Ritschert

Ritschert ist eines der bekanntesten Spezialitäten. Die Zubereitung des Rezepts ist nicht schwer und es schmeckt einfach köstlich.

Ritschert Foto SlowFood

Bewertung: Ø 4,5 (177 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

250 g Bohnen
250 g Rollgerste
150 g Sellerie
1 Stk geselchte Stelze
4 Stk Maggikraut (Liebstöckel), gehackt
1000 ml Wasser
1 Prise Salz
40 g Bohnenkraut, gehackt
2 Stk Knoblauch, fein gehackt
1 Stk Zwiebel, fein gehackt
1 TL Petersilie, gehackt
1 Stk Karotte, klein geschnitten

Zeit

30 min. Gesamtzeit 10 min. Zubereitungszeit 20 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Die Rollgerste sowie die Bohnen am Vortag, oder zumindest 6 Stunden, getrennt in kaltem Wasser einweichen, dann durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  2. Danach Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden und in einem Topf mit ein wenig Fett andünsten.
  3. Anschließend den feingeschnittenen Sellerie und Karottenstücke hinzufügen, kurz mitdünsten, dann mit Wasser aufgießen, die Gewürze (Bohnenkraut, Petersilie, Maggikraut) hinzufügen, das Selchfleisch in den Topf geben und zum Kochen bringen.
  4. Sobald das Wasser kocht, Rollgerste und Bohnen hinzugeben und für rund 30 Minuten, bei mittlerer Hitze, weich kochen – bis es eine sämige Konsistenz hat.
  5. Danach das Fleisch aus dem Topf nehmen, vom Knochen lösen, in feine Scheiben bzw. Würfel schneiden und nochmals zurück in den Topf geben.
  6. Zum Schluss das Ritschert mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Tipps zum Rezept

Während des Kochens immer wieder umrühren und darauf achten, dass noch genügen Flüssigkeit im Topf ist – ansonsten ein wenig Wasser nachgießen.

Ja nach Belieben kann man vor dem Servieren auch noch ein wenig Sauerrahm einrühren.

Ritschert ist vor allem in Kärnten oder Slowenien ein beliebtes Eintopfgericht mit Rollgeste, Bohnen (Graupen) und meist Selchfleisch und/oder Ripperl.

Dazu werden meist Salzkartoffeln und ein frisches Schwarzbrot gereicht.

Nährwert pro Portion

kcal
166
Fett
1,18 g
Eiweiß
7,71 g
Kohlenhydrate
31,66 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

haselnusskuchen.jpg

HASELNUSSKUCHEN

Haselnusskuchen schmeckt einfach hervorragend. Keiner kann diesem köstlichen Kärntner Rezept widerstehen.

eintropfsuppe.jpg

EINTROPFSUPPE

Das Rezept aus Omas Küche schmeckt und weckt Erinnerungen. Zum einfachen Nachkochen mit dieser Zubereitung.

griessschmarren.jpg

GRIESSSCHMARREN

Grießschmarren ist einfach lecker. Wer Grieß mag, wird das Rezept aus Kärnten lieben!

rettichsalat.jpg

RETTICHSALAT

Rettichsalat ist vor allem im Süden Österreichs sehr beliebt. Man isst ihn gern zu deftigen Fleischgerichten und Fisch.

kaerntner-kasnudel.png

KÄRNTNER KASNUDEL

Mit diesem Kärntner Kasnudel Rezept eine kreative Nudelvariante entdecken. Gefüllt mit einer Erdäpfelfülle, ein echter Genuss.

schwammerlsuppe.jpg

SCHWAMMERLSUPPE

Schwammerlsuppen sind echt köstlich! Vor allem dieses Rezept ist einfach Spitze und total einfach in der Zubereitung.

User Kommentare

snakeeleven

Bei uns gibt es im Herbst(Winter relativ oft ein Ritschert.
Aber was sind die 4 Stück "LUSTOCK" in der Zutaten liste?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Lustock wird in der Stmk der Liebstöckel bezeichnet.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

neues Partnerglück = neue Frisur?

am 25.09.2021 23:58 von DIELiz

Herbsturlaub & Herbstwochenende

am 25.09.2021 23:54 von DIELiz

Bauernmarkt

am 25.09.2021 20:40 von alpenkoch

Gelsen

am 25.09.2021 20:34 von alpenkoch

Speck

am 25.09.2021 20:33 von xblue