Kohlrabi-Cordon bleu in Bierteig mit Schnittlauchsoße

Eine tolle alternative sind Kohlrabi-Cordon bleu in Bierteig mit Schnittlauchsoße. Das Rezept wird in Bierteig getaucht und ausgebacken.

kohlrabi-cordon-bleu-in-bierteig-mit-schnittlauchsosse.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,4 (200 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

150 g Gauda, geschnitten
4 Stk mittelgroße Kohlrabi
100 g Schinken (aufgeschnitten)
1 TL Sesam
1 Schuss Apfelessig
3 Schuss Öl zum Ausbacken
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz

Zutaten für den Bierteig

0.25 l Bier
40 g Butter
2 Stk Eier
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Zucker

Zutaten für die Soße

1 Becher Joghurt
1 Bund Schnittlauch
1 TL Senf
1 TL Zucker
1 Stk Zwiebel, mittelgroß
1 Schuss Zitronensaft

Benötigte Küchenutensilien

Zahnstocher

Zeit

90 min. Gesamtzeit 45 min. Zubereitungszeit 45 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Kohlrabi schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Apfelessig beträufeln, salzen und pfeffern. Zwischen jeweils zwei Kohlrabischeiben ein Blatt Schinken und ein Blatt Käse legen und mit Zahnstocher fixieren.
  2. Für den Bierteig Eier trennen. Mehl, Bier und Dotter zu einem glatten Teig verrühren, Butter, Salz und Zucker untermengen. Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.
  3. Kohlrabi-Cordon-bleus in Bierteig tauchen, in Rapsöl goldbraun backen und mit Küchenpapier abtupfen. Vor dem Servieren mit etwas Sesam bestreuen.
  4. Für die Schnittlauchsoße Zwiebel fein hacken, Schnittlauch fein schneiden und alle Zutaten verrühren. Die Kohlrabi-Cordon bleus mit der Schnittlauchsoße servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

gemueselaibchen.jpg

GEMÜSELAIBCHEN

Eine vegetarische Hauptspeise bereiten Sie mit diesem Rezept im Nu zu. Die gesunden Gemüselaibchen schmecken garantiert.

rotkraut.jpg

ROTKRAUT

Von diesem köstlichen Rotkraut können Ihre Lieben nicht genug bekommen. Probieren Sie doch das tolle Rezept.

schneller-gemueseauflauf.jpg

SCHNELLER GEMÜSEAUFLAUF

Der schnelle Gemüseauflauf ist gesund, schmackhaft und gelingt mit diesem Rezept garantiert. Der Auflauf kann warm und kalt genossen werden.

gemueseschnitzel.jpg

GEMÜSESCHNITZEL

Eine tolle Version sind gebratene Gemüseschnitzel für Vegetarier. Das Rezept wird mit Karottenstreifen und Schnittlauch als Päckchen garniert.

rahmspinat-aus-frischem-spinat.jpg

RAHMSPINAT AUS FRISCHEM SPINAT

Wer schon mal Rahmspinat aus frischem Spinat gegessen hat, der will das Gericht nur noch selbst zubereiten. Mit diesem Rezept gelingt es!

gemuese-kartoffel-pfanne.jpg

GEMÜSE-KARTOFFEL-PFANNE

Dieses Rezept für eine Gemüse-Kartoffel-Pfanne ist rasch zubereitet, schmeckt super und ist nebenbei sehr gesund.

User Kommentare

cp611

Wenn man die Kohlrabi vorher kurz blanchiert werden sie viel schneller durch und und der Käse läuft nicht so leicht aus

Auf Kommentar antworten

martha

Die Panade mit Bierteig klingt interessant und ist für mich auf jeden Fall einen Versuch wert, dieses zu probieren.

Auf Kommentar antworten

Babsi45

klingt gut werd ich in den nächsten tagen mal machen! ????

Auf Kommentar antworten

AyurvedaOma

Sollte man den Kohlrabi vorher eventuell etwas weichkochen? Oder wird er durch das Herausbacken automatisch weich?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

man muss den Kohlrabi natürlich etwas länger braten, aber das geht beim mehrmaligem Wenden ganz gut. Oder aber auch vorher blanchieren oder wer es noch mehr durch haben möchte geht auch das man den Kohlrabi vorher in Wasser weichkocht.

Auf Kommentar antworten

helga

Ich denke blanchieren ist nicht schlecht,dann braucht das Cordon bleu nicht so lange
im Fett schwimmen.

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com

das ist ein Rezept nach meinem Geschmack. Den Kohlrabi werde ich vorher blanchieren und das Ausbacken in Bierteig finde ich gut

Auf Kommentar antworten

Millavanilla

Mit Kolrabi habe ich noch nie ein Cordon bleu gemacht. Ist aber eine tolle Idee! Habe es schon in meine Kochbücher abgespeichert.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Klingt interessant das Rezept. Braucht man ein bestimmtes bier. Oder ist das egal? Schaut wirklich sehr gut aus ! Danke

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

dazu ein helles Bier verwenden, Sorte ist egal. gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Das werde ich doch gleich mal ausprobieren. Der Bierteig sieht lecker aus, der schmeckt meinem Mann bestimmt.

Auf Kommentar antworten

metaris

Das schaut wirklich gut aus! Erinnert mich an meine Kindheit - Danke für das Rezept!

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Kuh vor einen Zug gehetzt?

am 14.05.2021 14:18 von Katerchen

Fehler 500 – Serverfehler

am 14.05.2021 10:26 von Katerchen