Spätzleteig

Dieser Spätzleteig schmeckt so köstlich und ist im Nu zubereitet. Versuchen Sie doch dieses einfache Rezept.

Spätzleteig

Bewertung: Ø 4,4 (16196 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Mehl (griffig)
3 Stk Eier
50 ml Wasser, lauwarm
5 g Salz
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

40 min. Gesamtzeit
35 min. Zubereitungszeit
5 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für den Spätzleteig die Eier, Wasser und Salz mit einem Kochlöffel verrühren, nach und nach das Mehl einarbeiten.
  2. Mit dem Kochlöffel von Hand schlagen, bis der Teig Blasen wirft und glatt ist. Er muss fest, aber leicht fließend sein. Ist der Teig zu dünn, gibt man etwas Mehl dazu.
  3. Spätzle in kochendes Wasser schaben und nach ca. 5 Min. herausnehmen, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.
  4. Die Spätzle mit kaltem Wasser abschwenken, dann abtropfen lassen. In einer Pfanne mit etwas Butter erhitzen und servieren.

Tipps zum Rezept

Die fertigen Spätzle mit Petersilie bestreuen und servieren - dazu passt grüner Blattsalat.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kässpätzle

KÄSSPÄTZLE

Von diesen köstlichen Kässpätzle kann man nicht genug bekommen. Dieses Rezept begeistert die ganze Familie.

Spätzleteig

SPÄTZLETEIG

Das Rezept vom Spätzleteig ist einfach in der Zubereitung. Versuchen sie diese köstliche Beilage.

Eiernockerln

EIERNOCKERLN

Wunderbare Eiernockerl, die aus einem einfachen Teig zubereitet werden. Ein schnelles Rezept, das immer gerne zubereitet wird.

Alpen-Käsespätzle

ALPEN-KÄSESPÄTZLE

Diese Alpen-Käsespätzle haben für jeden Geschmack etwas zu bieten. Das tolle Rezept gelingt garantiert.

Einfache Käsespätzle

EINFACHE KÄSESPÄTZLE

Käsespätzle liebt doch jeder, hier unser Rezept für schnelle und einfache Käsespätzle. Probiert es aus, einfach köstlich.

User Kommentare

Oldmama
Oldmama

wäre für mich hilfreich wenn stehen würde welches mehl (glatt,griffig oder universal)wäre für andere skcher auch hilfreich

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

beim Spätzleteig eine griffige Mehlsorte verwenden (steht nun auch in der Zutatenliste dabei)

Auf Kommentar antworten

marina12345
marina12345

griffiges Mehl - steht in der Rezeptangabe- ist zu verwenden, man kann aber auch Universalmehl verwenden.

Auf Kommentar antworten

Feinschmeckerin
Feinschmeckerin

Ein kleiner Tipp für gelbe Spätzle: Man kann ein bisschen Kurkuma reingeben dann schauen die Spätzle optisch gelber und schöner aus.

Auf Kommentar antworten

bauschi1956
bauschi1956

Die Spätzle kann auch mit eine Küchen Maschiene geschlagen werden bis er Blasen wirft.Bitte die Spätzle nicht abschrecken und ein Spätzlehobel nehmen

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Eigens die Küchenmaschi(e)ne anzuwerfen wegen einem Spätzleteig, das wäre mir ein wenig zu aufwändig. Den rührt man doch einfach in ein bis zwei Minuten mit dem Kochlöffel zusammen - und Blasen werfen soll er auch noch ? Das ist mir neu und - so glaube ich - vollkommen überflüssig.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

ich nehme milch und sodawasser, damit es luftig wird. und dazu kann man noch mir püriertem mangold oder ein bisschen rote rüben saft färben, zur abwechslung.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Ich gebe auch noch etwas Butter (5 dag) in den Teig und verwende Kräutersalz
.

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10
Tinetrix10

Ich verwende beim Spätzleteig statt dem Wasser immer Milch.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Ich mische es gerne - nur mit Milch finde ich sie nicht so locker und leicht, aber ohne Milch wiederum zu luftig.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

ich schließe mich auch der milch an, sonst heißen sie bei uns "wasserspatzen"

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Ich gebe auch lieber Milch dazu, schmecken mir damit eindeutig besser. Allerdings geht es auch mit Wasser. Sie schmecken herrlich und werden gerne mit Butterschmalz gegessen.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Die Mehlmischung ist ziemlich egal, ich mische immer glatt mit griffig und gebe noch ein wenig Gries dazu, zu einem eher festen Teig. Nur wenn man vom Brett herunter ins heisse Wasser "handschabt" , was bei uns - so glaube ich - eher weniger bekannt und üblich ist, dann muß der Teig recht flüssig sein - für "Schwabenspätzle". Das Schaben muß man aber los haben - ich kann es nicht, darum nehme ich den Hobel oder noch lieber die Spätzlehex, womit die Spatzln schnell und gut gelingen.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Die Spätzle selbermachen ist bei uns natürlich selbstverständlich , ich mische meistens Glatt und Griffig Mehl,halb-halb

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

sehr leckerer Teig egal ob sauer (Käsespätzle oder Eiernockerl) oder süß (Apfelnockerl) schmecken immer gut.

Auf Kommentar antworten

Lumina22
Lumina22

Macht es einen Unterschied ob ,an glattes oder griffiges Mehl nimmt? Also wie wirkt es sich auf die fertigen Spätzle aus?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

die Konsistenz, sie werden nicht fest genug. Glattes Mehl für Strudelteig oder Palatschinken verwenden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE