Frühlingsrisotto mit Radieschen

Ein Frühlingsrisotto mit Radieschen weckt Frühlingsgefühle. Das Rezept ist schnell gemacht.

Frühlingsrisotto mit Radieschen

Bewertung: Ø 4,3 (60 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

3 Stk Frühlingszwiebel
1 Stk Paprika (rot)
1 Stk Paprika (gelb)
0.5 Bund Radieschen
2 EL Butter
300 g Risottoreis
350 ml klare Gemüsesuppe
150 ml Weißwein
2 EL Petersilie
1.5 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 Prise Muskat, gerieben
1 Pa Basilikumblätter zum Garnieren
50 g Parmesan
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Frühlingsrezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Dann den Paprika waschen, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Radieschen waschen, putzen und auch in dünne Scheiben schneiden.
  2. Nun die Frühlingszwiebel in einer hohen Pfanne mit etwas Butter andünsten. Dann den Reis dazugeben und unter ständigem Rühren ebenfalls andünsten. Nach circa 2 Minuten mit dem Wein ablöschen, nach und nach die klare Gemüsesuppe angießen und bei schwacher Hitze den Reis ausquellen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist und der Reis weich ist.
  3. In einem anderen Topf die restliche Butter erhitzen und die Paprikawürfel darin 4 Minuten anbraten. Dann die Radieschen, den Reis und die Petersilie hinzufügen. Nun den Parmesan mit einem Reibeisen reiben und unter das Risotto mischen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat würzen.
  4. Vor dem Servieren etwas frische Petersilie klein schneiden, Basilikumblätter waschen und das Risotto damit garnieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Mein radieschensamen im garten ist schon aufgegangen. Das geht bei den Radieschen ja immer sehr schnell. Leckeres Foto.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

meine radieschen lassen sich auch schon anschauen, aber für dieses risotto reichts noch nicht. vielleich nächste woche :-)

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Statt der Basilikumblätter, die ja eher für sommerliche Risotti geeignet sind, würde ich frühlingshafte Bärlauchblätter verwenden

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE