Gänsekeulen im Backofen

Unser Rezept für Gänsekeulen im Backofen ist recht einfach zubereitet, dennoch dauert es ein wenig.

Gänsekeulen im Backofen Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,4 (18.800 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

6 Stk Gänsekeulen
2 Stk Äpfel (z. B. Golden Delicious oder Boskop)
2 EL Fett zum Anbraten
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 Stk Thymian
1 Prise Majoran
1 Prise Rosmarin
1 Stk Knoblauchzehe, fein gehackt

Zutaten für den Sud

1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
20 ml Orangensaft
30 ml Rotwein
150 ml Suppe (Brühe)

Benötigte Küchenutensilien

Bratpfanne Bräter

Zeit

190 min. Gesamtzeit 10 min. Zubereitungszeit 180 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Die Gänsekeulen mit Salz, Pfeffer, Majoran, Rosmarin, Thymian und Knoblauch gut einreiben und kurz einziehen lassen.
  2. Die Äpfel entkernen und bei Bedarf dunkle Stellen der Schale entfernen und vierteln - Äpfel beiseite legen.
  3. Das Fett in der Pfanne heiß werden lassen und die Gänsekeulen hineinlegen - die Keulen auf beiden Seiten kurz braten. Nun die angebratenen Keulen in einen Bräter legen.
  4. Die Äpfelstücke in die Pfanne in den verbleibenden Bratensaft legen und darin schwenken bis sie leicht bräunlich sind.
  5. Anschließend die Äpfel mit der Suppe, dem Wein und dem Orangensaft ablöschen. Mit Salz und Pfeffer den Sud würzen. Alles nochmals gut durchrühren und einmal aufköcheln lassen.
  6. Die Keulen mit der Apfelbrühe übergießen und die Äpfel zwischen den Keulen verteilen.
  7. Den Bräter (mit Deckel) in den vorgeheizten Backofen (160 - 180° C Ober-/Unterhitze) schieben. Nach etwa zwei Stunden den Deckel abnehmen und bei Bedarf noch etwas braten lassen bis die Haut knusprig ist.

Geschenktipp: Spezielle Rezeptkarten-Sets mit passender Rezeptbox, erhältlich in unserem neuen Onlineshop: shop.gutekueche.at

Video

Tipps zum Rezept

Servieren können Sie die Gänsekeulen mit Rotkraut, Kartoffelknödel, Semmelknödel oder auch Schupfnudeln.

Darauf achten, dass die Gänsekeulen im eigenen Saft geschmort und nicht gekocht werden, da sie sonst zäh werden.

Für eine leckere Sauce den Bratensaft durch ein Sieb gießen, entfetten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell noch etwas binden.

Nährwert pro Portion

kcal
142
Fett
9,28 g
Eiweiß
0,88 g
Kohlenhydrate
12,13 g
Detaillierte Nährwertinfos

Wein & Getränketipp

Gänsefleisch hat mehr Fett als anderes Geflügel, daher passt dazu ein Wein mit guter Säure und kraftvollen Tanninen.

Ein Blaufränkischer aus dem Burgenland, egal ob aus dem Norden oder dem südlichen Eisenberg bietet sich hier an.

ÄHNLICHE REZEPTE

knusprige-gans.jpg

KNUSPRIGE GANS

Die Knusprige Gans ist genau das Richtige für den Sonntag. Dieses Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

gaensebraten.jpg

GÄNSEBRATEN

Ein knuspriger Gänsebraten ist ein unvergänglicher Klassiker, dessen köstlicher Duft das ganze Haus erfüllt.

gaensebraten-aus-dem-ofen.jpg

GÄNSEBRATEN AUS DEM OFEN

Die lange Zubereitungszeit lohnt sich beim Gänsebraten aus dem Ofen. Dank der langsamen Garmethode wird die Gans knusprig und lecker.

weihnachtsgans.jpg

WEIHNACHTSGANS

Einer schmackhaften Weihnachtsgans beim Weihnachtsmenü kann niemand widerstehen. Mit diesem Rezept gelingt Ihnen die perfekte Weihnachtsgans.

martinigansl-mit-rotkraut-und-knoedel.jpg

MARTINIGANSL MIT ROTKRAUT & KNÖDEL

Einmal im Jahr muss man es genießen, das Martinigansl mit Rotkraut & Knödel. Hier unser perfektes Rezept.

martinigans.jpg

MARTINIGANS

Eine raffinierte Martinigans kommt natürlich am Martinitag auf den Tisch. Knusprig und gut, für die ganze Familie.

