Steirische Polentaknödel

Eine Beilage in Kürbiskernen gewälzt sind steirische Polentaknödel. Wer Kürbiskerne liebt ist bei diesem Rezept genau richtig.

steirische-polentaknoedel.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,2 (368 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

60 g Butter
100 g Kürbiskerne
0.25 l Milch
200 g Polenta
1 Prise Salz
1 Schuss Kürbiskernöl
2 Stk Eidotter

Zeit

25 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Milch, Butter, Salz aufkochen lassen, Polenta einrühren und weiter kochen bis ein dicker Brei entsteht. Zum Schluss Eidotter einrühren, gut verrühren, damit alles schön verteilt ist.
  2. Vom Feuer nehmen, abkühlen lassen und zu Knödeln formen.
  3. Knödel in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.
  4. In grobgehackten Kürbiskernen wälzen und mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

Nährwert pro Portion

kcal
454
Fett
36,26 g
Eiweiß
12,81 g
Kohlenhydrate
21,62 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

kaspressknoedel.jpg

KASPRESSKNÖDEL

Mit Semmelwürfel, Käse und Zwiebel werden die Kaspressknödel im heißen Fett ausgebacken. Für das Rezept kann jeder beliebige Käse genommen werden.

topfenknoedel.jpg

TOPFENKNÖDEL

Kinder und Naschkatzen werden von diesem Rezept begeistert sein. Die Topfenknödel gelingen im Nu und schmecken flaumig und locker.

serviettenknoedel.jpg

SERVIETTENKNÖDEL

Bei Serviettenknödeln handelt es sich um eine klassische und sehr traditionelle Beilage.

tiroler-knoedel.jpg

TIROLER KNÖDEL

Ein Klassiker der österreichischen Hausmannskost sind die Tiroler Knödel. Das mit Speck und Zwiebel zubereitete Rezept ist herzhaft und köstlich.

deftige-leberknoedel.jpg

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

erdaepfelknoedel.jpg

ERDÄPFELKNÖDEL

Gekochte und gepreßte Erdäpfel werden mit Salz und Grieß vermengt. Es entsteht ein wundervolles Erdäpfelknödel Rezept.

User Kommentare

Walburgis

Bei mir sind die Knödel sehr fest geworden, aber in Scheiben geschnitten als Suppeneinlage oder zu einem saftigen Eintopf sind sie wunderbar.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Da ich alle Speisen welche Kürbiskerne und auch das Kürbiskernöl enthalten sehr gerne esse wird das Rezept nachgekocht.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Weihnachtswünsche

am 30.11.2021 18:39 von Silviatempelmayr