Letscho

Versuchen sie das Letscho Rezept. Selbstgemacht schmeckt es viel besser als aus dem Glas im Supermarkt.

Letscho

Bewertung: Ø 4,5 (3940 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

500 g Tomate
500 g Paprika
3 Stk Zwiebel
1 Schuss Öl für den Topf
1 EL Paprikapulver, mild
1 Prise Salz
1 TL Zucker
1 Prise Pfeffer aus der Mühle
2 EL Ketchup
2 Stk Knoblauchzehe
1 TL Paprikapulver, schraf
150 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Beilagen Rezepte

Zeit

30 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
15 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für das selbstgemachte Letscho die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken.
  2. Die Paprika waschen, entkernen und entstielen, und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Tomaten waschen, mit heißen Wasser blanchieren, die Haut abziehen und ebenfalls in kleine Würfeln schneiden.
  4. Danach die Zwiebeln- und Knoblauchstücke in einem Topf mit Öl oder Butter glasig anrösten.
  5. Dann die Paprika- und Tomatenwürfel sowie etwas Ketchup dazu geben, gut durchrühren und mit einem Schuss Wasser auffüllen.
  6. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Paprikapulver nach Belieben würzen.
  7. Das Gemüse aufkochen und anschließend für ca. 20-25 Minuten köcheln/dünsten lassen, bis es weich ist - dabei ab und zu umrühren.

Tipps zum Rezept

Man kann auch noch Petersilie unters Letscho mengen - es eigent sich als Beilage zu fast allen Fleischgerichten oder auch zu Nudeln.

Für noch mehr herzhaften Geschmack kann man auch geröstete Speckstücken in das selbstgemachte Letscho einrühren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Fladenbrot

FLADENBROT

Das Fladenbrot schmeckt locker und leicht und wird mit diesem Rezept einfach und rasch zubereitet.

Zwiebelringe

ZWIEBELRINGE

Zwiebelringe sind einfach in der Zubereitung und gehen schnell von der Hand.

Süßkartoffelpüree

SÜßKARTOFFELPÜREE

Köstlich und raffiniert ist dieses Rezept Süßkartoffelpüree. Passt als Beilage besonders gut zu kurzgebratenem Fleisch.

Mangold-Gemüse

MANGOLD-GEMÜSE

Das Rezept vom Mangold-Gemüse passt sehr gut zu gegrilltem Fleisch oder Fisch und Erdäpfeln.

Perfekte Pommes frites

PERFEKTE POMMES FRITES

Sie wollten Pommes frites schon immer einmal selber machen? Hier finden Sie das perfekte Rezept für Perfekte Pommes frites.

User Kommentare

Pannonische
Pannonische

Ich koche und esse Letscho sehr gerne, habe dafür immer alles im Garten. Anstatt des Ketchups gebe ich lieber Tomatenmark hinein.

Auf Kommentar antworten

Heinrich45
Heinrich45

ist zwar ein wenig Aufwand, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Viel besser als die fertigen Gerichte, ich lass da den Knoblauch weg, sonst wird es mir zu intensiv

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Letscho koche ich meistens gegen Sommerende mit dem eigenen Gartengemüse und friere dieses portionsweise ein.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Die "headline" kapier ich nicht:
"Selbstgemacht schmeckt es viel besser als auf dem Glas....." ah... AUS dem Glas sollte es wohl heissen; aber wenn Ketchup und auch noch Zucker hineingemischt wird, dann wär' ich mir nicht sicher, was da besser schmeckt.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

war ein Tippfehler, wurde korrigiert.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Letscho ist eine köstliche Beilage zu gegrillten Fleisch oder auch zum Faschierten. In der Sommerzeit wird ein Letscho sehr oft gemacht.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Ich serviere uns das letscho meistens als Fleischlose Mahlzeit ,mit Basmatireis ist das ein wunderbares gericht

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Bei dem Rezept fehlt in der Zutatenliste die Angabe vom Speck. Wie viel und welchen sollte man davon nehmen?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ist nur als Tipp gedacht für noch mehr Geschmack.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Letscho gehört für für mich eigentlich "vegan" zubereitet, zum größten Teil so wie im Rezept angeführt. Falls Speck für mehr Geschmack erwünsch ist, dann wäre das zwar kein Sakrileg - aber bitte nicht "rösten" - dann wird er nämlich hart und ist mehr oder weniger ungenießbar. Speck sollte immer vorsichtig, bei niederer Temerpatur, erwärmt werden - würde ich empfehlen.

Auf Kommentar antworten

happyday_day
happyday_day

Das kann man als Grundgericht nehmen. Dazu passt auch Reis, dann als Hauptgericht, oder mit etwas Reis und Faschiertes dazu geben.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE