Sommer, Sonne und Melone

Melonen enthalten wertvolle Vitamine, sind sehr schmackhaft in Obst- und grünen Blattsalaten, aber auch als Bowle oder in einer Kaltschale ist sie der absolute Genuß.

melonenEs gibt die unterschiedlichsten Zucker- und Wassermelonen. (Foto by: © Christian Jung / fotolia.com)

Die Melone stammt ursprünglich aus den subtropischen Gebieten Afrikas, Asiens und Südeuropas und gehört botanisch gesehen zur Familie der Kürbisse und somit zum Gemüse und nicht zum Obst. Die großen runden Melonen gehören zu den beliebtesten Früchten im Sommer, denn sie haben wenig Fett, viel Fruchtzucker und jede Menge Vitamine.

Wenn man von Melonen spricht, bezieht man sich meistens auf die beiden bekanntesten Arten:

  • Wassermelonen
  • Zuckermelonen (ungefähr 500 Sorten)

Wassermelonen

Die Wassermelone wird vor allem im Sommer als wohlschmeckender Durstlöscher geschätzt, denn die Frucht besteht zu 90% aus Wasser. Die dicke grüne Schale umhüllt das rote Fruchtfleisch, das neben den Vitaminen A und C auch Kalium und Beta-Karotin enthält.

Wassermelonen haben nur zwischen 30 und 40 Kilokalorien pro 100 g, sind also ideal zum Abnehmen.

Im Obstsalat und in Kombination mit einem grünen Blattsalat ist die Wassermelone sehr schmackhaft.

Die Reife der Frucht kann man leicht am dumpfen Klang erkennen, wenn man auf die Schale klopft. Der dumpfe Klang entsteht bei hohem Wassergehalt, was die Reife der Frucht anzeigt.

Tipp: Die bitter schmeckenden Kerne der Melone kann man auch essen – diese enthalten sehr gute Eiweiße und gesunde Fette.

Wassermelonen halten sich im Kühlschrank bis zu 3 Wochen. Wenn sie bereits aufgeschnitten ist, sollte man sie nach wenigen Tagen verbrauchen.

Zuckermelonen

Bei den Zuckermelonen gibt es verschiedene Unterarten - hier die bekanntesten:

  • Honigmelone
  • Netzmelone
  • Cantaloupemelone
  • Galiamelone
  • uvw. (wie z.B: Futoromelone, Koreamelone, Oriental Pickling Melon)

Bei Zuckermelonen erkannt man die reife Frucht nicht am Klopfen, sondern am Geruch: Wenn sie aromatisch riecht, ist sie reif und schmeckt auch gut. Wenn sie etwas säuerlich riecht, sollte man man sie liegen lassen.

Info: Zuckermelonen haben, auf Grund des hohen Fruchtzuckeranteils, fast doppelt so viele Kalorien wie Wassermelonen, nämlich zwischen 55 und 65 kcal.

Auch bei den Zuckermelonen kann man die Kerne (meist in der Mitte der Frucht) mitessen und sie sind auch noch gesund. Sie bleiben im Kühlschrank bis zu 2 Wochen haltbar. Aber wenn sie mal aufgeschnitten sind, sollte man sie innerhalb weniger Tage essen.

Info: Die französische Zuckermelone Charentais gehört zu den süßesten Melonen.

Honigmelone

Die Honigmelone stammt aus Südeuropa. Unter der leuchtend gelben Schale versteckt sich das süße, hellgrüne Fruchtfleisch. Die schmackhafte Honigmelone besteht zu 85% aus Wasser, hat aber einen wesentlich höheren Gehalt an Vitamin A, Kalium und Beta-Carotin als die Wassermelone. Die Honigmelone passt durch ihren leicht süßlichen Geschmack hervorragend zu herzhaftem Räucherschinken und ist auch im Obstsalat eine Delikatesse.

Netzmelone

Die runde bis ovale Netzmelone, wird heute vor allem in Spanien, Frankreich, Neuseeland und Südamerika angebaut. Die Frucht erkennt man an ihrer rauen Schale (woher sie auch ihren Namen hat) und an ihrem aromatischen, sehr süßem Fruchtfleisch. Geschmacklich kann man sie auch mit Honigmelonen vergleichen und in Salaten, in Desserts oder als essbare Deko verwenden.

