Hühnerbrust exotic mit Curryreis

Hühnerbrust exotic mit Curryreis bringt Abwechslung in die Küche, einfach mal ausprobieren!

Hühnerbrust exotic mit Curryreis

Bewertung: Ø 4,3 (27 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 Stk Hühnerbrüste
1 Tasse Reis
70 g Erbsen
1 Stk Zwiebel
5 EL Olivenöl
2 Msp Ingwer
2 EL Limettensaft
2 EL Limettensaft
1 TL Currypulver
0.5 TL Koriander
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

40 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Zuerst für die Marinade 4 Esslöffel Olivenöl mit Ingwer, Limettensaft, Pfeffer und Koriander gut vermengen und Fleisch darin über Nacht marinieren. Marinade nicht salzen!
  2. Am nächsten Tag Reis zubereiten: Wasser nach Packungsanleitung bemessen und zum Kochen bringen. Basmatireis hinzufügen, Hitze abdrehen und Reis ca. 20 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Erbsen bei mittlerer Hitze dünsten, dann Zwiebel mit Curry in Öl anschwitzen und mit Reis und Erbsen vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
    1. Nun Hühnerbrust in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze braten, bei Bedarf Öl hinzugeben. Huhn salzen und mit Reis servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Paprikahendl

PAPRIKAHENDL

Das berühmte Papriakhendl kommt ursprünglich aus der ungarischen Küche. Auch hier bei uns wird es gerne gegessen. Hier das Rezept zum Ausprobieren.

Knusprige Hühnerflügel

KNUSPRIGE HÜHNERFLÜGEL

In diesem köstlichen Rezept kommt das Fleisch zuerst in eine aromatische Marinade und dann in den heißen Ofen - so gelingen Knusprige Hühnerflügel.

Brathuhn

BRATHUHN

Ein Brathuhn kann mit Kartoffeln, Gemüse, Brot oder Reis angeboten werden.

Hühnerbrust mit Speck

HÜHNERBRUST MIT SPECK

Von der Hühnerbrust mit Speck werden Ihre Gäste begeistert sein. Dieses Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Steirisches Brathendl, gefüllt

STEIRISCHES BRATHENDL, GEFÜLLT

Hühnchen kann auch anders köstlich schmecken. Mit diesem Steirischen Brathendl - Rezept gelingt’s und wird begeistern.

Paprikahendl

PAPRIKAHENDL

Ein tolles Paprikahendl schmeckt mit einer Schlagoberssauce nochmal so gut. Unbedingt ausprobieren. Ein toller Rezept-Tipp!

User Kommentare

johuna
johuna

ICH VERWENDE MEIST KEIN OLIVEN-ÖL MEHR, DA ES KEINE GUTEN OLIVEN-ÖLE MEHR ZU KAUFEN GIBT, DAFÜR GIBT ES ABER WUNDERBARE EINHEIMISCHE ÖLE!

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

gute olivenöle bekommt man entweder im fachhandel, oder im urlaub direkt in der ölmühle. die billige supermarktware würde ich auch nicht verwenden, seit ich mich in istrien durchgekostet hab.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Stimmt ich kaufe auch öle die bei uns produziert werden. Da gibt es so viele verschiedene die Auswahl ist da sehr gross.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Ich verwende meist kein Oliven-Öl mehr, da es keine guten Oliven-Öle mehr zu kaufen gibt, dafür gibt es aber wunderbare einheimische Öle!

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Oliven-Öl verwende ich nur, wenn ich mir eines vom Urlaub mitnehme. Ansonsten gibt's bei uns sehr viel Kernöl, welches ich direkt bei einem Bauern einkaufe.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE