Wildschweinbraten

Saftiger Wildschweinbraten ist ein ideales Gericht für Herbst und Winter und mit den richtigen Zutaten ganz einfach zuzubereiten.

Wildschweinbraten Foto ExQuisine / fotolia.com

Bewertung: Ø 4,4 (503 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Butterschmalz bzw. Bratbutter
250 ml Fleischbrühe
300 ml Rotwein bzw. Traubensaft
1 Stk Gemüsezwiebel in Würfeln
0.25 TL Pfeffer
0.25 TL Zimt
1 TL brauner Zucker
1 TL Butter
1 TL Mehl
250 g Obers oder Crème fraîche
1 kg Wildschweinbraten

Zutaten für die Marinade

100 ml trockener Rotwein
0.5 l Buttermilch
10 Stk zerdrückte Wacholderbeeren
4 Stk Pfefferkörner
4 Stk Lorbeerblätter
2 Stk Zimtstangen
2 Stk Gewürznelken

Benötigte Küchenutensilien

Römertopf

Zeit

140 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 120 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Den Wildschweinbraten muss man einen Tag vorher marinieren: Die Zutaten für die Marinade vermischen. Das unter kaltem Wasser abgespülte Fleisch in eine Schüssel legen und mit der Marinade begießen, sodass es ganz von der Flüssigkeit bedeckt ist. Mindestens 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank marinieren.
  2. Danach den Braten aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Die Marinade mit dem Wein bzw. Saft und der Gemüsebrühe mischen. Die Gewürze aus der Marinade sollten nun in ein Gewürzbeutelchen oder ersatzweise ein Tee-Ei gefüllt werden, wodurch sie nach dem Braten problemlos entnommen werden können.
  3. Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen und den Wildschweinbraten darin rundherum kräftig anbraten. Dann Zwiebelwürfel dazugeben und kurz glasig schmoren.
  4. Nun den Braten in einen Bräter oder den gewässerten Römertopf legen und mit dem Fett aus der Pfanne samt Zwiebeln übergießen, Pfeffer, Zimt und Zucker dazu geben. So viel Flüssigkeit angießen, dass der Topf zu zwei Drittel gefüllt ist.
  5. Den Topf schließen und bei 180 Grad im nicht vorgeheizten Ofen ca. 2 Stunden braten. In der letzten halben Stunde kann der Deckel abgenommen werden, damit die Oberseite des Wildschweinbratens noch etwas bräunt.
  6. Danach den Braten aus dem Topf nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 10-15 Minuten in den ausgeschalteten Ofen legen.
  7. Inzwischen den Bratenfond in einen Topf gießen, die Gewürze im Säckchen entnehmen und entsorgen. Der Fond wird nun um etwa ein Drittel eingekocht. Zum Schluss wird die Butter mit dem Mehl verknetet und in den Fond gegeben um ihn zur Soße anzudicken. Mit Obers bzw. Crème fraîche wird die Soße noch verfeinert und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt.
  8. Den Braten nun aus dem Ofen nehmen und von der Folie befreien. Auf einer Platte oder großen Teller anrichten und mit Soße und Beilagen servieren.

Tipps zum Rezept

Zum Wildschweinbraten passen Kartoffelknödel oder Spätzle und Apfelrotkraut.

Nährwert pro Portion

kcal
524
Fett
33,22 g
Eiweiß
17,52 g
Kohlenhydrate
23,88 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

rehkeule-nach-omas-art.jpg

REHKEULE NACH OMAS ART

Eine Rehkeule nach Omas Art schmeckt herrlich zart und ist zur Wildzeit das ideale Rezept für Gäste.

rehbraten.jpg

REHBRATEN

Der köstliche Rehbraten ist sehr zart, wohlschmeckend und fettarm. Wildliebhaber werden von diesem Rezept begeistert sein.

rehgulasch.jpg

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

rehragout.jpg

REHRAGOUT

Mit diesem köstlichen Rehragout bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Ihre Familie wird von dem Rezept begeistert sein.

hirschbraten.jpg

HIRSCHBRATEN IN SAUCE

Ein tolles Wildgericht ist dieser Hirschbraten in Sauce. Das delikate Rezept ist ideal für Gäste.

rehruecken-in-rotweinsauce.jpg

REHRÜCKEN IN ROTWEINSAUCE

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Dieses Rehrücken in Rotweinsauce-Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Mitarbeiter Sonderkonditionen

am 28.07.2021 23:57 von DIELiz

Haustiere, Hunde ohne Fell

am 28.07.2021 21:50 von alpenkoch