Zwiebelringe

Zwiebelringe sind einfach in der Zubereitung und gehen schnell von der Hand.


Bewertung: Ø 4,6 (6.500 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 Stk Zwiebel (groß)
2 EL Öl
50 g Mehl
1 Prise Salz
1 Stk Ei
50 g Semmelbrösel

Zeit

15 min. Gesamtzeit 5 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
  2. Das Ei in einem Teller verquirlen und etwas Salzen.
  3. Das Mehl in einen anderen Teller ebenfalls etwas salzen.
  4. In einem weiteren Teller die Semmelbrösel vorbereiten.
  5. Die Zwiebel zuerst in das Mehl, dann in den Eiteller gut wälzen. Weiters in den Semmelbröseln tauchen, leicht andrücken.
  6. Die Zwiebelringe in heißem Öl (oder Fritter) herausbacken.

Tipps zum Rezept

Dazu passt am besten eine Knoblauchsauce als Dip.

Wein & Getränketipp

Die gebackenen Ringe sind ein köstlicher Snack und passen zu einfachen Getränken, wie zu einem Schluck Bier, einen weißen Spritzer oder ein Glas Weißwein.

Der Wein kann gerne etwas Säure haben, wie zum Beispiel ein Welschriesling oder Grüner Veltliner.

ÄHNLICHE REZEPTE

suesskartoffel-pommes-aus-dem-ofen.jpg

SÜSSKARTOFFEL-POMMES AUS DEM OFEN

Eine köstliche Beilage sind diese Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen. Eine gesündere Variante zum das klassische Pommes-Frites-Rezept.

ofenkartoffeln-mit-suesskartoffeln.jpg

OFENKARTOFFELN MIT SÜSSKARTOFFELN

Dieses Rezept von den Ofenkartoffeln mit Süßkartoffeln passt besonders gut zu Lammfleisch.

kartoffelpueree-erdaepfelpueree.jpg

KARTOFFELPÜREE - ERDÄPFELPÜREE

Kartoffelpüree oder Erdäpfelpüree passt zu zahlreichen Gerichten und kann je nach Belieben verändert werden.

letscho.jpg

LETSCHO

Versuchen sie das Letscho Rezept. Selbstgemacht schmeckt es viel besser als aus dem Glas im Supermarkt.

blaukraut.jpg

BLAUKRAUT

Eine köstliche und gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept. Das saftige Blaukraut schmeckt toll zu Braten und anderen Fleischgerichten.

suesskartoffelpueree.jpg

SÜSSKARTOFFELPÜREE

Köstlich und raffiniert ist dieses Rezept Süßkartoffelpüree. Passt als Beilage besonders gut zu kurzgebratenem Fleisch.

User Kommentare

SimoneH

hallo, danke für den Tipp, wurde bereits im Text hinzugefügt. lg

Auf Kommentar antworten

MaryLou

So mag ich Zwiebel am liebsten und es ist auch schnell zubereitet, schmeckt ganz köstlich mit einem Knoblauchdip oder auch nur Sauerrahm mit Salz und Paprika abgeschmeckt.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Diese frittierten Zwiebelringe sind in verbindung mit verschiedenen Dip's ideal zum knabbern auf der Party.

Auf Kommentar antworten

Elias Kepplinger

Die Zwiebelringe sind eine gute Beilage zum Grillen oder auch überhaupt zu kurz gebratenem. Schmeckt und ganz einfach.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

In einem Lokal wurden uns vor langer Zeit gebackene Zwiebelringe als "ungarische Calamari" präsentiert. Wir fanden die Bezeichnung sehr witzig und nennen sie seither immer so. Selbsgemacht hab ich sie noch nie.

Auf Kommentar antworten

puersti

Diese Zwiebelringe sehen köstlich aus, dazu verschiedene Dip-Saucen. Das passt in einer geselligen Runde zum Knabbern.

Auf Kommentar antworten

martha

Zu den Zwiebelringen gibt es bei uns meist eine Kräutersauce und bei den Zwiebeln nehme ich gerne rote und gelbe.

Auf Kommentar antworten

abirgit

Zwiebelringe schmecken köstlich. Leider mache ich sie selbst sehr selten. Bei mir sehen sie einfach nie so schön aus.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Die Zwiebelringe sollte man wirklich sehr dick schneiden sonst schmeckt man vor lauter Panate nichts von den Zwiebeln. Mit Zaziki schmeckt's perfekt.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla

Zwiebelringe passen nicht nur zum gegrillten Fleisch wunderbar, auch als Snack zum Knabbern kommen sie immer wieder gut an.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Leichtes Erdbeben

am 20.04.2021 10:16 von snakeeleven

Coronaspeck

am 20.04.2021 08:35 von Zwiebel