Powidltascherl

Powidltascherln sind in der böhmischen Küche eine beliebte Süßspeise. Es sind mit Powidl gefüllte Teigtaschen aus Kartoffelteig.

Powidltascherl Foto Haeferlguckerin.at

Aus Oma´s Kochbuch

In meiner Kindheit hat sie meine Oma oft gemacht, das Rezept dafür hat sie in ein kleines Büchlein geschrieben, das ich hiermit mit euch teile.

Mit selbstgemachtem Erdäpfelteig

Meine Oma hat früher alles selbst gemacht. Jeden Teig, zumal zur damaligen Zeit Fertiggerichten noch nicht so weit verbreitet waren. So kam natürlich auch nur selbstgemachter Erdäpfelteig auf den Tisch. Zugegeben, selbst gemachter Erdäpfelteig schmeckt einfach besser. Fluffig, flaumig, ein Genuss, wenn man in die Powidltascherl beißt.

Und Erdäpfelteig ist sehr schnell zubereitet. Mehlige Kartoffel weich kochen, durch die Presse drücken mit Butter, Mehl, Gewürzen und einem Ei vermischen und schon kann der Teig weiter verarbeitet werden.

Darüber hinaus lässt sich das Grundrezept des Erdäpfelteiges vielfach verwenden – ob für weitere Süßspeisen, wie Mohnnudeln bzw. Schupfnudeln oder pikante Speisen wie Gnocchi.

Zeit:
80 Minuten Zubereitungszeit + Kochzeit

Schwierigkeitsgrad:
leicht

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g mehlige Erdäpfel
  • 15 g Butter
  • ½ TL Salz
  • 25 g Grieß
  • 125 g Mehl griffig
  • 1 Stk Ei
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 380 g Powidl
  • 4 EL Kristallzucker
  • 1 EL Rum
  • 1 Prise Zimt
  • 3 EL Butter für die Brösel
  • 8 EL Semmelbrösel
  • Staubzucker zum Bestreuen

Rezept Zubereitung

Powidltascherl Foto Haeferlguckerin.at

  • Kartoffeln in der Schale weich kochen. Noch heiß schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Auskühlen lassen.

Powidltascherl Foto Haeferlguckerin.at

  • Die Butter darauf verteilen, Grieß, Mehl, Salz und Muskat hinzufügen und mit dem Ei gemeinsam zügig zu einem Teig verkneten.
  • Powidl mit 2 EL Zucker, Rum und Zimt glatt rühren.

Powidltascherl Foto GuteKueche.at

  • Den Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 0,5 cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder Glas ca. 7 bis 8 cm große Kreise ausstechen.
  • Mittig etwas (ca. 1 TL) Powidl auftragen und zu Tascherl zuklappen, gut festdrücken.  

Powidltascherl Foto Haeferlguckerin.at

  • Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Tascherl einlegen, bei geringer Hitze so lange kochen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  • In der Zwischenzeit Butter schmelzen und die Brösel darin gemeinsam mit 2 EL Kristallzucker goldgelb rösten.

Powidltascherl Foto Haeferlguckerin.at

  • Die Tascherl mit einer Lochkelle aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und in der Bröselmischung wenden. Mit Staubzucker bestreuen und genießen.

Weitere Rezept-Tipps:

Über mich
Meine Leidenschaft ist es zu kochen, daher stelle ich auch für Familie und Freunde regelmäßig meine Küche auf den Kopf. Wert lege ich dabei besonders auf regionale und saisonale Zutaten. Neugierig, experimentierfreudig und genussorientiert sind Eigenschaften, die mich in der Küche am treffendsten beschreiben. Gaumenfreunde finden auf meinem Kochblog www.haeferlguckerin.at Leckerbissen auf Rezept zum Nachkochen.


Bewertung: Ø 4,5 (8 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

powidltascherl.jpg

POWIDLTASCHERL

Ein süßes Rezept sind Powidltascherl. Sie werden aus einem Kartoffelteig zubereitet, mit Zwetschkenmarmelade gefüllt und mit Zucker bestreut serviert.

powidlmuffins.jpg

POWIDLMUFFINS

Himmlischer Genuss für Powidlgenießer, mit diesem Rezept schmecken Powidlmuffins unwiderstehlich

topfen-powidltascherl.jpg

TOPFEN-POWIDLTASCHERL

Das Rezept für die Topfen-Powidltascherl stammt aus Tschechien. Alternativ kann auch Zwetschkenmarmelade verwendet werden.

powidltascherl-aus-blaetterteig.jpg

POWIDLTASCHERL AUS BLÄTTERTEIG

Die Powidltascherl aus Blätterteig sind ein schnelles und köstliches Rezept, wenn der Besuch schon fast vor der Türe steht.

buchteln-mit-powidl.jpg

BUCHTELN MIT POWIDL

Buchteln mit Powidl sind eine süße Verführung, ein Rezept aus der österreichischen Küche.

User Kommentare

MaryLou

Ein herrliches Gericht, und vorallem so einfach herzustellen. Es war bei mir schon wieder etwas in Vergessenheit geraten. Ich danke, du inspirierst mich immer wieder aufs Neue. Deine Beschreibung mit den Bildern macht das Kochen zum Kinderspiel.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Powidltascherl - ein sehr gutes Rezept aus Omas Kochbuch und ein immer wieder gerne bei uns gegessene Nachspeise.

Auf Kommentar antworten

Hermine_Rumpfmüller

Die haben wir als Kinder immer bei der Oma bekommen. Irgendwie wahren die Kartoffeln früher mehliger, ich krieg die einfach nicht so hin wie die Großmutter..

Auf Kommentar antworten

Maarja

Schöner Artikel! Danke dafür! Ja - selbst gemachter Kartoffelteig schmeckt einfach besser, vor allem wenn’s frisch und heiß auf den Tisch kommt

Auf Kommentar antworten