Polsterzipf

Erstellt von *Homemade*

Dieses Rezept für Polsterzipf stammt aus Oma`s Küche. Der Teig wird aus Topfen zubereitet und mit Marmelade gefüllt.

Polsterzipf

Bewertung: Ø 4,3 (2184 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Butter oder Margarine
6 EL Erdbeermarmelade
6 EL Marillenmarmelade
250 g Mehl
250 g Topfen
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Aus Topfen, Salz, Butter und Mehl zügig einen glatten Teig herstellen. Dann für ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Backofen auf 180°C vorheizen, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn (2-4mm) ausrollen und kleine Quadrate ausschneiden.
  3. In die Mitte der Quadrate jeweils etwas Marillen oder Erdbeermarmelade setzen (nicht zu viel da sie sonst an den Ecken rausquillt), anschließend zu einem Dreieck zusammenschlagen und die Ränder gut festdrücken.
  4. Die Polsterzipf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 180°C 10-15 Minuten backen bis sie goldbraun sind, noch heiß mit Staubzucker bestäuben.

Tipps zum Rezept

Man kann die Polsterzipf natürlich mit jeder Marmelade füllen die man gern hat, auch bei den Formen kann man kreativ sein - die Dreiecke sind aber die klassischen "Polsterzipf".

ÄHNLICHE REZEPTE

Original Salzburger Nockerl

ORIGINAL SALZBURGER NOCKERL

Wir lieben sie alle die Original Salzburger Nockerl. Dieses Rezept wird mit Himbeeren und Preiselbeeren zum Hochgenuss.

Brandteigkrapfen

BRANDTEIGKRAPFEN

Brandteigkrapfen können mit einer süßen Sauce verziehrt werden. Ein tolles Rezept, dass Kinder über alles lieben.

Schnelles Schoko Mousse

SCHNELLES SCHOKO MOUSSE

Unwiderstehlich schmeckt dieses herrliche, schnelle Schoko Mousse. Versuchen Sie doch mal das Rezept.

Vegane Pancakes

VEGANE PANCAKES

Veganes Frühstück, oder Dessert: Diese köstlichen Pancakes mit Vanilleeis gehen immer. Ein Rezept, nicht nur für Veganer empfehlenswert.

Schomlauer Nockerl

SCHOMLAUER NOCKERL

Ein himmlisches Dessert gelingt mit diesem Rezept im Nu. Die süßen Schomlauer Nockerl zergehen auf der Zunge.

Mousse au chocolat

MOUSSE AU CHOCOLAT

Traumhaft süß und unwiderstehlich schmeckt das Mousse au chocolat. Hier ein Rezept, mit dem Sie Ihren Liebsten verführen können.

User Kommentare

tamixpanda
tamixpanda

Hats früher immer bei Oma gegeben - hab ich selbst leider noch nicht probiert. Die Zutaten hätt ich zumindest schon zu Hause... ;)

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Gerne fülle ich die Polsterzipfl mit Ribiselmarmelade. Diese ist zwar säuerlicher jedoch nach dem Abzuckern der Zipfl ist es ein angenehmes Geschmackserlebnis.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange
spicy-orange

Das ist eines der typischen "Oma-Rezepte". Früher gab es dieses Gericht immer bei meiner Oma, habe tolle Erinnerungen daran.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

an alle bei denen der teig matschig wurde: ich nehme an, dass der topfen zu nass war. würde ihn das nächste mal etwas abtropfen lassen bzw. auspressen.
diesen teig kann man auch pikant verarbeiten, z. b. wunderbare schinkenkipferl

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Ein Rezept aus meiner Kindheit. Polsterzipfl mache ich auch besonders gern. Ich nehme dann eine Marmelade die gerade offen ist.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Polsterzipf werden heute noch sehr gerne gegessen. Meine Schwiegermutter macht sie heute immer noch.

Auf Kommentar antworten

julia_resch
julia_resch

Hab sowas noch nie gesehen aber es sieht köstlich aus muss ich unbedingt mal ausprobieren und verkosten lassen

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

gebe immer einen Klecks Zitronenglasur auf die heißen Polsterzipfe

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Meine kinder mögen die Polsterzipfe gerne mit Nutella, aber auch mit Marmelade werden sie gerne gegessen.

Auf Kommentar antworten

Backblech
Backblech

Ich kann Aureija nur zustimmen. Statt eines festen Feiges nur klebrigen Batzen fabriziert.
Sollte hier eventuell besser Magerquark zum Einsatz kommen? Hab dann noch mehr Mehl dazu gegeben und somit das Ganze einigermassen gerettet. Geschmacksexplosion ist was anderes. Vielleicht mal für ungeübte Backfeen Rezept überarbeiten.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

eventeulle hast du zu langsam gearbeitet bei einem Topfenteig zügig arbeiten - oder eben in den Kühlschrank geben.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE