Spätzleteig

Dieser Spätzleteig schmeckt so köstlich und ist im Nu zubereitet. Versuchen Sie doch dieses einfache Rezept.


Bewertung: Ø 4,5 (45.484 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

3 Stk Eier (Größe M)
125 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz
250 g Mehl (griffig, Type 480)
1 Prise Muskatnuss

Benötigte Küchenutensilien

Kochlöffel Spätzlehobel Schüssel Kochtopf

Zeit

20 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 5 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für den Spätzleteig die Eier, Wasser, Salz und Muskatnuss mit einem Kochlöffel verrühren, nach und nach das Mehl einarbeiten.
  2. Mit dem Kochlöffel von Hand schlagen, bis der Teig schön glatt ist. Er muss fest, aber leicht fließend sein. Ist der Teig zu dünn, gibt man etwas Mehl dazu.
  3. Danach Spätzle mit Hilfe einer Spätzlehobel (oder Spätzlepresse oder Spätzleschaber) in kochendes Wasser schaben und nach ca. 2-4 Minuten herausnehmen bzw. mit dem Schaumlöffel abschöpfen, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.
  4. Sofern man die Spätzle nicht sofort weiterverarbeitet, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Wenn man die Spätzle zum Beispiel sofort in einer Pfanne mit Butter anröstet ist das Abschrecken nicht notwendig.

Geschenktipp: Spezielle Rezeptkarten-Sets mit passender Rezeptbox, erhältlich in unserem neuen Onlineshop: shop.gutekueche.at

Tipps zum Rezept

Die fertigen Spätzle mit Petersilie bestreuen und servieren - dazu passt grüner Blattsalat.

Eine perfekte Beilage sind Spätzle für Gulasch, Rouladen, Schweins- oder Rinderbraten.

Den Spätzle Teig kann man nach Belieben verfeinern, wenn man zum Beispiel Parmesan, Gewürze wie Paprika oder Chili unter den Teig mischt. Oder man gibt gehackte Kräuter wie Bärlauch, Petersilie, Dill oder Schnittlauch in den Teig.

Mineralwasser anstelle normalem Wasser macht den Teig schön fluffig. Man kann das Wasser auch durch Milch ersetzen.

Nicht benötigten unverarbeiteten Spätzleteig kann man auch einfrieren. Dann bei Bedarf im Kühlschrank auftauen und wie gewohnt verarbeiten.

Nährwert pro Portion

kcal
268
Fett
4,55 g
Eiweiß
11,46 g
Kohlenhydrate
45,05 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

vorarlberger-kaesespaetzle.jpg

VORARLBERGER KÄSESPÄTZLE

Von diesen köstlichen Vorarlberger Käsespätzle können Spätzle Fans nicht genug bekommen. Bei diesem Rezept greift jeder gerne zu.

eiernockerln.jpg

EIERNOCKERLN

Das Rezept für traditionelle Eiernockerln ist sehr einfach, geht schnell und schmeckt hervorragend, auch als Hauptmahlzeit.

spaetzle-grundteig.jpg

SPÄTZLE GRUNDTEIG

Hier ein tolles Rezept für Spätzle Grundteig. Die Spätzle können mit Röstzwiebel serviert werden und schmecken immer.

alpen-kaesespaetzle.jpg

ALPEN-KÄSESPÄTZLE

Diese Alpen-Käsespätzle haben für jeden Geschmack etwas zu bieten. Das tolle Rezept gelingt garantiert.

spinatspaetzle.jpg

SPINATSPÄTZLE

Für Abwechslung auf dem Speiseplan sorgen Spinatspätzle als Hauptgericht. Für das Rezept wird ein Teig aus Spinat, Eiern und Mehl zubereitet.

Großmutters Käsespätzle

GROSSMUTTERS KÄSESPÄTZLE

Mit Großmutters Käsespätzle können Sie Ihre Lieben verwöhnen. Versuchen Sie doch einmal dieses tolle Rezept.

User Kommentare

MaryLou

Ich würde nur zu gerne wissen warum ich die Spätzle nicht vom Brett Schaben kann. Ich glaube ein Video wäre hilfreich.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Du meinst du hast die Spätzle mit deiner Spätzlehobel auf ein Brett geschabt und nicht gleich ins kochende Wasser? Dann würde ich Mehl aufs Brett streuen.

Auf Kommentar antworten

aborigini

Könner schaben den Teig direkt ins Wasser. Ich habe so einen Lochdeckel der genau aufs Reindel paßt.

Auf Kommentar antworten

bauschi1956

Die Spätzle kann auch mit eine Küchen Maschiene geschlagen werden bis er Blasen wirft.Bitte die Spätzle nicht abschrecken und ein Spätzlehobel nehmen

Auf Kommentar antworten

Oldmama

wäre für mich hilfreich wenn stehen würde welches mehl (glatt,griffig oder universal)wäre für andere skcher auch hilfreich

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

beim Spätzleteig eine griffige Mehlsorte verwenden (steht nun auch in der Zutatenliste dabei)

Auf Kommentar antworten

marina12345

griffiges Mehl - steht in der Rezeptangabe- ist zu verwenden, man kann aber auch Universalmehl verwenden.

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Statt dem Universalmehl 1/2 glattes Mehl-1/2griffiges Mehl nehmen. Erspart man sich das Universalmehl

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Ich nehme immer Universahlmehl. Sollte ich das nicht zuhause haben, mache ich es wie Goldioma (verwende je zur Hälfte glattes und griffiges Mehl).

Auf Kommentar antworten

Feinschmeckerin

Ein kleiner Tipp für gelbe Spätzle: Man kann ein bisschen Kurkuma reingeben dann schauen die Spätzle optisch gelber und schöner aus.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla

Spätzle sind eine sehrl leckere Alternative zu den anderen BEilagen , die wirklich in unserer Familie sehr gut ankommen.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Ich habe den Spätzleteig auch schon mit Universal Mehl gemacht - funktionierte auch tadellos. In den Teig gebe ich oft noch etwas Paprika edelsüß.

Auf Kommentar antworten

martha

Ich gebe auch noch etwas Butter (5 dag) in den Teig und verwende Kräutersalz
.

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Wenn schon einfrieren, dann doch die fertig gekochten Spätzle (Knöpfle) . Auf einer flachen Unterlage und dann wenn fest gefroren, umfüllen in ein Säckle.

Auf Kommentar antworten

LethalPhilosophy

Perfektes Spätzlerezept, auch für den Hobel geeignet (dann nimmt man nur ein wenig mehr Wasser).
Zum rühren/schlagen empfehle ich aber einen Schneebesen.

Auf Kommentar antworten

Thanya

Schönes einfaches Rezept. Ich habe Spätzleteig bisher immer "nach Gefühl" gemacht. Werd aber das Rezept mal ausprobieren :-)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Vögel füttern im Sommer?

am 21.05.2022 08:13 von Maarja

Mastblüte bei den Walnussbäumen

am 21.05.2022 07:59 von Maarja

Gemüse des Jahres 2022

am 21.05.2022 06:50 von Pesu07

Schimpfen :-)

am 21.05.2022 06:39 von Pesu07

Ferien in Hamburg

am 21.05.2022 06:17 von Ullis