Hühnerleberpastete

Die Hühnerleberpastete ist ein köstliches Rezept, das mit gerösteten Apfelstückchen und Thymian zubereitet wird.

Hühnerleberpastete

Bewertung: Ø 4,0 (125 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Hühnerleber
1 Stk Apfel
0.5 Stk Zwiebel
4 Stk Knoblauchzehen
250 ml Schlagobers
1 Prise Salz
10 Zweig frischer Thymian
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Pasteten Rezepte

Zeit

35 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
15 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Schälen Sie zunächst die Zwiebel und schneiden Sie sie in kleine Stücke. Um dabei das Tränen der Augen zu verhindern, empfehlen wir die Zwiebel kurz unter kaltes, fließendes Wasser zu halten.
  2. Schälen Sie auch die Knoblauchzehen und schneiden Sie sie grob. Wichtig ist, dass der Knoblauch nicht gehackt oder gepresst wird.
  3. Die Äpfel werden ebenfalls geschält, entkernt und in grobe Stückchen geschnitten.
  4. Putzen Sie nun die Leber und zerteilen Sie auch sie in grobe Stücke.
  5. Nun kann mit dem Braten begonnen werden. Stellen Sie eine Pfanne mit etwas Öl auf den Herd, geben Sie Zwiebel, Knoblauch und die Apfelstücke hinein und lassen Sie alles kurz anbraten.
  6. Geben Sie nun die geschnittene Leber dazu und braten Sie sie an, bis sie überall gut angeröstet und durch ist.
  7. Gießen Sie das Schlagobers dazu und verrühren Sie es mit den Röststoffen, die sich bereits beim Braten gebildet haben sollten.
  8. Salzen Sie die Masse und würzen Sie sie mit frischen, aromatischen Thymianblättern. Lassen Sie alles kurz aufkochen, warten Sie bis die Apfelstücke weich sind und nehmen Sie die Pfanne anschließend vom Herd.
  9. Wenn die Leber etwas abgekühlt ist, geben Sie den Inhalt der gesamten Pfanne in eine Schüssel und pürieren ihn mit einem Stabmixer, bis die Pastete die richtige, cremige Konsistenz bekommt. Stellen Sie die würzige Paste nun in den Kühlschrank und servieren Sie sie kalt.

Tipps zum Rezept

Um die Hühnerleberpastete hübsch zu dekorieren kann man ein paar der gebratenen Apfelstückchen vor dem Pürieren zur Seite legen und Sie dann auf der Pastete drappieren!

ÄHNLICHE REZEPTE

Schafkäseterrine mit Graumohn

SCHAFKÄSETERRINE MIT GRAUMOHN

Wer Terrinen liebt, muss diese Schafkäseterrine mit Graumohn probiert haben. Ein Rezept das mit Schlagobers verfeinert und dadurch sehr cremig wird.

Kartoffel-Camembert-Pastete

KARTOFFEL-CAMEMBERT-PASTETE

Mit diesem Rezept von der Kartoffel-Camembert-Pastete zaubern Sie ein köstliches und vegetarisches Mittagessen auf den Tisch.

Steinpilzpastete

STEINPILZPASTETE

Die zarte Steinpilzpastete zaubern Sie mit diesem Rezept für Ihre Familie auf den Tisch. Einfach ausprobieren und genießen!

Pastetenteig Grundrezept

PASTETENTEIG GRUNDREZEPT

Bei diesem Pastetenteig Grundrezept wird der Teig zubereitet und Schrittweise erklärt wie man ein tolles Pastetenteig Rezept daraus zaubert.

Lachspastete

LACHSPASTETE

Eine köstliche und gesunde Abwechslung mit der Sie bestimmt überraschen und punkten können!

Tomatenpastete

TOMATENPASTETE

Die vegetarische Tomatenpastete gelingt Ihnen mit diesem leichten Rezept schnell. Ein köstliches Gericht das himmlisch schmeckt.

User Kommentare

sssumsi
sssumsi

klingt sehr einfach, aber sollten bei solchen pasteten die zutaten vor dem pürieren nicht gut gekühlt sein?

Auf Kommentar antworten

Mystea
Mystea

hab es ausprobiert und ist seeeeeeehr lecker geworden und es ist in der Tat eine einfach Zubereitung. :)

Auf Kommentar antworten

Sommerfrisch
Sommerfrisch

Also das jetzt Apfel reinzugeben, das klingt in der Tag sehr nach "ausprobieren". Und so schwer scheint das auch nicht zu sein.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE