Zucchini Chips

Erstellt von *Homemade*

Deliziöse Zucchini Chips passen zu jeder Party, Fernsehabend oder als Snack für zwischendurch. Das Rezept als gesunde Nascherei.

zucchini-chips.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (2.230 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

Zeit

20 min. Gesamtzeit 10 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden und gut trocknen.
  2. Zwiebel schälen und achteln.
  3. Eine Pfanne sehr heiß werden lassen, die Zucchinischeiben in 4 EL Öl beidseitig knusprig braten, aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen, in der selben Pfanne die Zwiebelachtel in 1 EL Olivenöl scharf anbraten und unter die Zucchinichips mischen.

Tipps zum Rezept

Die Zucchinichips sind eine ideale Beilage zu Gegrilltem.

Nährwert pro Portion

kcal
118
Fett
12,67 g
Eiweiß
0,31 g
Kohlenhydrate
1,20 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

gefuellte-zucchini.jpg

GEFÜLLTE ZUCCHINI

Ein gesundes Gericht zaubern Sie mit diesem Rezept. Die gefüllten Zucchini schmecken zart und lecker.

zucchini-pfanne.jpg

ZUCCHINI PFANNE

Ob als Beilage oder als kleines Abendessen, die Zucchini Pfanne schmeckt immer. Ein leckeres, vegetarisches Rezept.

schnelles-zucchini-gemuese.jpg

SCHNELLES ZUCCHINI-GEMÜSE

Das Rezept schnelles Zucchini-Gemüse wird mit Tomatenmark und Vollkornnudeln serviert.

gebackene-zucchini.jpg

GEBACKENE ZUCCHINI

Bei diesem Rezept werden die frischen Zucchini in Scheiben geschnitten und im Ofen gebacken. Gebackene Zucchini werden mit Parmesan bestreut.

zucchininudeln.jpg

ZUCCHININUDELN

Für alle Ernährungsbewussten sind selbstgemachte Zucchininudeln die perfekte Pastaalternative.

panierte-zucchini.jpg

PANIERTE ZUCCHINI

Die panierten Zucchini eignen sich als vegetarische Hauptspeise für warme Sommertage. Hier ein einfaches, rasches Rezept.

User Kommentare

BlankaPerkoPeterka

Wieso werden meine Süsskartoffeln-und Zucchinichips nie so knusprig wie sie hier aussehen? Danke voraus!!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

man muss die Zucchini dabei wirklich hauchdünn schneiden, wenn sie zu dick sind werden sie nicht knusprig. Auch zusätzliches abtupfen mit Küchenpapier bevor sie in den Ofen kommen hilft.

Auf Kommentar antworten

Martina1988

Habe ich letztens bei Freunden gegessen und die sind wirklich gut! Vermutlich nicht unbedingt die gesündere Alternative, aber mit einem Salsadip einfach köstlich!

Auf Kommentar antworten

martha

Um die Zucchini wirklich hauchdünn geschnitten zu bekommen, verwende ich die Brotschneidemaschine, somit sind alle gleichmässig dünn geschnitten.

Auf Kommentar antworten

puersti

Das mit der Brotschneidemaschine ist eine gute Idee, das werde ich auch versuchen. Am Bild sehen sie nicht so dünn aus, aber trotzdem knusprig.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Ich denke, dass die Zucchinischeiben auf dem Bild vor dem Frittieren in Mehl oder gar Parmesan gewälzt wurden.
Im Rezept steht, dass man die Zucchinischeiben 5mm dick schneiden soll. Bei den Kommentaren wiederum, dass man sie hauchdünn schneiden muss, damit sie knusprig werden.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

5 mm ist schon sehr dünn meiner Meinung nach, wenn man es noch dünner schafft zu schneiden wär es natürlich noch besser.....

Auf Kommentar antworten

April

Hallo liebe/r GK-Admin, ich finde ehrlichgesagt auch, dass diese Zucchini"scheiben" am Foto oben, wie gemehlte, rausfrittierte, ca. 0,5mm (also die Hälfte von 1 mm ) gehobelte Längsstreifen wirken... Denn???? 5mm wären ja 1 halber cm… und das ist doch immerhin gut die Hälfte Dicke eines Fingers! ????Also ca. 5mal soweit weg von dem was man hier auf dem leckeren Zucchini-Knuspersnackfoto zu sehen bekommt.????
Ich werde das genauso ausprobieren...0,5mm dicke Streifen hacheln, und in heissem Öl schwimmend rausfrittieren. Vielen Dank für die tolle Idee! LG April

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

....und? wie hat es funktioniert? mein Reibeisen bringt ca. 4-5 mm gehobelte Zucchinischeiben raus.....;)

Auf Kommentar antworten

spicy-orange

Ein toller und halbwegs auch gesunder Snack! Klingt wirklich zum Anbeißen. Einen Sauerrahm-Knoblauch-Dip könnte auch sehr gut dazu passen.

Auf Kommentar antworten

-michi-

Sieht wirklich gut aus, sind aber wahrscheinlich doch nicht so gesund wie man anfangs vl meinen könnte?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Wenn du sie noch gesünder haben möchtest, müsstest sie im Backofen rausbacken. Gutes Gelingen! :-)

Auf Kommentar antworten

Millavanilla

Ich schneide auch die Zucchini mit Brotschneidemaschine, aber so knusprig sehen sie bei mir auch nicht aus,

Auf Kommentar antworten

Maisi

Der Tipp mit der Brotschneidmaschine ist wirklich gut, da kann man ganz schnell eine Menge schneiden.

Auf Kommentar antworten

Teufel9999

Super hab gerade Zucchini geschenkt bekommen - esse eh immer nur Süßkram am Abend, da ist das die sicher gesündere Alternative - werde ich sofort ausprobieren.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Gutes Olivenöl sollte man zum "scharf" anbraten nicht verwenden, das hält keine große Hitze aus. Ich werde die Zucchini demnächst in der Heißluftfritteuse probieren.

Auf Kommentar antworten

cp611

Echt gute Idee, und zum Schluss noch mit Käse überbacken. Ich glaube das ist echt nicht schlecht, so wie bei tortillas

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

kleine Nager als Haustiere

am 14.06.2021 23:55 von DIELiz

Salzkapern

am 14.06.2021 22:28 von Anna-111

Eierschwammerl

am 14.06.2021 22:06 von Thanya