Hafer-Knäckebrot

Das Rezept für ein Hafer-Knäckebrot ist gesund, vitamin- und ballaststoffreich.

Hafer-Knäckebrot

Bewertung: Ø 4,1 (207 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

500 g Weizenvollkornmehl
250 g Roggenvollkornmehl
250 g grobe Haferflocken
2 EL Salz
50 g Margarine oder Butter
500 ml Milch
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das fein gemahlene Mehl und die Haferflocken mit Salz vermischen und mit der Margarine verkneten. Lauwarme Milch zugeben und unterkneten.
  2. Aus dem Teig 3 Rollen formen und diese kalt stellen.
  3. Teigrollen zwischen 2 Frischhaltefolien ca. 3 mm dick ausrollen und zu Rechtecken schneiden, diese mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  4. Rechtecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15-20 Minuten backen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Himbeerschnitten

HIMBEERSCHNITTEN

Unser köstliches Himbeerschnitten Rezept schmeckt herrlich erfrischend und ist recht leicht zuzubereiten.

Salzstangen selbstgemacht

SALZSTANGEN SELBSTGEMACHT

Salzstangen selbstgemacht - schon probiert? Dieses Rezept ist einfach und das Gebäck schmeckt köstlich.

Einfache Rumkugeln

EINFACHE RUMKUGELN

Diese einfachen Rumkugeln gelingen immer und sind einfach in der Zubereitung. Ein simples Rezept für Jedermann vor allem in der Weihnachtszeit.

Adventkuchen

ADVENTKUCHEN

Dieses Rezept für einen saftigen Adventkuchen ist genau das Richtige für einen gut gedeckten Kaffeetisch in der Vorweihnachtszeit.

Schneller Mohr im Hemd

SCHNELLER MOHR IM HEMD

Das Rezept für schnellen Mohr im Hemd ist überraschend einfach, probieren Sie es aus!

User Kommentare

Marille
Marille

Knäckebrot habe ich bis jetzt noch nie selbst gemacht, wäre aber eine Überlegung wert. Meine Kinder essen es sehr gerne.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108
Tammy3108

Ah tolles Rezept. Kann man auch nur Roggenmehl nehmen ? Und statt Kuhmilch ? Hafermilch ? Denke das sollte dann trotzdem schmecken?

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Schmeckt das nicht mit Butter viel Besser - oder ist das nur, weil ich keine Margarine mag - aber sonst ist es ein tolles Rezept!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

man kann natürlich Margarine oder Butter verwenden. Butter besitzt jedoch mehr Fett. Margarine meist Palmöl - und jetzt kommts: der Verbaucher darf selbst entscheiden ;)

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

Auch wenn Butter mehr Fett enthält: Der Kaloriengehalt ist fast gleich und Butter ist ein sehr natürliches Produkt.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Bei den Zutaten steht ohnehin Butter oder Margarine. Bei Margarine gibt es von den Inhaltsstoffen schon Unterschiede, ich nehme nur ein ohne gehärtete Fette

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE