Scheiterhaufen

Erstellt von

Dieser Auflauf stammt eindeutig aus Omas Küche. Das Rezept Scheiterhaufen wird mit Semmeln, Äpfeln, Rosinen und Zimt gebacken.

Scheiterhaufen

Bewertung: Ø 4,3 (4765 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

5 Stk Da komm' ich her!® Apfel
4 Stk Eier
0.5 l Milch
3 EL Rosinen
2 EL Rum
1 Prise Salz
250 g Semmel (oder Milchstriezel)
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Zimt
80 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Auflauf Rezepte

Zeit

65 min. Gesamtzeit
25 min. Zubereitungszeit
40 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Die Semmel (oder Milchstriezel) blättrig schneiden. Milch mit Eiern, Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz verrühren.
  2. Ein wenig Wasser mit Rum vermengen und die Rosinen darin ca. 10 Min. einweichen. Währendessen Äpfel schälen, Gehäuse entfernen und feinblättrig schneiden.
  3. Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Auflaufform mit Butter bepinseln. Äpfel mit Rosinen vermengen und mit Zimt würzen, Semmeln in der Eiermilch gut eintunken - abwechselnd Semmel- und Apfelmasse in die Auflaufform schichten und mit der restlichen Eiermilch übergießen.
  4. Den Scheiterhaufen ca. 40 Minuten lang backen und anschließend etwas abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Milchstriezel oder Semmel können altbacken sein.

ÄHNLICHE REZEPTE

Broccoliauflauf mit Schinken

BROCCOLIAUFLAUF MIT SCHINKEN

Immer ein Genuß ist ein Broccoliauflauf mit Schinken. Das Rezept wird mit Kartoffeln und Broccoli sowie Gewürzen zubereitet.

Reisauflauf

REISAUFLAUF

Ein Reisauflauf kann mit frischen Früchten verfeinert werden. Das Rezept wird mit Vanille zum Hochgenuss.

Kartoffelauflauf

KARTOFFELAUFLAUF

Ein Kartoffelauflauf ist klassisch und sehr ausgiebig. Bei diesem Rezept werden bestimmt alle satt.

Erdäpfel-Käseauflauf

ERDÄPFEL-KÄSEAUFLAUF

Ein Erdäpfel-Käseauflauf ist pikant, bodenständig und passt hervorragend zu einem knackigen Salat.

Schinkenauflauf

SCHINKENAUFLAUF

Ein klassisches Gericht, das immer wieder alle begeistert gelingt mit diesem Rezept. Der würzige Schinkenauflauf schmeckt der ganzen Familie.

Karfiolauflauf

KARFIOLAUFLAUF

Ein Karfiolauflauf wird mit Kartoffeln und Karfiol sowie Rama Creme Fine zubereitet. Das Rezept für eine gesunde und deftige Hauptmahlzeit.

User Kommentare

Monika1
Monika1

Scheiterhaufen habe ich als typisch österreichische Speise für die Austauschklasse meiner Tochter gemacht. Er hat großen Anklang gefunden. Dieses Rezept hier klingt besonders gut.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Statt Äpfel kann man auch reife Birnen in den Scheiterhaufen geben, da lasse ich dann meist den Zucker weg, weil Birnen schon viel Fruchtsüße haben, noch dazu mache ich ihn meist mit Kipferl oder Striezel.

Auf Kommentar antworten

SandraA
SandraA

Also ich hätte gestern das Rezept gemacht und auf 15 Portionen umgerechnet. Die flüssige Masse mit 1.5 Liter Milch und 12 Eiern war viel zu viel.

Auf Kommentar antworten

Manu_G
Manu_G

Mein absolutes Lieblingsgericht aus Kindertagen! Muss ich unbedingt schnellstmöglich wieder kochen. Spätestens wenn es wieder Äpfel aus dem eigenen Garten gibt :)

Auf Kommentar antworten

ew-ald
ew-ald

Schaut sehr lecker aus, da kommen Kindererinnerungen an den Tag ! Werde ich demnächst mal wieder kochen

Auf Kommentar antworten

Frankomar
Frankomar

Kindheitserinnerungen werden wach, so einfach in den Zutaten und der Herstellung und so ein Seelentrost beim genießen. Kommt jetzt wieder öfter ins Ofenrohr

Auf Kommentar antworten

Experimentelle-Cuisi
Experimentelle-Cuisi

Scheiterhaufen ist auch mal wieder eine Idee einen solchen zu machen. Das Rezept klingt auf alle Fälle sehr gut. Werde ich demnächst mal nachkochen.

Auf Kommentar antworten

Wibi79
Wibi79

Das absolute Lieblingsessen meines kleinen Sohnes! Daher gibt es ihn alle zwei Wochen mal! Mit warmer Vanillesauce einfach ein Gedicht!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Der sieht ja wirklich sehr lecker aus. Doch was süsses mögen meine Lieben nur als Nachspeise. Ich probiere ihn mal aus.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Ich mach den sehr gerne mit Striezel oder Kipferl - lass dann aber immer den Zucker weg. Denn das ist schon süß genug!

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Hab ich letztes Mal mit Erdbeeren gemacht - Zucker kann man reduzieren, allerdings ein bisschen einer muss schon rein, sonst schmeckt er nach nix!

Auf Kommentar antworten

GittiG
GittiG

Tolles Rezept. Meine Familie mag es besonders gerne wenn ich den Scheiterhaufen mit Vanillesoße serviere

Auf Kommentar antworten

schurli
schurli

Ich freue mich schon darauf.Hoffentlich gelingts mir so,wie auf dem Foto.Und das mit der Schneehaube (Tipp von Tinetrix10) finde ich sehr toll und werde es versuchen.

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10
Tinetrix10

Da lassen sich übrig gebliebene Semmeln oder Weißbrot super weiter verwenden. Schmeckt auch sehr lecker. Ich mache noch eine Schneehaube darüber.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

mit Striezel ein wunderbares Rezept

Auf Kommentar antworten

aste1
aste1

gutes Rezept essen alle gerne

Auf Kommentar antworten

zuckerbrot
zuckerbrot

Ich lasse die Rosinen weg, weil ich diese nicht mag, ansonsten natürlich ein super Rezept.

Auf Kommentar antworten

Traumfrau72
Traumfrau72

Super Rezept!Einfach lecker :-)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE