Steirische Polentaknödel

Eine Beilage in Kürbiskernen gewälzt sind steirische Polentaknödel. Wer Kürbiskerne liebt ist bei diesem Rezept genau richtig.

Steirische Polentaknödel

Bewertung: Ø 4,1 (255 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

60 g Butter
100 g Kürbiskerne
0.25 l Milch
200 g Polenta
1 Prise Salz
1 Schuss Kürbiskernöl
2 Stk Eidotter
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Knödel Rezepte

Zeit

25 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Milch, Butter, Salz aufkochen lassen, Polenta einrühren und weiter kochen bis ein dicker Brei entsteht. Zum Schluss Eidotter einrühren, gut verrühren, damit alles schön verteilt ist.
  2. Vom Feuer nehmen, abkühlen lassen und zu Knödeln formen.
  3. Knödel in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.
  4. In grobgehackten Kürbiskernen wälzen und mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

ÄHNLICHE REZEPTE

Topfenknödel

TOPFENKNÖDEL

Wer kennt sie nicht, die beliebten Topfenknödel. Vor allem ist der Teig sehr schnell zubereitet. Das Rezept gelingt in handumdrehn.

Bröselknödel

BRÖSELKNÖDEL

Als Beilage zu Fleisch oder Fisch eignen sich Bröselknödel besonders. Das Rezept ist relativ einfach und wird in Salzwasser gekocht.

Deftige Leberknödel

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

Nougatknödel

NOUGATKNÖDEL

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert Nougatknödel schmecken immer. Für Kinder ist dieses Rezept ein absoluter Renner.

Knödel mit Champignonsauce

KNÖDEL MIT CHAMPIGNONSAUCE

Das Rezept von den Knödel mit Champignonsauce schmeckt der ganzen Familie. Bleiben Knödel übrig, dann gibt es nächsten Tag Knödel mit Ei.

Grammelknödel

GRAMMELKNÖDEL

Diese Grammelknödel werden mit einem Teig umhüllt und in heißem Salzwasser gekocht. Das Rezept ist aus Oma`s Küche.

User Kommentare

Grazeroma
Grazeroma

Bitte, wann und was macht man mit den 4(!) Eier? Es steht nirgends...wahrscheinlich wenn man das Polenta zu Knödel macht? Das sind aber viele Eier!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

bitte zwei Stück Eidotter dazu verwenden - steht nun auch im Rezept, danke lg

Auf Kommentar antworten

Walburgis
Walburgis

Bei mir sind die Knödel sehr fest geworden, aber in Scheiben geschnitten als Suppeneinlage oder zu einem saftigen Eintopf sind sie wunderbar.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Da ich alle Speisen welche Kürbiskerne und auch das Kürbiskernöl enthalten sehr gerne esse wird das Rezept nachgekocht.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE