Murgh Tikka - gegrillte Hühnerspieße mit Safranreis

Murgh Tikka gegrillte Hühnerspieße mit Safranreis bringt frischen Wind in Ihr Kochreportoire, probieren Sie das Rezept einmal aus!

Murgh Tikka - gegrillte Hühnerspieße mit Safranreis

Bewertung: Ø 4,1 (31 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Hühneroberkeule
1 Stk Zwiebeln
3 EL Joghurt
2 EL Minze
2 EL Öl
2 Stk Knoblauchzehen
2 TL Ingwer, frisch
1 TL Currypulver
0.5 TL Kümmel, gemahlen
1 Msp Safran
0.5 TL Meersalz
0.5 TL Pfeffer, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst das Hühnerfleisch von Haut und Knochen befreien und in die mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer grob hacken und im Mörser (oder Mixer) pürieren.
  2. Danach Joghurt, Currypulver und Zitronensaft hinzufügen und Hühnerfleisch min. 2 Stunden oder wenn möglich über Nacht marinieren lassen.
  3. Nun den Safranreis zubereiten; dazu Wasser nach Packungsanleitung bemessen und zum Kochen bringen. Safran und Basmatireis hinzufügen, Hitze abdrehen und Reis ca. 20 Minuten (bzw. nach Packungsangabe) quellen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Hühnerwürfel auf Spieße aufstecken und Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Wenige Minuten bevor der Reis fertig ist die Spieße salzen und beidseitig braten; Spieße mit Reis servieren.

Tipps zum Rezept

Dazu passt zum Beispiel süße Chilisauce. Statt Oberkeule kann auch Brust verwendet werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kürbis-Curry mit Paradeisern

KÜRBIS-CURRY MIT PARADEISERN

Das Kürbis-Curry mit Paradeisern Rezept lässt sich wunderbar mit Basmatireis kombinieren und besticht durch seine kurze Kochzeit.

Erdäpfelcurry mit Yamswurzel

ERDÄPFELCURRY MIT YAMSWURZEL

In der Heilkunde ist die Yamswurzel schon seit Jahrhunderten bekannt. Das Erdäpfelcurry mit Yamswurzel Rezept ist auch sehr gesund.

Gewürzter Rotbarsch

GEWÜRZTER ROTBARSCH

Ein raffiniertes cremiges Aromabad der Gewürze macht dieses Rotbarsch Rezept zum wahren Geschmackserlebnis.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE