Orangenmarmelade

Eine Orangenmarmelade gehört auf jeden Frühstückstisch.

orangenmarmelade.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,0 (1.114 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Gelierzucker 3:1
3 Stk Gewürznelken
1 kg Orangen
1.5 TL Rum
1 Stk Sternanis
1 TL Vanillezucker
1 Stg Zimt (1 cm)

Zeit

40 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für eine Orangenmarmelade den Saft der Orangen auspressen inklusive Fruchtfleisch. Insgesamt 750 Gramm.
  2. Saft und Gewürze verrühren, eventuell einen halben Tag marinieren lassen.
  3. Gelierzucker einrühren, einmal aufkochen lassen, dann ungefähr 7 Minuten leicht köcheln.
  4. Inzwischen Marmeladegläser heiß auswaschen und im 100°C heißen Backrohr trocknen lassen.
  5. Marmelade noch heiß bis 1/2 cm unter den Glasrand einfüllen.
  6. Jeweils mit 1/2 TL Rum flämmern, um die Marmelade zu konservieren. Gläser sofort verschließen.

Nährwert pro Portion

kcal
265
Fett
0,46 g
Eiweiß
0,15 g
Kohlenhydrate
64,01 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

apfelmarmelade.jpg

APFELMARMELADE

Selbstgemachte Apfelmarmelade schmeckt einfach herrlich. Mit diesem tollen Rezept gelingt Ihnen die Marmelade ganz sicher.

kirsch-marmelade.jpg

KIRSCH MARMELADE

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen Kirsch Marmelade, die selbst Großmütter nicht besser machen könnten.

quittenmarmelade.jpg

QUITTENMARMELADE

Quittenmarmelade aus den gelben Früchten und Orangen schmeckt sehr fein mit diesem Rezept.

weintraubenmarmelade.jpg

WEINTRAUBENMARMELADE

Das Rezept Weintraubenmarmelade ist sehr zu empfehlen. Bestens für die Vorratskammer geeignet, damit man noch lange davon essen kann.

holundermarmelade.jpg

HOLUNDERMARMELADE

Die fruchtige, süße Holundermarmelade bereiten Sie mit Hilfe dieses Rezeptes zu. Die Marmelade schmeckt zum Frühstück besonders gut.

birnenmarmelade.jpg

BIRNENMARMELADE

Wunderbares Birnenmarmelade schmeckt nicht nur auf dem Brot. Das Rezept aus Birnen, zum Einkochen und für die Vorratskammer gedacht.

User Kommentare

sssumsi

Für mich gehören in eine richtig gute Orangenmarmelade auch Orangenzesten. Diese geben der Marmelade den typischen herben Geschmack.

Auf Kommentar antworten

martha

Statt Rum nehme ich Cointreau. Ich koche fast alle Marmeladen mit dem zuckerreduzierten Gelierzucker. Somit hat man einen intensiveren Fruchtgeschmack.

Auf Kommentar antworten

Monika1

Das klingt nach einem wunderbaren Rezept speziell für den Winter. Doch ich werde auf jeden Fall Bio-Orangen und Bio-Gelierzucker 2:1 nehmen. Danke :-) !

Auf Kommentar antworten

Bianca-Maria

Es ist wirklich ein tolles Rezept. Schlichtweg Saulecker. Den Rum habe ich aber nicht zum beträufeln genommen, sondern am Schluss unter die Marmelade gerührt. Außerdem habe ich Gelierzucker 2:1 genommen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ich würde beim Gelierzucker 1:1 nehmen, damit es richtig fest wird. Orangenmarmelade ist echt sehr lecker.

Auf Kommentar antworten

Erbse

Kaufe ich immer im Winter bei Billa- "BIO Orangen und Mandarinen - Herkunft nur aus Sizilien sowie Bio Gelierzucker 2:1 und mache daraus meine ganz köstliche Mandarinen und Orange Marmelade.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

also ich würde schon sternanis nehmen. man kann sicher auch 1:1 gelierzucker nehmen, nur dementschprechend mehr. wird dann halt ziemlich süß werden.

Auf Kommentar antworten

schurli

ist ein tolles Rezept,aber kann man statt Sternanis auch normalen Anis verwenden?Und muss man unbedingt 3:1 Gelierzucker nehmen.Funktioniert es auch mit dem 1:1 Gelierzucker?

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Linsenbolognese

am 25.05.2022 11:05 von Familienkochbuch

Ans Trinken denken!

am 25.05.2022 09:28 von Maarja