Traditionelle Osterbackwerke

Dass man zu Ostern spezielle Köstlichkeiten aus Germteig bäckt, ist nicht nur eine schöne, sondern auch eine sehr alte Tradition. Wie Osterpinze & Co dieses Jahr besonders köstlich gelingen, erfahren Sie hier.

OsterzopfEin feines Ostergebäck aus Germteig ist an den Otserfeiertagen eine beliebte Tradition. (Foto by: Seagul / Depositphotos.com)

Die beliebtesten Osterköstlichkeiten

  1. Das Osterbrot: im gesamten europäischen Raum verbreitet gibt es das Osterbrot in vielen Variationen. Auch bekannt als Weihbrot, ist ganz süß oder neutral im Geschmack, mit Rosinen verfeinert - alles ist erlaubt.
  2. Die Osterpinze: dieses häufig dreifach eingeschnittene Gebäck die Osterpinze ist in Österreich und Norditalien weit verbreitet. Manchmal mit einem bunten Osterei verziert, kann man sie zu Süßem oder Salzigem verzehren.
  3. Das Osterlamm: seine charakteristische Form erhält das Osterlamm mit Nussteig durch eine besondere Form aus Keramik oder Aluminium. Es wird gerne aus Rührteig, häufig aber auch aus süßem Germteig zubereitet.
  4. Der Reinling: diese Spezialität aus Kärnten ist ursprünglich ein slowenisches Ostergebäck. Die üppige Füllung aus Nüssen, Butter, Zucker und Rosinen macht diesen Gugelhupf aus Germteig zu einer besonderen Köstlichkeit.
  5. Das Osterkipferl: eine entfernte Verwandte des Reinling, wird die Babka in ganz Osteuropa gegessen und spielt auch in der jüdischen Küche eine tragende Rolle. Sie ist ein Osterbrot süß ist ein großes Kipferl aus einem süßen Germteig.
  6. Der Osterstriezel: oder Osterzopf ist ein schönes Backwerk und macht sich auf dem Osterfrühstückstisch besonders gut. Das Flechten des Zopfes ist sehr viel einfacher als oft angenommen. Er wird aus drei oder fünf Strängen geformt und muss nur am oberen Ende gut zusammenhalten.
  7. Der Osterkranz: ein rundes Flechtwerk ist der süße Osterkranz der nach Fertigstellung meist mit einem Osterei in der Mitte serviert wird.

Der Germteig

Der Germteig braucht einfach seine Zeit, muss in Ruhe gelassen und geknetet werden, und das mehrmals abwechselnd.

Nimmt man viel Hefe, geht der Teig schnell auf. Viel besser schmeckt er aber mit weniger Germ und nach einer langen Gehzeit im warmen Rohr oder auf der Heizung.

Beim süßen Feiertagsgebäck ist es wichtig, dass der Teig ein wenig reichhaltig ist und neben Milch auch Butter und Eier enthält. Das macht ihn schön feucht. Statt Zucker kann man den Teig auch mit Honig süßen, wodurch er ein wenig gelblich wird.

Tipps für die Zubereitung des Germteigs

Germteig mit StriezelTraditionell wird ein Osterbackwerk aus einem Germteig zubereitet. (Foto by: igordo / Depositphotos.com)

Der Germteig ist die Kür der erfahrenen BäckerInnen. Trotzdem ist er nicht so heikel, wie es sein Ruf ist.
Er braucht nur viel Zeit und eine geübte Hand. Mit diesen Tipps ist er aber (fast) ein Kinderspiel:

  • Wenn erst einmal alle Zutaten zusammengemischt sind, heißt es tüchtig kneten, und zwar mindestens 10-15 Minuten, bis der Teig aufhört zu kleben und schön geschmeidig ist.
  • Ein wenig Fett (am besten Butter) im Teig verhindert, dass er allzu schnell austrocknet und auch noch ein oder zwei Tage nach dem Backen schmeckt.
  • Nach dem Formen des Gebäcks sollte es auf dem Blech noch einmal eine halbe Stunde bis Stunde gehen.
  • Ein trockenes, sauberes Tuch über der Schüssel beschleunigt den Gärprozess.

weitere typische Oster Rezepte

Osterpinzen

Osterlamm mit Nussteig

Süße Osterhasen

Oster Cupcake

Osterstriezel

Osterkipferl

Schinken im Brotteig

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Zubereitung und frohe Ostern!


Bewertung: Ø 3,7 (3 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

kroko82
kroko82

Reindling gehört zur Osterjause (als Kärntnerin geht's nicht ohne), für alle Nicht-Kärntner ist es aber meist eigen, dass man dazu den Schinken, Selchwürstel, Eier und Kren ist. Bei uns gehört das aber so, und schmeckt einmal im Jahr besonders gut!

Auf Kommentar antworten

Halbmondchen
Halbmondchen

Ich wusste gar nicht dass unser Kärntner Reindling eigentliche aus Slowenien kommt. Habe ich wieder etwas dazu gelernt.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Ein Osterstriezel gehört einfach zum Ostersonntag dazu. Es gibt aber noch so viele leckere Osterköstlichkeiten, dass man sich nicht entscheiden kann.

Auf Kommentar antworten