Zwetschkenknödel

Eine köstliche Hülle aus Kartoffelteig und eine saftige Zwetschke innen. Das Rezept für süße Zwetschenknödel ist einfach himmlisch.

Zwetschkenknödel

Bewertung: Ø 4,3 (1026 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

300 g Kartoffeln (mehlig)
125 g Mehl
1 Prise Salz
12 Stk Zwetschken
20 g Butter oder Margarine
1 Stk Ei
12 Stk Würfelzucker
5 EL Semmelbröseln
1 EL Butter (zum anrösten)
1 Prise Staubzucker (pro Knödel)
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln mit der Schale kochen, mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  2. Die durchgepressten Kartoffel etwas abkühlen lassen.
  3. Das Mehl darüberstreuen. Butter, Salz und Ei zugeben und alles zu einem Teig verkneten. (Falls der Teig zu patzig wird, etwas Gries einarbeiten und kurz quellen lassen.)
  4. Zwetschken oder Pflaumen waschen, entkernen und ein Stück Würfelzucker einlegen.
  5. Aus dem Teig eine dicke Rolle formen, gleichmäßige Scheiben abschneiden, die Zwetschken auf je eine Scheibe legen und zu Knödeln bzw. Klöße formen (Besonders darauf achten, daß keine Risse an der Oberfläche verbleiben. Dort gehen die Knödel dann eventuell im heißen Wasser auf).
  6. In kochendes Salzwasser legen und bei geringer Hitze ca. 12 Minuten ziehen lassen. Nicht ganz zudecken! (ich stecke immer einen Kochlöffel zwischen Topf und Deckel, so dass der Deckel einen Spalt geöffnet bleibt).
  7. Die Semmelbröseln in Butter anrösten (öfter umrühren, sonst brennen sie an). Die abgetropften Zwetschkenknödel darin wälzen und mit Staubzucker bestreut servieren.
  8. Der Teig reicht bei kleineren Zwetschken für 12 Obstknödel oder bei größeren Pflaumen für 6 - 8 Fruchtklöße.

ÄHNLICHE REZEPTE

Erdäpfelknödel

ERDÄPFELKNÖDEL

Gekochte und gepreßte Erdäpfel werden mit Salz und Grieß vermengt. Es entsteht ein wundervolles Erdäpfelknödel Rezept.

Bröselknödel

BRÖSELKNÖDEL

Als Beilage zu Fleisch oder Fisch eignen sich Bröselknödel besonders. Das Rezept ist relativ einfach und wird in Salzwasser gekocht.

Nougatknödel

NOUGATKNÖDEL

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert Nougatknödel schmecken immer. Für Kinder ist dieses Rezept ein absoluter Renner.

Deftige Leberknödel

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

Grammelknödel

GRAMMELKNÖDEL

Diese Grammelknödel werden mit einem Teig umhüllt und in heißem Salzwasser gekocht. Das Rezept ist aus Oma`s Küche.

Geröstete Knödel mit Ei

GERÖSTETE KNÖDEL MIT EI

Geröstete Knödel mit Ei schmecken Ihren Lieben sicher hervorragend. Probieren Sie doch dieses köstliche Rezept.

User Kommentare

spicy-orange
spicy-orange

ein hervorragendes Rezept! Die Zwetschke im Inneren noch mit Schokolade oder Marzipan zu pimpen ist eine sehr gute Idee! Danke für den Tipp.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

super rezept, aber den würfelzucker lasse ich weg, süß wird es eh wenn man die knödel in brösel mit a bissö zucker wälzt

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

Finde den Würfelzucker auch unnötig. Das mach ich nicht mal bei Marillen, die doch meist saurer sind als Zwetschken.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Kann meinen Vorrednern nur beipflichten. Weder Zucker noch sonst was gehört in einen Zwetschkenknödel. Überall wird über Zucker sparen geredet ...

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Genau so mache ich meine Zwetschkenknödel auch , allerdings bin ich der Meinung, dass eine Zwetschke so aromatisch ist, dass man sie mit nichts "pimpwn" braucht.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Ein wunderbares Rezept für Zwetschkenknödel. Ich verwende für die Zwetschkenknödel aber immer unsere Hauszwetschken, die sind etwas kleiner als Pflaumen und sehr süss ,wenn sie Reif sind

Auf Kommentar antworten

Sarah2602
Sarah2602

Ich habe frische Zwetschken aus unserem Garten genommen und kann nur sagen, dass es uns allen wirklich sehr gut geschmeckt hat. ????

Auf Kommentar antworten

schippi
schippi

ein Zwetschkenbaum im Garten ist für dieses Rezept genau das Richtige. Ich verfeinere
das Innenleben manchmal noch indem ich etwas Marzipan oder auch nur ein kleines
Stück Schokolade hinein gebe :-)

Auf Kommentar antworten

swolf
swolf

Ja endlich frische Zwetschken aus dem Garten und nun mach ich mir diesen saftigen Zwetschkenkuchen - Super und ich freu mich!

Auf Kommentar antworten

Anna-111
Anna-111

Für Zwetschkenknödel gehört unbedingt ein selbstgemachten Kartoffelteig, ist ein sehr gutes Rezept und Zwetschkenknödel schmecken nicht nur den Kindern.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE