Tomatenkraut

Das Tomatenkraut - Rezept ist die ideale Beilage für Würstel oder diverse Fleischgerichte.

Tomatenkraut

Bewertung: Ø 4,1 (84 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kpf Weißkraut
2 Stk Zwiebeln
2 Stk Knoblauchzehen
8 Stk Tomaten
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 TL Kümmel (ganz)
3 EL Zitronensaft
5 EL Öl
0.25 l Rindssuppe
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Beilagen Rezepte

Zeit

50 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung werden als erstes die Zwiebel geschält und fein gehackt. Dann den Knoblauch zerdrücken. Als nächstes das Kraut gut waschen und fein hacheln. Zum Schluss die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Nun kommen die Zwiebel in eine große Pfanne mit heißem Öl und werden darin gelb angeröstet.
  3. Das fein geschnittene Kraut und die Tomatenwürfel dazugeben und mehrmals gut durchrühren.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und ca. 20 Minuten weichdünsten lassen.
  5. Zum Schluss mit Rindssuppe aufgießen und mit dem Zitronensaft verfeinern.

ÄHNLICHE REZEPTE

French Dressing

FRENCH DRESSING

Das Rezept für French Dressing ist einfach zuzubereiten. Das French Dressing schmeckt zu sommerlichen Salaten besonders gut.

Blaukraut

BLAUKRAUT

Eine köstliche und gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept. Das saftige Blaukraut schmeckt toll zu Braten und anderen Fleischgerichten.

Kartoffelknödel

KARTOFFELKNÖDEL

Die Kartoffelknödel passen gut zum Schweinebraten oder Geselchtem. Dieses Rezept hat Tradition und stammt aus dem Waldviertel.

Letscho

LETSCHO

Versuchen sie das Rezept vom Letscho. Selbstgemacht schmeckt es viel besser als auf dem Glas im Supermarkt.

Kartoffelkroketten

KARTOFFELKROKETTEN

Das Rezept für Kartoffelkroketten braucht ein wenig Übung und passt hervorragend zu Fleischgerichten oder zu Gemüse.

Zwiebelringe

ZWIEBELRINGE

Zwiebelringe sind einfach in der Zubereitung und gehen schnell von der Hand.

User Kommentare

Martina1988
Martina1988

Dieses Rezept werde ich heute Abend nachkochen. Vielleicht werde ich auch noch etwas Fetakäse oder Mozzarella dazugeben sowie Speckwürfel.

Auf Kommentar antworten