Asiatisches Curryhuhn im Stanitzl

Wer außergewöhnliche Küche mag, ist hier genau richtig. Probieren Sie das köstliche Curryhuhn im Stanitzl.

Rezepte Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 8 Portionen

2 Stk Knoblauchzehen
1 Stk Ingwer (ca. 4 cm)
0.5 TL Chilipulver
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
0.5 TL Koriander gemahlen
0.5 TL Pfeffer (schwarz, gemahlen)
0.5 TL Kurkuma
0.5 TL Muskatnuss gerieben
3 EL Apfelessig
1 Prise Salz
100 g Naturjoghurt
1 Stk Hühnerbrust (ca. 200 g)

Zutaten für den Reis

150 g japanischer Reis
3 EL Sushi-Essig

Zutaten für die Garnitur

1 Stk kleine Ananas
1 Stk Salat wie Lollo rosso oder Friseesalat
4 Stk Noriblätter

Zeit

85 min. Gesamtzeit 0 min. Zubereitungszeit

Zubereitung

  1. Für die Gewürzmischung wird der Knoblauch geschält und gepresst. Der Ingwer wird gewaschen und ganz fein gehackt. Dann werden die Gewürze mit dem Ingwer, dem Knoblauch, dem Joghurt und dem Essig verrührt.
  2. Von der Hühnerbrust werden, wenn nötig, die Sehnen und die Haut weggeschnitten. Dann wird das Fleisch mit der Gewürzmischung eingerieben. Jetzt können Sie die Hühnerbrust in Alufolie wickeln und am besten über Nacht in den Kühlschrank legen.
  3. Der Reis wird in ein Sieb gegeben und unter fließendem Wasser so lange gewaschen, bis das abfließende Wasser klar ist. Dann können Sie den Reis im Sieb noch ca. 1 Stunde stehen lassen. Anschließend wird der Reis mit 200 ml Wasser in einen Topf gegeben, aufkochen und ca. 2 Minuten sprudelnd kochen gelassen. Dann wird die Hitze zurückgedreht und der Reis bei zugedecktem Topf 15 Minuten gedünstet. Jetzt wird der Topf vom Herd genommen, der Reis in eine Schüssel gefüllt und mit einer Gabel aufgelockert. Der Sushi-Essig wird untergerührt und der Reis abkühlen gelassen.
  4. Die Hühnerbrust wird mit der Folie in das vorgeheizte Backrohr gelegt und bei 220 Grad gegart.
  5. Die Ananas wird geschält, geputzt und in Viertel geschnitten. Der Strunk wird entfernt und das Fruchtfleisch in Streifen geschnitten.
  6. Der Salat wird geputzt, gewaschen und trocken getupft. Die fertig gegarte Hühnerbrust können Sie aus der Folie wickeln und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
  7. Die Noriblätter werden halbiert, so das 8 gleich große Stücke entstehen. Dann werden die Blätter über eine Ecke zu Stanitzl gerollt. Jetzt werden die Stanitzl mit den Hühnerstreifen, dem Reis, den Ananasspalten und dem Salat gefüllt. Zum Servieren können Sie die gefüllten Kegel in Gläser stecken oder auf Teller legen.

ÄHNLICHE REZEPTE

nasi-goreng.jpg

NASI GORENG

Hähnchenfleisch, Garnelen und Reis. Alle was ein richtiges Nasi Goreng braucht ist in diesem Rezept enthalten.

krabbenchips.jpg

KRABBENCHIPS

Krabbenchips selber zu machen ist recht aufwendig. Wer es versuchen will, sollte sich an diesem Rezept probieren.

thaicurry.jpg

THAICURRY

Currypaste, Zitronengras und viele gute Zutaten machen das Thaicurry nach diesem Rezept zu einem Geschmackserlebnis.

huehnercurry-mit-basmatireis.jpg

HÜHNERCURRY MIT BASMATIREIS

Ein Klassiker unter den Currys, das Hühnercurry mit Basmatireis für zwischendurch. Das Rezept für Curryfans.

asiatische-reispfanne.jpg

ASIATISCHE REISPFANNE

Köstlicher Reis und frisches Gemüse, vegetarisch kann so köstlich sein; mit dem Rezept für "Asiatische Reispfanne".

suess-saures-haehnchen-mit-reis.jpg

SÜSS-SAURES HÄHNCHEN MIT REIS

Das süß-saure Hähnchen mit Reis schmeckt der ganzen Familie. Mit diesem Rezept ist Ihnen Lob sicher.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Blutorangen-Sirup

am 02.03.2021 15:33 von Lebensmittel-selbstg

Heute vor 20 Jahren

am 02.03.2021 13:32 von Billie-Blue

So viele Corona-Anzeigen

am 02.03.2021 11:45 von Limone