Nougatecken

Dieses Rezept für Nougatecken wird mit einem Mürbteig zubereitet. Nach dem Backen werden die ausgestochenen Dreiecke mit Nutella zusammen gesetzt.

Nougatecken

Bewertung: Ø 4,2 (1012 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

150 g Butter (kalt)
1 Stk Eidotter
70 g Haselnüsse (gerieben und geröstet)
250 g Mehl
50 g Staubzucker
1 Pk Vanilliezucker
1 Prise Salz
0.5 TL Backpulver

Zutaten für die Glasur zum Tunken

150 g Schokoglasur

Zutaten zum Bestreichen

6 EL Nutella
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Keksrezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für den Mürbteig Mehl, Backpulver, Butter (in Stücke geschnitten), Zucker, Vanillezucker, Haselnüsse und Dotter rasch zu einem Teig verkneten und für ca. eine Stunde, in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen und Dreiecke ausstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 °C, Ober- und Unterhitze ca. 8 min backen.
  3. Die Kekse auskühlen lassen, mit Nutella zusammenkleben und jeweils die Ecken der Kekse in Schokoladenglasur tunken.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kokoskugeln

KOKOSKUGELN

Die Kokoskugeln sind das perfekte Rezept für die Adventszeit. Gönnen Sie Ihrer Familie eine süße Versuchung vor Weihnachten.

Zimtkekse

ZIMTKEKSE

Köstliche Weihnachtskekse gelingen Ihnen mit diesem Rezept im Nu. Die köstlichen Zimtkekse begeistern die ganze Familie.

Butterkekse

BUTTERKEKSE

Diese Butterkekse sind bestens für Anfänger geeignet, schnell und einfach in der Zubereitung. Das Keks Rezept für himmlische Momente.

Mürbteigkekse

MÜRBTEIGKEKSE

Ihre Familie kann von diesen köstlichen Mürbteigkeksen nicht genug bekommen. Überzeugen Sie sich selbst von dem Rezept.

Mohnkekse

MOHNKEKSE

Ein ideales Rezept für alle Mohnliebhaber. Ihre Familie wird von den köstlichen Mohnkeksen begeistert sein.

Chocolate cookies

CHOCOLATE COOKIES

Die Chocolate Cookies sind das perfekte Rezept für eine typische Tea-time aus England.

User Kommentare

hexy235
hexy235

Diese Kekse schmecken sicher wunderbar, die Füllung mit Nutella passt perfekt mit der Schokoladenglasur zusammen

Auf Kommentar antworten

LittleLighthouse
LittleLighthouse

Das Rezept klingt interessant, aber anstelle Nutella würde ich leicht erwärmten Nougat bevorzugen. So oder so sollten aber alle erforderlichen Zutaten in der Zutatenliste angegeben werden - hier fehlt es sowohl als der verwendeten Nussnougatcreme, als auch der Kuvertüre oder Schokolade, in welche die Ecken getaucht werden sollen in der Liste.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

liebe littleLighthouse, toller Tipp anstelle von Nutella Nougat zu verwenden, weiters ist für die Schokoladeglasur zum Tunken ein Link angebracht, einfach drauf klicken auf das grün geschriebene Wort "Schokoladeglasur" und schon kommt man zur selbst zubereiteten Schokoladeglasur. Natürlich hätte man im Rezept alles sofort anführen können......

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Die Nougatkekse kommen immer wieder gut an. Nehme jedoch anstatt Nutella Nußnougat zum Füllen. Habs auch schon gefüllt mit Nutella, welches ich mit geriebenen Nüssen vermengt habe.

Auf Kommentar antworten

Ziski
Ziski

Leider sind diese Kekse total misslungen :/
Ich kann nicht sagen woran es lag, aber der Teig war extrem patzig und ließ sich nicht einmal annähernd ausstechen. Ich habe dann noch mehr Mehl und Haselnüsse hinzugefügt, aber hat leider nichts gebracht. Habe dann den Teig einfach versucht auf dem Backblech auszurollen und nach dem Backen zu zerteilen.
Schmecken tun die Kekse jetzt zwar schon (habe Nutella dazwischen gegeben), aber ich werde sie nie wieder machen, da das einfach eine riiiesige Sauerei war. Wenn ich wenigstens wissen würde, was ich falsch gemacht habe, wärs ja halb so schlimm, aber ich bin echt ratlos...

Auf Kommentar antworten

Angelika_W
Angelika_W

Ich habe nur den Dotter genommen und nicht das ganze Ei. Auch die Milch habe ich weggelassen. Backpulver gebe ich in den Keksteig sowieso nie rein. Die Kekse sind tadellos geworden.

Auf Kommentar antworten

Ziski
Ziski

hmm.. das klingt tatsächlich so als könnte das funktionieren :D
Ich glaube so werde ich das wirklich beim nächsten Mal machen, vielen liebe Dank für diese Tipps! :D

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja anstelle dem ganzen Ei bitte nur den Dotter verwenden und den Teig in den Kühlschrank zum Rasten. Das Rezept wurde überarbeiet. danke für den Hinweis.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das Rezept kann ich heuer gleich mal ausprobieren. Wir lieben alles was mit Schokolade zu tun hat. Sehr lecker.

Auf Kommentar antworten

Marille
Marille

Nougatkekse sind in der Weihnachtszeit auch ein unbedingtes Muss und die sehen wirklich köstlich aus!

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE