Omas Kartoffelgulasch

Das Rezept für Omas Kartoffelgulasch zaubert ein saftiges, würziges Gericht auf den Tisch und schmeckt Ihnen garantiert.

Omas Kartoffelgulasch

Bewertung: Ø 4,3 (6320 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

1 Pa Frankfurter Würstel
5 Stk Da komm' ich her!® Erdäpfel
1 Stk Knoblauchzehe
1 TL Kümmel
1 Stk Lorbeerblatt
1 Prise Majoran
1 EL Margarine
2 EL Mehl
2 EL Paprika, edelsüß
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
2 EL Sauerrahm
1 Stk Suppenwürfel
2 EL Tomatenmark
500 ml Wasser
1 Stk Zwiebeln, groß
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Kartoffelgulasch zuerst in einen Topf die Margarine geben und darin den geschälten und fein geschnittenen Zwiebeln kurz anbraten - den durchgepressten Knoblauch (Knoblauchpresse) hinzufügen. Das Paprikapulver zufügen und schnell umrürhen, da alles sehr heiß ist. Dann sofort mit Wasser aufgießen.
  2. Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln ebenfalls in Topf geben.
  3. Kümmel, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Majoran und dem Suppenwürfel in den Topf geben gut verrühren und solange köcheln bis die Kartoffeln gar (bissfest) sind.
  4. In einer Schüssel Sauerrahm mit dem Mehl gut verquirlen und in das köchelnde Kartoffelgulasch geben, gut verrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Es wird daraus eine dickliche Masse. Nach Wunsch Paradeisermark zufügen und verrühren.
  5. Zum Schluss die Frankfurter-Würsteln in kleine Scheiben schneiden und hinein rühren. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen und und heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Mit frischen Semmeln schmeckt das Gulasch besonders gut.

Wenn der Sauerrahm mit dem Mehl in einer seperaten Schüssel verquirlt wird, kann man von dem Gulasch etwas Saft hinzufügen und das vorher gut verrühren und zum Gulasch geben. Hat den Vorteil das weniger Mehl-Klümpchen entstehen im Gulasch!

Wer sein Kartoffelgulasch scharf mag kann zusätzlich noch einen Schuss Tabasco oder fein geschnittene Chilischoten (oder Chilipulver) reingeben.

ÄHNLICHE REZEPTE

Bohnengulasch

BOHNENGULASCH

Ein Bohnengulasch wird klassisch zu Weißbrot verzehrt.

Szegediner Gulasch

SZEGEDINER GULASCH

Das Rezept für Szegediner Gulasch ist ein klassischer Krauteintopf und stammt ursprünglich aus Ungarn.

Ungarische Gulaschsuppe

UNGARISCHE GULASCHSUPPE

Das Rezept für eine Ungarische Gulaschsuppe ist sehr würzig, pikant, geschmackvoll in allen Noten und stellt eine herrliche Vorspeise und Hauptspeise.

Schwammerl - Gulasch

SCHWAMMERL - GULASCH

Mit Schwammerl die man vorher selber gefunden hat schmeckt das Schwammerl-Gulasch noch besser. Ein tolles Rezept.

Gulasch-Suppe

GULASCH-SUPPE

Eine Gulasch-Suppe ist ein Hausmannskost Klassiker. Mit diesem Rezept werden Sie Ihre Familie überzeugen.

Wiener Gulaschsuppe

WIENER GULASCHSUPPE

Ein klassisches österreichisches Gericht bereiten Sie mit diesem Rezept zu. Die Wiener Gulaschsuppe schmeckt würzig und köstlich.

User Kommentare

martha
martha

Mit den Zwiebeln röste ich auch ein paar klein geschnittene Speckwürfel mit und würze mit etwas Chili. Dazu essen wir frisches Bauernbrot.

Auf Kommentar antworten

erdbeerli_
erdbeerli_

Ich gebe auch gerne zusätzlich etwas würzigere Würstchen in das Gulasch, wie z.B. Debreziner Würstchen.

Auf Kommentar antworten

Monika1
Monika1

Das wollte ich schon lang einmal machen: ein einfaches Kartoffelgulasch nach Omas Art. Ich bin sicher, dass es meiner ganzen Familie schmeckt!

Auf Kommentar antworten

kroko82
kroko82

Das muss ich auch mal wieder machen, ein einfaches und günstiges Rezept! Ich verwende aber immer ein bisschen Creme Fraiche und Öl statt Margarine!

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

eines meiner lieblingsrezepte.. mich stört nur die margarine (>butter) und der suppenwürfel (>selbstgemachte brühe, auch tiefgekühlt).

Auf Kommentar antworten

Sunny51
Sunny51

Hört sich sehr gut an dieses Gilasch nach Art der Oma.
Werde ich mal ausprobieren wenn ich Zeit habe.

Auf Kommentar antworten

Monika1
Monika1

Das muss ich unbedingt probieren. Liest sich schon mal sehr gut. Statt Zwiebel, die ich nicht vertrage, verwende ich Porree.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Habe noch mit Chili nachgewürzt. Da wir Würstel nicht mögen, habe ich sie einfach weggelassen .

Auf Kommentar antworten

ang3l
ang3l

Super Rezept hab zwar nochmal nach gewürzt aber dann war es echt spitze! Kann es nur empfehlen!



Auf Kommentar antworten

Miina
Miina

Hallo bin neu hier und würd gern das rezept ausprobieren. Kann man statt sauerrahm auch creme fraiche nehmen

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

hallo Mina, ja man kann anstelle von Sauerrahm auch Creme-Fraiche verwenden. Gutes Gelingen und viel Spass auf gutekueche.at

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter
irmgard.walter

In der kalten Jahreszeit gibt es Kartoffelgulasch sehr oft. Wir geben Mettenden hinein.

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10
Tinetrix10

Das Kartoffelgulasch gibt es bei uns relativ oft. Immer wenn es schnell gehen muß. Ich habe es auch statt mit Frankfurter mit Knacker oder Braunschweiger gemacht. Je nach dem was ich gerade im Kühlschrank habe.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das werde ich morgen ausprobieren, weil es wieder einmal schnell gehen muß. Mal sehen obs wirklich so schnell geht.

Auf Kommentar antworten

Claudia03
Claudia03

Kartoffelgulasch machen wir auch sehr oft - geht relativ schnell

Auf Kommentar antworten

Elias Kepplinger
Elias Kepplinger

Das schmeckt auch etwas Gemüse drin ganz gut.

Auf Kommentar antworten

SimoneH
SimoneH

Hallo, hab die Mengenangabe für das Wasser in die Zutatenliste hinzugefügt. Gutes Gelingen & lg

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE