß, da sie mit Staubzucker serviert werden.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Hollerküchle ... das sind in Österreich die Hollerstrauben. Auf jeden Fall ein einfaches und schmackhaftes Gericht. Der Gesundheitsaspekt geht allerdings durch das Herausbacken zum Großteil verloren.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

Ich kenne sie als Hollerkrapfen oder Hollerschöberl. Glaub auch, dass vom Gesunden nicht mehr viel übrig bleibt. Aber die gibts sowieso nur 1-2x in der Saison.

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Ach, die habe ich schon lange nicht gegessen, haben mir als kind aber immer sehr gut geschmeckt und ich habe sie geliebt.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Wir waren heute wieder Holler pflücken und haben diese wunderbare Süßspeise gemacht. Freue mich jedes Jahr wieder auf die Hollerzeit

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die mache ich nur einmal im Jahr. Da schmecken sie uns, aber öfter mus ich die Hollerküchle nicht haben.

Auf Kommentar antworten

Vroni
Vroni

Ein sehr altes Rezept, jedoch noch immer im Trend der Zeit. Hollunder ist sehr gesund. Sollte zu dieser Jahreszeit auf keinen Speiseplan fehlen.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

Bin mir nicht sicher, ob bei dieser Zubereitungsart noch viel Gesundes übrigbleibt. Aber schmecken tuts auf jeden Fall.

Auf Kommentar antworten

gabili
gabili

Hollerküchle werden bei uns immer gerne gesessen.
Jeder wartet im Frühjahr schon auf die frischen Blüten

Auf Kommentar antworten

SUPERGUT_33
SUPERGUT_33

Hollerstauden können auf verschiedene Art und Weise zubereitet werden. Diese Variante kennen ich noch von meiner Oma. Konnte schon als Kind dem nicht widerstehen.

Auf Kommentar antworten

schurli
schurli

Ja ,die schmecken einfach lecker.Bei uns nennt man sie Hollerstrauben,welche wir sehr gerne essen,wenn sie gerade blühen.Das ist ein gutes Rezept.Mit honig haben wir es noch nicht versucht,muss lecker schmecken.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE