Szegediner Gulasch

Das saftige Szegediner Gulasch bringt Kraft nach einem anstrengenden Tag. Ein tolles Rezept, das einfach zubereitet wird.


Bewertung: Ø 4,5 (4.764 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

800 g Schweinefleisch (Schulter oder Nacken)
600 ml Wasser
500 g Sauerkraut
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskat
1 TL Paprikapulver
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
3 EL Öl
2 Stk Zwiebeln
250 ml Rotwein

Zeit

90 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 70 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Das Gulaschfleisch in mundgerechte Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Öl und Paprikapulver verrühren. Das Fleisch in der Marinade für rund 20 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden und die Zwiebeln unter das Fleisch rühren.
  3. Danach Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin rundherum gut anbraten. Mit Rotwein ablöschen und das Wasser aufgießen. Alles 50 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Anschließend das Sauerkraut unterrühren und weitere 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Vor dem Servieren nochmals mit Pfeffer, Paprikapulver und Muskat abschmecken.

Video

Tipps zum Rezept

Dazu serviert man am besten Salzkartoffeln.

Anstelle vom Rotwein kann auch eine klare Suppe verwendet werden und es kann auch rosenscharfes Paprikapulver genommen werden.

Hier ein Rezept für Sauerkraut

Eine Gulaschvariante mit ungarischer Herkunft, dass immer gern in der kalten Jahreszeit serviert wird.

Nährwert pro Portion

kcal
365
Fett
14,13 g
Eiweiß
50,60 g
Kohlenhydrate
5,17 g
Detaillierte Nährwertinfos

Wein & Getränketipp

Vor allem das Sauerkraut und die verschiedenen Gewürze verlangen nach einem Glas Bier, egal mit oder ohne Alkohol oder nur nach Mineralwasser oder Wasser.

ÄHNLICHE REZEPTE

omas-kartoffelgulasch.jpg

OMAS KARTOFFELGULASCH

Das Rezept für Omas Kartoffelgulasch zaubert ein saftiges, würziges Gericht auf den Tisch und schmeckt garantiert, ob mit oder ohne Würstel.

Rindsgulasch aus Österreich

RINDSGULASCH AUS ÖSTERREICH

Das Rindsgulasch aus Österreich schmeckt würzig und saftig. Ein delikates Gericht das mit folgendem Rezept gelingt.

Rindsgulasch

RINDSGULASCH

Das Rindsgulasch ist eine herzhafte Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Erdäpfelgulasch

ERDÄPFELGULASCH

Von diesem Erdäpfelgulasch werden Ihre Lieben begeistert sein. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

kartoffelgulasch.jpg

KARTOFFELGULASCH

Ein Kartoffelgulasch aus Omas Küche schmeckt immer und wird gern unter der Woche serviert. Hier das Rezept.

wiener-eierschwammerlgulasch.jpg

WIENER EIERSCHWAMMERLGULASCH

Wiener Eierschwammerlgulasch ist ein Klassiker der österreichischen Küche. Mit diesem Rezept zaubern Sie garantiert ein perfektes Gulasch.

User Kommentare

Thanya

Für mich fehlt hier klar der Kümmel, für mich ein unerlässliches Gewürz, neben dem Paprika, für ein Gulasch. Und auch zu Sauerkrauft gehört für mich eindeutig Kümmel dazu. Er macht das Ganze auch besser bekömmlich.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Am besten schmeckt uns das Szegediner Gulasch mit einer saftigen Schweinsschulter, und ohne Rotwein zum Ablöschen.

Auf Kommentar antworten

martha

Da wir gerne eine gewisse Schärfe bei den Speisen bevorzugen kommt zusätzlich noch etwas feingehackte Chilischote dazu.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Ich koche ein normales Schweinegulasch in doppelter Portion, eine Hälfte wird so gegessen, die andere Hälfte gibt es dann am nächsten Tag mit Kraut vermischt als Szegediner.

Auf Kommentar antworten

Maarja

Szegediner Gulasch hat meine Mutter öfter gekocht. Das war ein immer sehr beliebtes Gericht. Überhaupt gab es viel Sauerkraut

Auf Kommentar antworten

Kanguruh1

Meine Mutter hat oft Szegediner Gulasch gekocht, alle haben es gerne gegessen! Dazu gab es immer Salzerdäpfel.

Auf Kommentar antworten

trinchen

Sorry, aber Sauerkraut steht im Rezept und Weisskraut kommt laut Beschreibung rein!
Saß ist Sauerkraut in Österreich?
Gruss

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

es steht Sauerkraut - finde in der Beschreibung kein Weißkraut.?!?

Auf Kommentar antworten

Mobsi

Lieber Admin, Sauerkraut ist fermentiertes Weißkraut. Und wenn im Rezept steht Sauerkraut in feine Streifen schneiden, dann ist wohl ein Kopf Weißkraut gemeint, und der Begriff Sauerkraut schlichtweg falsch! Sauerkraut ist schon fein gehobelt

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ja, danke, da war ein Satz zuviel enthalten - ist nun ausgebessert. danke für den Hinweis. Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Waffel oder Becher?

am 15.05.2022 21:22 von Maarja

Was ist Familie?

am 15.05.2022 21:19 von Maarja