Cantaloupe-Melone

Die Cantaloupe-Melone stammt ursprünglich aus Italien. Der Ort Cantalupo bei Rom gab der Melone ihren Namen. Die Schale ist rau, ähnlich wie bei der Galiamelone. Das Fruchtfleisch jedoch ist orangefarben und von intensiver Süße. Ein hoher Gehalt an Vitamin A, dem Beauty-Vitamin für Haut und Haare, und ein niedriger Kaloriengehalt machen die Cantaloupe-Melone zu einem schmackhaften Genuss ohne Reue. Milder Parma- oder Lachsschinken, Frischkäse und sogar Thunfisch kombinieren sehr gut mit der Süße der Cantaloupe-Melone.

Galiamelone

Galiamelone mit SchinkenGaliamelone mit Schinken ist ein richtiger Gaumenschmaus. (Foto by: © Printemps / fotolia.com)

Die Galiamelone hat eine raue Schale mit netzartiger Struktur und das hellgrün-gelbe Fruchtfleisch schmeckt herrlich aromatisch-süß. Im Vergleich zur Wasser- und Honigmelone enthält die Galiamelone weniger Vitamin A, Kalium und Beta-Carotin. Dafür ist sie mit nur 25 Kilokalorien auf 100 g Fruchtfleisch hervorragend für Diätzwecke geeignet. Die süße Galiamelone passt gut in einen Fruchtsalat und macht auch in Kombination mit Parmaschinken eine gute Figur.

Unsere Rezept-Tipps mit Melonen


Bewertung: Ø 4,2 (33 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Obstsalat

OBSTSALAT

Obstsalat ist ein wirklich köstliches Dessert im Sommer. Dieses leichte Rezept schmeckt wunderbar und ist rasch zubereitet.

Himbeer-Melonen-Eis

HIMBEER-MELONEN-EIS

Das Rezept für ein Himbeer-Melonen-Eis ist fruchtig und sehr erfrischend.

Melonen - Kokosfrappés

MELONEN - KOKOSFRAPPÉS

Ein spitzen Rezept für heiße Tage, da einem die Melonen-Kokosfrappés angenehm kühl auf der Zunge zergehen.

Kürbis Eintopf

KÜRBIS EINTOPF

Leicht bekömmlich ist der schmackhafte Kürbis Eintopf. Dieses tolle Rezept ist im Nu zubereitet.

Melonen Kaltschale

MELONEN KALTSCHALE

Im Sommer ist eine Melonen Kaltschale stets ein Genuß. Ein wunderbares Dessert Rezept mit Melonengeschmack.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

spicy-orange
spicy-orange

Ich liebe Melonen und freue mich jeden Sommer darauf, diese Früchte kann ich ganz ohne Bedenken essen, da dies eine der wenigen Sorten sind, auf die ich nicht allergisch bin! Lecker!

Auf Kommentar antworten

Monika1
Monika1

Eine Bowle mit Melonen schmeckt sehr, sehr gut!
Bei Kindern kann man auch einen netten Obstsalat richten.

Auf Kommentar antworten

-michi-
-michi-

ich finde Melonen wirklich super, habe letzten Sommer eine Melonenbowle gemacht mit 4 verschiedenen Melonensorten. Die kam super an bei den Gästen

Auf Kommentar antworten

Madeleine88
Madeleine88

Herrlich lecker egal in welcher Form. Melone mit Schinken ist idealer Snack bei einem Brunch.
Auch lecker ein selbstgemachtes Melonen Eis. Oder einfach so zu essen

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

und wassermelonen haben einen weiteren vorteil: man kann so viel essen bis man platzt, und hat dann geschätzte zweieinhalb kalorien zu sich genommen ;-)

Auf Kommentar antworten

nala73
nala73

Melonen sind perfekt für den Sommer. Erfrischende Durstlöscher ohne Kalorien. einfach perfekt.

Auf Kommentar antworten

maria.gross712
maria.gross712

Echt super erfrischende Rezepte werde sicher einige ausprobieren freu mich schon drauf.Ich bin sowieso ein Mensch der gern neues ausprobiert.

Auf Kommentar antworten

gabili
gabili

Ein sehr interessanter Artikel.
Wassermelonen mag ich sehr die anderen (Zucker und Honigmelone) mag ich nicht so,

Auf Kommentar antworten

TheryO
TheryO

Interessanter Artikel. Melonen sind perfekt an heißen Tagen - am besten frisch aufgeschnitten oder als Eis

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Eine Wassermelone ist im Sommer doch ein herrlich erfrischender Snack. Wir mögen sie sehr gerne als Nachspeise.

Auf Kommentar antworten