Erdäpfelgulasch

Von diesem Erdäpfelgulasch werden Ihre Lieben begeistert sein. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Erdäpfelgulasch Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (6.472 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

500 g Zwiebel
1 Prise Salz
2 Stk Knoblauchzehen (zerdrückt)
5 EL Mehl
1 TL Suppenpulver (nach Grundrezept)
3 Stk Burenwurst oder Frankfurter
1 l Suppe oder Wasser und Suppenpulver
1 EL Majoran
2 EL Paprikapulver, süß
1 kg Erdäpfel
1 Schuss Öl

Zeit

55 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 40 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für das Erdäpfelgulasch die Zwiebel, nicht zu fein gewürfelt in Öl goldbraun anbraten, mit 1/8 l Wasser (od. Suppe) ablöschen, Gewürze und Paprikapulver dazugeben, verrühren und mit der restlichen Suppe aufgießen.
  2. Die Erdäpfelwürfel (in ca.1,5x1,5 cm groß) zugeben und dünsten, bis sie fast weich sind. Dann die Wurst, welche der Länge nach halbiert und in Scheiben geschnitten wurde, zugeben und heiß werden lassen.
  3. Mehl mit 4 EL Saft vom Gulasch in einer separaten Schüssel verrühren, sodass keine Mehlklumpen sind. Anschließend in das Gulasch einrühren. Noch einmal aufkochen lassen, dabei umrühren.

Video

Tipps zum Rezept

Zum Erdäpfelgulasch schmeckt am besten Schwarzbrot oder frische Semmeln.

Für eine vegane Variante können auch vegane Würstchen verwendet werden.

Das Erdäpfelgulasch lässt sich auch sehr gut einfrieren.

Wer möchte kann auch noch etwas Kümmel hinzufügen.

Nährwert pro Portion

kcal
284
Fett
9,99 g
Eiweiß
9,35 g
Kohlenhydrate
40,53 g
Detaillierte Nährwertinfos

Wein & Getränketipp

Zu dem bekannten, beliebten und geschmacksvollen Essen ist kein Wein passend. Ein alkoholfreies, nicht zu süßes Getränk oder ein Glas Bier hingegen sehr wohl.

ÄHNLICHE REZEPTE

omas-kartoffelgulasch.jpg

OMAS KARTOFFELGULASCH

Das Rezept für Omas Kartoffelgulasch zaubert ein saftiges, würziges Gericht auf den Tisch und schmeckt garantiert, ob mit oder ohne Würstel.

Rindsgulasch aus Österreich

RINDSGULASCH AUS ÖSTERREICH

Das Rindsgulasch aus Österreich schmeckt würzig und saftig. Ein delikates Gericht das mit folgendem Rezept gelingt.

Rindsgulasch

RINDSGULASCH

Das Rindsgulasch ist eine herzhafte Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Szegediner Gulasch

SZEGEDINER GULASCH

Das saftige Szegediner Gulasch bringt Kraft nach einem anstrengenden Tag. Ein tolles Rezept, das einfach zubereitet wird.

kartoffelgulasch.jpg

KARTOFFELGULASCH

Ein Kartoffelgulasch aus Omas Küche schmeckt immer und wird gern unter der Woche serviert. Hier das Rezept.

wiener-eierschwammerlgulasch.jpg

WIENER EIERSCHWAMMERLGULASCH

Wiener Eierschwammerlgulasch ist ein Klassiker der österreichischen Küche. Mit diesem Rezept zaubern Sie garantiert ein perfektes Gulasch.

User Kommentare

snakeeleven

Erdäpfelgulasch kommt bei uns öfter auf den Tisch .Ich schneide meistens" Dürre " (Braunschweiger ) hinein.

Auf Kommentar antworten

Manfred09

... Kümmel!!! Leute gebt mal ein wenig Kümmel zu - dann ist es wie bei Muttern ;) voll köstlich

Auf Kommentar antworten

Wanesser

Tolles rezept. Auch gut für die vegetarische Küche, wenn man die Würste weglässt.

Auf Kommentar antworten

ew-ald


Lässt sich auch prima vorkochen, und wird durch Aufwärmen noch schmackhafter das Lieblingsgericht unserer Familie

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Das ist das richtige Rezept für die kalte Jahreszeit. Das wärmt einen dann von innen heraus. Tolles Rezept.

Auf Kommentar antworten

kotzenstoaner

Und die 2 EL Paprika geben wir wieder zurueck ins Gewuerzregal?
Im Ernst: da fehlt vor dem Abloeschen das Hinzufuegen von Paprika. :-)
Ansonsten gehoert's genau so, wie ihr es beschreibt!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

bei Pkt 1 steht Gewürze zugeben, damit wäre auch das Paprikpulver gemeint - habs nun nochmals dem Text zugefügt ;)

Auf Kommentar antworten

Limone

es mache das Kartoffelgulasch auch so, verwende aber Putenfrankfurter und gebe Pfeffer aus der Mühle und Kümmel noch dazu

Auf Kommentar antworten

sssumsi

ja kümmel gehört für mich unbdingt in ein erdäpfelgulasch und pfeffer kommt sowieso fast überall rein.

Auf Kommentar antworten

Kanguruh1

Sehr gutes Rezept für ein Erdäpfelg7lasch! Es kann gar nicht genug MAjoran sein für mich!
Ich gebe gerne kleingeschnittene Debreziner hinein.

Auf Kommentar antworten

Monika1

Klingt wirklich super, muss mir allerdings überlegen, was ich statt dem vielen Zwiebel verwende - vertrage ihn nicht. Sonst koch ich es halt nur für meine Familie :-) !

Auf Kommentar antworten

MichaelM

Das mit dem Mehl hat mich ein bisschen verwirrt.
Wieviel gehört jetzt hinein 5EL oder 2 EL?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

hallo, bitte 5 EL Mehl verwenden - gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

sssumsi

also 5 esslöffel mehl kommen mir schon etwas viel vor. ich mags nicht wenns eine mehlpampe ist. ich nehm lieber mehlige erdäpfel da wirds dann auch scön sämig.

Auf Kommentar antworten

Schweinsbraten

ich verzichte generell bei allen Gulasch u. Eintopfrezepten auf Mehl.
wenn du die Mehlmenge reduzieren willst einfach mehr Zwiebel nehmen...

Auf Kommentar antworten

puersti

Ich kann mich dem nur anschließen. Ich vermeide auch das Mehl und noch dazu soviel, kann mir das gar nicht vorstellen.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Das Mehl in einer seperaten Schüssel mit dem Gulaschsaft verrühren. Dann erst in das Gulasch einrühren, so entstehen keine Klumpen und das Gulasch wird dicker. Wenn man es nicht so dich haben möchte einfach weniger Mehl oder eben gar kein Mehl verwenden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Tag der Versicherungen

am 28.06.2022 21:41 von Silviatempelmayr

Empathie

am 28.06.2022 20:41 von Pesu07

Sangria wieder in Mode?

am 28.06.2022 20:27 von Pesu07