User Kommentare

Katerchen

Die Gänsekeulen brate ich im Backofen, allerdings bei geringerer Hitze und dafür entsprechend länger. So wird das Fleisch zart und bleibt auch saftig. Und vor dem Verbrennen des Fleisches schützt man sich dadurch, dass man öfters das Bratgut kontrolliert.

Auf Kommentar antworten

Gelöschter User

sehr gutes rezept, vor allem wenn man zu martini kein ganzes gansl braten möchte, ist es sehr praktisch.

Auf Kommentar antworten

Jukoen

Entgegen der positiven Kommentare für das Rezept :Gänsekeulen im Backofen
muß ich meiner Enttäuschung Luft machen.
Heute habe ich die Gänsekeulen nach dem o.g. Rezept zubereitet.
Ergebnis : Keulen verbrannt und Äpfel und Soße verkocht.
Zukünftig werde ich die Keulen NICHT mehr vorbraten und die Garzeit minimieren.
Dieses Rezept werde ich nicht speichern.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Wir haben das Rezept angepasst und hoffen, dass die Gänsekeulen beim nächsten Mal gelingen. Viel Erfolg beim Nachkochen.

Auf Kommentar antworten

Mechthild2912

Wunderbar. Ich habe gestern zu Heiligabend unsere Keulen nach diesem Rezept zubereitet. Ich habe allerdings deutlich mehr Kräuter genommen, die Keulen zusätzlich mit Honig beträufelt, was der Kruste etwas ganz Besonderes gab. Und da wir Saucentiger sind, habe ich die dreifache Menge Flüssigkeit für 2 Keulen genommen. Auch mehr Knoblauch und eine halbierte Zwiebel. Statt der Brühe, Gänsefond. Den Deckel habe ich übrigens nach 30 Minuten entfernt. Das Fleisch war sehr zart. Das Fett habe ich in einer Fettabscheidekanne abgetrennt, die Sauce noch etwas mit Rotwein und Orangensaft verlängert. Nachgewürzt mit etwas Nelkenpulver, Salz und Zucker. Abgebunden mit etwas Speisestärke. Dazu gab es Knödel, Mandelrosenkohl, Rotkohl, Maronen und die geschmorten Äpfel. Das Rezept ist wunderbar unkompliziert, wenig zeitraubend und ein echter Genuss. Vielen lieben Dank dafür, ich werde es ausdrucken. Wird zum Standardrezept für Gans. Frohe Weihnachten.

Auf Kommentar antworten

martha

Die Äpfel mit den Gänsekeulen zu braten ist sehr gut. Bisher kannte ich diese Variante nur in der Fülle einer ganzen Gans.

Auf Kommentar antworten

Kanguruh1

Sein Team olles Rezept, das Fleisch ist schneller gar als eine ganze Gans. Und die mitgebackenen Äpfel sind einfach köstlich, cremig und aromatisch!

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Sehr gutes Rezept. Anfangs dachte ich es ist zu trocken somit habe ich etwas mehr suppenbrühe und mehr Rotwein genommen, dass es saftiger wird. Und es hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Auf Kommentar antworten

Marzahner

Habe das Rezept nachgekocht. Ein Gaumenschmaus! Die Garzeit ist leider wie im Rezept angegeben zu knapp bemessen. Etwa 50 min länger, und alles passt.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Das Rezept für Gänsekeulen im Backofen gefällt mir ausgesprochen gut, aber da ich keine Gänsekeulen zu hause habe werde ich es mit Entenkeulen probieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Spruch des Tages

am 05.10.2022 21:39 von Maarja

Laufen im Sand

am 05.10.2022 21:25 von Maarja