Kürbis- Apfelchutney

Erstellt von Raggiodisole

Das Kürbis- Apfelchutney passt zu Wild und Geflügel, aber auch auf eine Käseplatte. Ein Rezept aus der Steiermark.

Kürbis- Apfelchutney

Bewertung: Ø 3,8 (23 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

0.5 kg Kürbis
0.5 kg Zwiebel
0.25 kg Apfel (säuerlich)
50 g Rosinen
1 EL Ingwer
1 Stk Knoblauchzehe
150 ml Balsamicoessig (weiß)
150 ml Apfelsaft
4 EL Rohrzucker
5 EL Rapsöl

Zutaten Gewürze:

1 TL Kurkuma
1 TL Salz
4 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Chutney Rezepte

Zeit

75 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
45 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Wenn die Schale des Kürbisses grün bzw. nicht essbar ist, dann bitte den Kürbis schälen, ansonsten halbieren und die Kerne und Fäden entfernen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden.
  2. Nun die Zwiebel schälen, halbieren und der Länge nach in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken, ebenso den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Dann das Rapsöl in einen passenden Topf geben und erhitzen, Ingwer und Knoblauch dazugeben und leicht anrösten. Die Zwiebeln dazu und glasig dünsten.
  4. Nun den Rohrzucker dazugeben und das Zwiebel- Ingwergemisch leicht karamellisieren. Den gewürfelten Kürbis dazugeben, mit dem Balsamico und dem Apfelsaft aufgießen, gut umrühren und leicht köcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Äpfeln schälen, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden und zum Kürbis geben, gut durchrühren und weiter köcheln lassen.
  6. Zum Schluss die Rosinen ein wenig zerkleinern und ebenfalls dazugeben und die Gewürze dazugeben, gut umrühren und auf kleiner Flamme 45 Minuten köcheln lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr da ist und das Chutney eine sämige Konsistenz hat.
  7. Falls notwendig, mit Salz und Pfeffer noch nachwürzen und dann sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und gut verschließen.

Tipps zum Rezept

Da die Kochzeit von Kürbis zu Kürbis verschieden lang ist, empfiehlt es sich, zwischendurch immer mal zu probieren, damit der Kürbis nicht zerkocht. Wer keine Rosinen mag, kann sie auch durch kleingeschnittene getrocknete Paradeiser ersetzen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Tomaten-Chili Chutney

TOMATEN-CHILI CHUTNEY

Wer es gerne scharf mag, der wird dieses Rezept für Tomaten-Chili Chutney lieben. Passt fabelhaft zu Fleisch und Fisch.

Zucchinichutney

ZUCCHINICHUTNEY

Eine himmlische Beilage bereiten Sie mit folgendem Rezept rasch zu. Das Zucchinichutney schmeckt würzig und saftig.

Birnen-Zwiebel-Chutney

BIRNEN-ZWIEBEL-CHUTNEY

Das Birnen-Zwiebel-Chutney passt gut zu kaltem Schweinebraten. Dieses Rezept ist ein Geheimtipp.

Zwetschkenchutney

ZWETSCHKENCHUTNEY

Mit dem Rezept für Zwetschkenchutney kann man die köstlichen Früchte haltbar machen und zu Fleisch und Geflügel genießen.

Tomaten Paprika Chutney

TOMATEN PAPRIKA CHUTNEY

Besonders köstlich zu gegrillten Lammsteaks ist das Tomaten Paprika Chutney. Ein Rezept aus Omas Küche.

User Kommentare

alpenkoch
alpenkoch

Das Kürbis- Apfelchutney Rezept klingt superlecker. Das wird meiner Mutti schmecken. Gutes Wichtelgeschenk für den Sportclub. Da mach ich noch die alten Birnen mitrein

Auf Kommentar antworten

Raggiodisole
Raggiodisole

es empfiehlt sich, das Chutney noch ca- zwei Wochen "rasten" zu lassen, bevor man es aufmacht und genießt, dann ist es wirklich schön durchgezogen und schmeckt wunderbar

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE