Kochlöffelkuchen

Erstellt von

Ein Kochlöffelkuchen schmeckt herrlich cremig und leicht. Das Rezept zum Genießen.

Kochlöffelkuchen

Bewertung: Ø 4,3 (112 Stimmen)

Zutaten für 16 Portionen

0.5 Pk Backpulver
250 g Butter
250 g glattes Mehl
1 Pk Vanillinzucker
250 g Zucker
1 Pk Schokoladenstreusel
6 Stk Eier

Zutaten zum Verziehren

1 Pk Sahnesteif
2 Becher Schlagobers
200 ml Eierlikör
1 Pa Schokostreusel

Zutaten zum Tränken

1 Tasse Kaffee oder Kakao
3 EL Zucker
1 Schuss Rum
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Kuchen Rezepte

Zeit

60 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Abtrieb von Butter, Zucker, Vanillinzucker und Dotter zubereiten. Mehl, Backpulver und Schnee unterheben.
  2. Teig auf einem Blech ca. 30-35 Minuten bei 170°C backen.
  3. Mit einem Kochlöffelstiel Vertiefungen machen. Die Flüssigkeit aus der Tasse Kaffee, 3 EL Zucker und etwas Rum darüber gießen.
  4. Den Schlagobers mit Sahnesteif schlagen und darauf streichen. Mit Eierlikör und Schokostreusel verzieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Topfengitterkuchen

TOPFENGITTERKUCHEN

Ein Topfengitterkuchen besitzt eine lange Tradition und wird auch heute noch gerne verzehrt.

Himmlischer Kokoskuchen

HIMMLISCHER KOKOSKUCHEN

Ein feiner Kuchen der exotischen Art ist dieses Rezept für himmlischer Kokoskuchen. Sie werden diesen Leckerbissen lieben.

Schüttelkuchen

SCHÜTTELKUCHEN

Für die Zubereitung eines Schüttelkuchens benötigt man 2 Schüsseln mit Deckeln in denen der Teig geschüttelt wird. Für Kinder ein tolles Rezept.

Maronikuchen

MARONIKUCHEN

Köstlicher Maronikuchen sollte in der Maronizeit unbedingt ausprobiert werden. Das Rezept sorgt für einen herrlichen Maronigeschmack.

Karottenkuchen

KAROTTENKUCHEN

Ein Karottenkuchen passt zu jedem Anlass. Doch an den Osterfeiertagen ist dieses Rezept einfach ein Muss!

Apfelkuchen mit Mürbteig

APFELKUCHEN MIT MÜRBTEIG

Der Apfelkuchen mit Mürbteig ist eine traditionelle Mehlspeise aus Österreich. Hier dazu das Rezept.

User Kommentare

martha
martha

Dieser Kuchen dürfte saftig sein. Habe mir mal das Rezept ausgedruckt und werde dieses Wochenende mal probieren.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Habe den Kuchen nun schon öfters gemacht, sowohl mit einer starken Tasse Kaffee und auch mit erkalteten heißen Schokolade übergossen. Kann beides empfehlen.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

ich kenne diesen kuchen als stricknadelkuchen - hab ich schon lange nicht mehr gemacht. statt der schokstreusel verwende ich lieber selbstgeraspelte 70%ige schokolade.
die zutaten zum tränken sollten zur besseren übersichtlichkeit seperat angeführt werden. die finden sich kunterbunt in den teigzutaten.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja, der Kuchen ist auch bekannt als Stricknadelkuchen. Die Zutaten wurden seperat angeführt, für einen besseren Überblick.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Lieber GuteKueche-Admin, ich habe mir nur einmal die Kohlenhydratmenge vom Eierlikör angesehen. Der Wert hat nicht einmal als Richtwert seine Berechtigung. 100 ml haben ca.26 g Kohlenhydrate. Die Berechnung ist sehr irreführend,

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

die Angabe von Becher für den Eierlikör hab ich auf ml geändert, danke für den Hinweis.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Vielen Dank, jetzt stimmt auch die Menge der Kohlenhydrate. Es schien mir wichtig zu sein das zu korrigieren!

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Den Kuchen kenne ich nicht, aber ich werde ihn mal als Low Carb Variante versuchen. Ich hoffe er gelingt mit Vollkorn-Mandelmehl Gemisch und Zuckerersatz.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Ich habe ihn jetzt nachgebacken mit 150g Dinkel und 100g Mandelmehl, Zucker habe ich ausgetauscht und den Eierlikör weggelassen! Die Schokostreusel habe ich mit 100% Kakaoanteil Husselschokolade ersetzt und ganz zart drübergerieben, Er ist fantastisch geworden!

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

fantastisch hin oder her, aber man könnte deinen kuchen schon als neues rezept posten, sehr viel hat er mit dem original nicht mehr gemeinsam ;-)

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

wenn ich ihn als neues Rezept gepostet hätte, wäre sicher jemand auf die Idee gekommen und hätte es mir vorgeworfen!

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

naja, getränkte kuchen sind nicht so ganz mein fall, ich glaub dieses mal mache ich ihn nicht nach.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE