Kräuter auf Wiesen und Weiden

Kräuter, die besondere Bedingungen benötigen, welche sich im heimischen Garten nicht schaffen lassen, sind häufig Ziel von Kräuter-Sammel-Wanderungen. Besonders beliebt zum Sammeln von Wildkräutern sind Wiesen am Rande von Naturschutzgebieten oder andere abseits gelegene Biotope.

Kräuter auf Wiesen und WeidenDer Löwenzahn, auch Pusteblume genannt, ist eines der bekanntesten Wildkräuter. (Foto by: Monia33 / istock.com)

Die Natur hat uns viel zu geben. Fast das ganze Jahr über können verschiedenen Wildpflanzen in den unterschiedlichsten Wachstumsphasen bewundert werden. Selbst im Winter ragen aus dem Schnee bizarre, mit Eiskristallen geschmückte Samenstände und erfreuen uns durch ihren Anblick und dienen Vögeln als Nahrung. Kaum ziehen sich Eis und Schnee zurück, erfreuen uns die ersten Blüten.

Will man Wildkräuter oder Heilpflanzen sammeln, ist es vorteilhaft zu wissen, welche Standorte sie bevorzugen und was beim Sammeln zu beachten ist.

Wiesen

Landwirtschaftlich genutztes Grünland wie Wiesen werden durch ein- bis mehrmaliges Mähen im Jahr bearbeitet. Die Artenvielfalt an Wildkräutern auf einer Wiese wird wesentlich durch die Häufigkeit des Mähens bestimmt. Desto später im Jahr die erste Maat erfolgt, umso höher ist der Anteil an Kräutern und deren Verschiedenartigkeit.

Weiden

Die Pflanzen des Weidelandes werden durch Grasen von Nutztieren kurz gehalten. Je nach der Tierart, die auf der Weide frisst, bleiben verschiedene Pflanzen stehen. Zu nennen sind beispielsweise verschiedene Distelarten, Kletten oder Brennnesseln, wobei nur letztere in der Küche Verwendung finden. Damit diese Wildpflanzen nicht überhand nehmen, werden sie durch Mähen reduziert.

Standort und Arten

Arten und Vielfalt der Wildpflanzen auf Wiese oder Weide hängen nicht nur vom Mähzyklus sondern insbesondere vom Klima, dem Wasserangebot und der Bodenbeschaffenheit ab.

Man unterscheidet zwischen:

  • Fettwiese
  • Trockenrasen (Magerrasen)
  • Feuchtwiesen
  • Bergwiesen
  • Salzrasen
  • uvw.

Kräuter auf WiesenFeuchtwiesen zählen in Mitteleuropa zu den artenreichsten Wiesen. (Foto by: © kotafoty / fotolia.com)

Feuchtwiesen zählen in Mitteleuropa zu den artenreichsten Wiesen. Wiesen fernab von Straßen eignen sich hervorragend zum Sammeln von Küchenkräutern. Allerdings sollte man darauf achten, nicht in ein Naturschutzgebiet zu geraten, weil dort das Sammeln von Pflanzen verboten ist.

Wiesenkräuter ... ein paar Beispiele

  • Spitzwegerich:
    Findet man auf Wiesen oder Weiden, hat ein pilzartiges Aroma und wir vor allem in Salaten oder Suppen verwendet.
  • Glücksklee:
    Hat einen erfrischenden, leicht säuerlichen Geschmack und passt perfekt in Salate oder zu Gemüse.
  • Gänseblümchen:
    Wachsen auf fast allen Wiesen - vor allem die jungen Blättchen haben einen angenehm nussartigen Geschmack und werden gerne für Suppen, Gemüsegerichte, Tees und Aufstriche verwendet.
  • Löwenzahn:
    Aus den Blüten und Blättern des Wildkrauts, haben einen leicht bitteren Eigengeschmack, lassen sich Gelees oder Brotaufstriche herstellen und passen gut in Salaten.
  • Rotklee:
    Die frischen und jungen Blüten eignen sich als Salatbeigabe oder in Suppen aber auch Gelees.
  • Sauerampfer:
    Die jungen Blätter lassen sich mit Spinat vergleichen und zubereiten und können auch für Salate, Suppen oder Soßen verwendet werden.
  • Giersch:
    Die jungen Blätter schmecken feinwürzig, mild und eigenen sich als Salatbeigabe, Aufläufe, Pesto oder auch für Soßen.
  • Wiesensalbei:
    Hat einen ähnlichen Geschmack wie echter Salbei, jedoch nicht ganz so intensiv und eignet sich als Gewürz in Salaten, Obstsalaten, Säften und auch Tees.
  • Wiesen-Schaumkraut:
    Nur mehr selten zu finden und erinnert im Geschmack an Kresse. Kann man auf Butterbrote streuen, Brotaufstriche würzen, in Salaten und auch grünen Smoothies verwenden.
  • Vogelmiere:
    Hat ein angenehmes Aroma – die Blätter, Stiele und Blüten können in Salaten, Suppen, Smoothies, Kräuterbutter, Brotaufstrichen etc. verwendet werden.

Bewertung: Ø 4,1 (10 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Sauerampfergemüse

SAUERAMPFERGEMÜSE

Dieses Rezept für das Sauerampfergemüse ist rasch zuzubereiten und schmeckt einfach köstlich.

Löwenzahngelee

LÖWENZAHNGELEE

Das Löwenzahngelee schmeckt auf einem Butterbrot, als auch zu Käse oder als Füllung für Kekse. Dieses Rezept stammt aus der Wachau.

Gänseblümchen-Eistee

GÄNSEBLÜMCHEN-EISTEE

Dieses Rezept für Gänseblümchen-Eistee bietet die optimale Erfrischung an heißen Sommertagen und sieht noch dazu toll aus!

Löwenzahnsalat

LÖWENZAHNSALAT

Ein Löwenzahnsalat wird im Frühling, wenn die gelben Blüten überall zu sehen sind, gerne zubereitet. Das einfache Rezept bringt Abwechslung.

Spitzwegerichsalat

SPITZWEGERICHSALAT

Der Spitzwegerichsalat ist nicht nur gesund sondern schmeckt auch richtig gut - hier das Rezept dazu.

User Kommentare

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL