Zwiebel-Speck-Kuchen

Eine pikante Kuchenvariation ist der Zwiebel-Speck-Kuchen aus Vorarlberg. Er schmeckt einfach wahnsinnig köstlich!

zwiebel-speck-kuchen.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,1 (166 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 g Speck
5 Stk Zwiebel
150 g Lauch
2 EL Topfen
1 Prise Salz
1 Prise Muskat
2 Pk Blätterteig
1 Prise Pfeffer

Zutaten Für den Eierguss

40 g Butter
2 EL Mehl
1 Glas Milch
3 Stk Eier

Benötigte Küchenutensilien

Springform

Zeit

60 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 40 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und fein hacken. Lauch putzen und fein schneiden. Speck in kleine Würfel schneiden. Zuerst muss man den Blätterteig vorsichtig ausrollen und eine Springform damit auslegen. Zwiebeln und den Speck anschwitzen, den Lauch mitdünsten und auf dem Kuchenboden verteilen.
  2. Aus Butter, Mehl und Milch eine Sauce bereiten, die Eier, Topfen und Gewürze dazumischen. Den Guss auf den Kuchen geben. Im Backofen bei 200 Grad 45 Minuten backen.

Nährwert pro Portion

kcal
1.113
Fett
85,52 g
Eiweiß
17,18 g
Kohlenhydrate
63,42 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

brennsuppe.jpg

BRENNSUPPE

Brennsuppe ist einfach wunderbar. Das Rezept ist in wenigen Schritten fertig zubereitet. Köstlich!

zopfbrot.jpg

ZOPFBROT

Zopfbrot schmeckt einfach köstlich. Der Aufwand des Rezepts ist zwar ein wenig größer, aber es zahlt sich aus, dass Brot zu backen. Lecker!

vorarlberger-braetknoedel.jpg

VORARLBERGER BRÄTKNÖDEL

Vorarlberger Brätknödel schmecken köstlich. Ein wirklich tolles Rezept aus dem Westen Österreichs!

vorarlberger-riebelgriess.jpg

VORARLBERGER RIEBELGRIESS

Vorarlberger Riebelgrieß schmeckt einfach köstlich. Ein tolles Rezept! Gerne wird es mit Apfelmus oder Kompott serviert.

sellerieschaumsuppe.jpg

SELLERIESCHAUMSUPPE

Sellerieschaumsuppe schmeckt einfach köstlich. Das Vorarlberger Rezept ist in wenigen Schritten zubereitet.

suesse-topfenknoedel.jpg

SÜSSE TOPFENKNÖDEL

Süße Topfenknödel schmecken einfach himmlisch! Topfenknödel-Rezepte gibt es viele, aber dieses ist wirklich toll!

User Kommentare

Millavanilla

Zwiebel - Speck . Kuchen wird bei uns sehr gerne gegessen. Dazu passt noch wunderbar ein grüner Salat.

Auf Kommentar antworten

Daniella

Hört sich nach einem schnellen Mittagessen an. Bin gespannt was die hungrige Meute dazu sagt am Mittagstisch.

Auf Kommentar antworten

Gelöschter User

Dieser Beitrag wurde vom Administrator gelöscht!

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Habe gar nicht gewußt, dass das eine Vorarlberger Nationalspeise sei soll. Käsknöpfle ja, manche sagen auch Käspflutta.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

das Würzen in g anzugeben ist nicht umsetzbar. Das geputzte Gemüse steht nun ausführlich im Zubereitungstext.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Nun ja, man kann natürlich die Mengenangabe bei den Gewürzen in Gramm angeben. Ich würde etwa 2, 0 milligramm Salz und Pfeffer nehmen und etwa 1,5 milligramm Muskat. Die andere Methode mit der Messerspitze ist auch zu ungenau da die Messer unterschiedlich breit sind. Ansonsten halt ich es so, dass ich "frei Schnauze" mein Essen würze. :-)

Auf Kommentar antworten

puersti

Dieses Rezept hört sich gut an. Wie schon von Rinaldo erwähnt, fehlt in der Beschreibung das Putzen und schneiden vom Gemüse.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Braucht man für diesen Kuchen wirklich zwei Packungen Blätterteig?
Ich kann mir diesen Zwiebelkuchen auch gut mit einem Quicheteig vorstellen. Ich bin der große Blätterteigfan.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Einen Speck-Zwiebel-Kuchen mit Blätterteig habe ich noch nicht gemacht, bisher immer eine Art Pizzateig verwendet. Werde ich mal ausprobieren.
PS: dass man das Gemüse putzt und kleinschneidet versteht sich von selbst, braucht nicht extra erwähnt werden. Ansonsten, eine ganze ungeschnittene Zwiebel auf dem Kuchen stelle ich mir interressant vor. ;-)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ja, das Putzen und Schneiden ist zwar selbstverständlich - jedoch immer mehr gewünscht, dass man wirklich Schritt für Schritt und sehr genau alles angibt (siehe oben unter den Kommentaren Prise ;)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Schwedenbitter

am 01.06.2021 22:03 von Anna-111

Podcast mit Mari Lang

am 01.06.2021 21:30 von Zwiebel

Strache

am 01.06.2021 21:26 von Zwiebel