Rosmarinbraten mit Buttermilchsoße

Wie der Rosmarinbraten mit Buttermilchsoße besonders zart wird verrät Ihnen dieses tolle Rezept.

rosmarinbraten-mit-buttermilchsosse.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,1 (125 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

400 g Schweinerücken ohne Knochen
1 Schuss Öl
2 Zweig Rosmarin
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Zutaten für die Sauce

80 ml Buttermilch
2 Stk Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
0.5 Stk Zitrone (ausgepresst)
1 EL Butter
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Benötigte Küchenutensilien

Backblech

Zeit

90 min. Gesamtzeit 45 min. Zubereitungszeit 45 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Schweinebraten mit Salz und Pfeffer gut würzen. 1 Schuss Keimöl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin rundherum kräftig anbraten, bis sich eine Kruste gebildet hat - dann wieder herausnehmen.
  2. Die Rosmarinzweige waschen, trocken tupfen. Von einem die Nadeln abzupfen. Die restlichen Rosmarinzweige mit Küchengarn oben auf den Schweinebraten binden. Das Fleisch auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der zweiten Schiene von unten 30 bis 35 Minuten braten. Das Fleisch herausnehmen, in Alufolie wickeln und 10 Minuten im noch warmen Backofen ruhen lassen.
  3. Für die Sauce die Butter zerlassen und mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Rosmarinnadeln fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls hacken. Die Buttermilch zugeben unter rühren aufkochen. Bei schwacher Hitze 1 Minute kochen.
  4. Fleisch aus der Folie herausnehmen und dem ausgetretenen Fleischsaft zur Soße geben, nochmals kurz aufkochen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garn und Rosmarin vom Fleisch entfernen und in Scheiben schneiden.

Tipps zum Rezept

Anstelle der Folie kann man das Fleisch auch in einem großen Topf im Ofen ruhen lassen.

Nährwert pro Portion

kcal
394
Fett
20,43 g
Eiweiß
47,86 g
Kohlenhydrate
4,76 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

krautfleckerl.jpg

KRAUTFLECKERL

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.

Gefüllte Paprika

GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika isst jeder gerne. Ein typisches Rezept aus der österreichischen Küche.

omas-gefuellte-zucchini.jpg

OMAS GEFÜLLTE ZUCCHINI

Omas gefüllte Zucchini werden natürlich mit Faschiertem und Käse gemacht. Hier unser Rezept zum Nachkochen.

boeuf-stroganoff.jpg

BOEUF STROGANOFF

Der Boeuf Stroganoff schmeckt zart und würzig. Ein tolles Gericht, das mit Hilfe dieses Rezeptes auf Ihren Tisch gezaubert wird.

schweinslungenbraten-im-backrohr.jpg

SCHWEINSLUNGENBRATEN IM BACKROHR

Der Schweinslungenbraten im Backrohr macht sich fast von selbst. Ein tolles Rezept ohne viel Aufwand.

beef-tatar.jpg

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

User Kommentare

eva.barnas@gmail.com

das wäre einmal eine andere Geschmackskombination und könnte man auch mit Schweinslungenbraten zubereiten

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Zitronen-Butter-Soße aus der Tüte? Bei mir kommt schon lange nicht mehr eine Pulver-Soße in die Küche. Entweder ich koche die aus echten und frischen Zutaten oder ich lass es.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

danke für die MItteilung, das Rezept ist nun mit der selbstgemachten Zitronen-Butter Soße zum Nachkochen ;)

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Das sehe ich genauso. Eine Zitronen-Butter-Soße bekommt man ohne Fertigprodukt sicher feiner hin. Ich frage mich immer wieder, wer diese ganzen Basisprodukte kauft.

Auf Kommentar antworten

puersti

Ein eigenwilliges aber genauso ein interessantes Gericht. Werde ich bestimmt einmal versuchen. Mein Rosmarin im Garten seht bereit.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Freibad wir kommen

am 16.06.2021 07:07 von Silviatempelmayr

Gurken lieben die Sonne

am 16.06.2021 07:02 von Silviatempelmayr