Thai Barbecue

Das Thai Barbecue ist für alle Liebhaber der thailändischen Küche ein absolutes Muss! Das Rezept schmeckt einfach hervorragend.

Thai Barbecue Foto nomnom

Bewertung: Ø 4,2 (294 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

Zutaten Pfeffer-Knoblauch-Marinade

4 EL Austernsauce
1 EL Sojasauce
1 Stk Knoblauchzehe

Zutaten für die Thai Sauce

1 Pk Koriander
1 Pk Chilischote
4 Stk Zitronen (ausgepresst)
3 Stk Knoblauchzehe
5 EL Fischsauce
1 Prise Zucker

Zutaten für die Suppe

1 Schuss Sojasauce
1 l Wasser
1 Schuss Fischsauce

Zutaten für das Thai Barbecue

300 g Huhn
300 g Schopffleisch
250 g Garnele
0.5 kg Weißkraut
0.5 kg Chinakohl
1 Pk Champignon
1 Stk Maiskolben
1 Stk Zucchini
1 Pk Sojasprosse
1 Pk Halloumi

Zeit

120 min. Gesamtzeit 60 min. Zubereitungszeit 60 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Info: Klassisches Thai Barbecue wird in einem eigenen Thai Grill zubereitet, der aus einer Grillfläche und einem Suppenring besteht. Wenn man den nicht hat kann man alternativ die Suppe am Herd zubereiten und auf einem Raclette Grill Gemüse und Fleisch grillen.
  2. Pfeffer-Knoblauch-Marinade für das Fleisch: 4 EL Austernsauce, 1 EL Sojasauce und 1 Knoblauchzehe fein hacken und vermengen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken, das zuvor in Streifen geschnittene Fleisch marinieren und eine Stunde ziehen lassen.
  3. Thai Sauce: Chilischoten (nach Belieben), restlichen Knoblauch und Koriander fein hacken. Mit 5 EL Zitronensaft, 5 EL Fischsauce und etwas Zucker (auch Palmzucker möglich) vermengen. In eine Schüssel geben und auf den Tisch stellen.
  4. Suppe: Einen Liter Wasser mit Sojasuace und Fischsauce anrühren, bis das Wasser leicht salzig schmeckt. Die Suppe in den Suppenring des Grills oder in einen Topf geben und köcheln lassen.
  5. Thai Barbecue: Das Fleisch, Halloumi und Gemüse in dünne Streifen schneiden und in separate Schüsseln geben. Die einzelnen Zutaten werden, ähnlich wie bei Raclette oder Fondue, auf den Tisch gestellt. Jeder Gast nimmt nach Belieben und legt es auf den Grill. Dabei immer wieder etwas Suppe über das Grillgut geben, um mehr Geschmack zu erhalten. Gemüse kann zum Garen in die Suppe oder auf den Grill gegeben werden.

Tipps zum Rezept

Als vegetarische Alternative einfach anstatt Fleisch mehr verschiedene Gemüsesorten verwenden, wie Auberginen, Zucchinis, usw. Bei der Suppe kann Gemüsebrühe verwendet werden.

Nährwert pro Portion

kcal
310
Fett
12,45 g
Eiweiß
37,38 g
Kohlenhydrate
9,48 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

tom-yam-gung-suppe.jpg

TOM YAM GUNG SUPPE

Das bekannteste thailändische Nationalgericht ist die scharfe Tom Yam Gung Suppe, deren Hauptzutaten Pilze und Garnelen sind.

pad-thai.jpg

PAD THAI

Das Rezept Pad Thai ist ein thailandisches Nudelgericht aus Reisbandnudeln, Fisch, Chili, Knoblauch und Hühnchen. Ein tolles Geschmackserlebnis!

thailaendisches-huhn-suess-sauer.jpg

THAILÄNDISCHES HUHN SÜSS-SAUER

Der süß-saure Geschmack ist einfach köstlich. Dieses Rezept für Thailändisches Huhn süss-sauer überzeugt einfach durch den Gemüse-Ananas Mix.

thailaendischer-glasnudelsalat.jpg

THAILÄNDISCHER GLASNUDELSALAT

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Probieren Sie doch das Thailändischer Glasnudelsalat Rezept.

thailaendische-reisbaellchen.jpg

THAILÄNDISCHE REISBÄLLCHEN

Ein köstliches thailändische Reisbällchen Rezept das leicht zum selber machen ist.

Allgemein (wenn sonst nichts geht)

HUHN NACH THAI-ART

Das Rezept Huhn nach Thai-Art ist für leidenschaftliche Genießer von thailändischer Küche in all ihrer Vielfalt.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Gießwasser

am 28.05.2022 22:28 von Maarja

Wassereis

am 28.05.2022 19:38 von MaryLou