Spinatknödel

Spinatknödel sind ein wieder entdecktes Rezept aus alten Tagen. Einfach in der Zubereitung und herrlich im Geschmack.


Bewertung: Ø 4,5 (10.949 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 TL Butter zum Anrösten der Zwiebel
2 EL Mehl
1 Stk Zwiebel (klein)
2 Stk Eier (S)
125 ml Milch
350 g Semmelwürfel
1 Prise Salz
750 g Blattspinat (tiefkühl, aufgetaut)

Zutaten zum Servieren

3 EL geriebener Parmesan
1 TL Butter

Zeit

60 min. Gesamtzeit 35 min. Zubereitungszeit 25 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Spinatknödel zuerst den Spinat auftauen lassen und fein schneiden. Es kann natürlich auch frischer Spinat verwendet werden. Diesen zuerst garen. Den Spinat gut ausdrücken. Frischen gegarten Spinat handwarm abkühlen lassen.
  2. Nun die Zwiebel fein schneiden und in Butter glasig anbraten, erkalten lassen.
  3. Jetzt die Semmelwürfel mit Ei, Milch, Spinat, angerösteter kalter Zwiebel und etwas Salz vermischen.
  4. Das Mehl zur Knödelmasse geben und mit nassen Händen Knödel formen. Ist der Teig zu weich geraten noch etwas Mehl hinzugeben. Die Masse kurz ziehen lassen. In leicht wallendes Salzwasser einlegen und ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  5. Spinatknödel mit brauner Butter (Butter abschmelzen bis sie braun ist) und geriebenem Parmesan bestreut servieren.

Tipps zum Rezept

Dazu passt gut Sauerkraut oder Salat.

Beim Schmelzen der Butter kann man klein gehackten Salbei hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt erhält man eine köstliche Salbeibutter.

Sehr gut schmeckt zu den Spinatknödeln auch eine warme Käsesauce.

Semmelwürfel kann man fertig getrocknet und gewürfelt kaufen oder man kann Brötchen vom Vortag kleinschneiden und direkt weiterverarbeiten.

Die Spinatknödel können auch im Dampfgarer bei 100° C für 20 Minuten gegart werden.

Nährwert pro Portion

kcal
484
Fett
10,61 g
Eiweiß
25,04 g
Kohlenhydrate
74,32 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

cremespinat.jpg

CREMESPINAT

Cremespinat ist ein gesundes Rezept für alle Spinatliebhaber. Hierbei wird frischer Spinat verwendet.

spinatnockerl.jpg

SPINATNOCKERL

Ein richtig vegetarischer Leckerbissen ist dieses Rezept für Spinatnockerl. Mit Käse verfeinert ist dieses Gericht ein Hochgenuss.

gebratener-spinat.jpg

GEBRATENER SPINAT

Gebratener Spinat ist rasch zubereitet. Mit diesem feinen Rezept treffen Sie garantiert jeden Geschmack.

cremespinat.jpg

CREMESPINAT

Ein Cremespinat ist der perfekte Begleiter für vielerlei Hauptgerichte. Aber auch Solo wird er gern verspeist. Das Rezept für eine cremige Versuchung.

spinatknoedel-mit-kaese.jpg

SPINATKNÖDEL MIT KÄSE

Diese leckeren und würzigen Spinatknödel mit Käse schmecken super als Beilage oder können auch als Hauptspeise genossen werden! Ein tolles Rezept!

baerlauchspinat.jpg

BÄRLAUCHSPINAT

Eine vegetarische Köstlichkeit bietet das folgende Gericht. Der cremige und würzige Bärlauchspinat gelingt mit diesem Rezept im Nu.

User Kommentare

Claudia03

sehr lecker und sehr sättigend - überhaupts wenn man noch Parmesan über die Knödel gibt

Auf Kommentar antworten

AMMER

Ich mische zu den spinatknödeln noch gerne etwas Bärlauch dann schmeckt es noch besser. Da wir diesen sehr gerne essen

Auf Kommentar antworten

martha

Bei uns kommt viel Parmesan auf die Knödel und zusätzlich gebe ich noch einen Esslöffel Parmesan in die Knödelmasse.

Auf Kommentar antworten

wiener-schnecke

Spinatknödel gehören zu meinen Lieblingsknödelrezepten!

Auf Kommentar antworten

Monika1

Meine Mutter liebt die Salzburger Spinatknödel. Ich werde aber auch diese Variante gern probieren. Sie wird meiner Familie sicher schmecken.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Wie unterscheiden sich die Salzburger Spinatknödel von diesem Rezept?

Auf Kommentar antworten

Tkkkkkk

Die Knödel sind im Topf zerfallen und dann hab ich alles in den Müll geworfen und Schokolade gegessen.

Auf Kommentar antworten

BeSe07

Ich vermute, man muss den Spinat wirklich sehr fein hacken weil sonst die großen Blätter verhindern, dass die Bestandteile sich verbinden. Ich habe die Knödel auf Tomatensauce gebettet und im Rohr mit Käse überbacken, geht auch und schmeckt sehr gut.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

das Rezept ist ok, hast du sie das erste mal gemacht? dann wäre es besser Knödel immer zu dämpfen anstelle in Salzwasser zu kochen.

Auf Kommentar antworten

Medl1

Echt guat. Wird's jetzt öfters geben. Habe die Knödel mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Muskat gewürzt.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

In der Regel verwende ich frischen Spinat, auf die Tiefkühlprodukte greife ich nur zu wenn es kein frisches Gemüse gibt. Schön dick mit Parmesan bestreut und dazu grüner Salat.

Auf Kommentar antworten

Erbse

Eine gute Idee für Gründonnerstag.:)

Würde noch mit Muskat würzen und evtl mit schafkäse füllen

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

jetzt in der Bärlauchsaison , ersetze ich den Spinat durch frischgepflückten Bärlauch, diese Knödel schmecken dann so herrlich nach Knoblauch

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Mohnblumen

am 15.06.2021 22:57 von Thanya

heiße Getränke im Sommer

am 15.06.2021 22:55 von alpenkoch

Riesenhibiskus

am 15.06.2021 22:25 von Anna-111