Tsatziki

Tsatziki ist ein bekanntes griechisches Gericht, das mit Fleisch oder Brot verzehrt wird.

tsatziki.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 3,8 (101 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

Zeit

30 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 15 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Damit Joghurt so cremig wird, wie man es aus Griechenland gewöhnt ist, kann man heimisches Joghurt in einen Kaffeefilter geben und eine halbe Stunde lang stehen lassen. Überschüssiges Wasser tropft ab, zurück bleibt cremig eingedicktes Joghurt.
  2. Gurken schälen, mit der großen Reibe raffeln. Salz beifügen, gut durchmischen. 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Gurkenmasse fest ausdrücken, mit der Joghurtmasse vermischen, Knoblauchzehen hineindrücken und Olivenöl unterrühren. Kann mit etwas Dille verfeinert werden.
  4. Mit schwarzen Oliven garnieren.

Tipps zum Rezept

Schmeckt gut als Vorspeise mit Weißbrot oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch.

Nährwert pro Portion

kcal
197
Fett
13,18 g
Eiweiß
7,32 g
Kohlenhydrate
9,45 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

tsatsiki.jpg

TSATSIKI

Das beliebte Tsatsiki Rezept aus Griechenland wird immer wieder gerne zubereitet. Mit Joghurt, Salatgurke, Knoblauch und weiteren Gewürzen.

tsatsiki.jpg

TSATSIKI

Bei Tsatsiki handelt es sich um einen traditionellen, pikanten griechischen Gurkensalat.

skordalia.jpg

SKORDALIA

Das Rezept Skordalia ist eine griechische Vorspeise, die einfach zubereitet wird. Die griechische Spezialität wird mit Fladenbrot serviert.

gyros-aus-dem-ofen-mit-metaxa.jpg

GYROS AUS DEM OFEN MIT METAXA

Ein Gyros aus dem Ofen mit Metaxa ist ein absolut geniales Rezept, dass unbedingt mal ausprobiert werden muss.

griechische-auberginen.jpg

GRIECHISCHE AUBERGINEN

Köstliches Rezept für Urlaubsstimmung: Gebackene Auberginen der griechischen Art mit Tsatsiki-Sauce.

frankys-himmlisches-moussaka.jpg

FRANKYS HIMMLISCHES MOUSSAKA

Ein köstliches griechisches Rezept ist Franky`s himmlisches Moussaka. Aus Melanzani, Karotten, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch.

User Kommentare

snakeeleven

Draussen sitzen , ein köstliches Tsatsiki und dazu noch ein selbstgebackenes frische Baguette. Was gibt es schöneres?

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Unbedingt frischen Knoblauch verwenden. Die kleinen und getrockneten Knoblauchzehen die sonst im Supermarkt liegen, sind nicht so gut.

Auf Kommentar antworten

Lebensmittel-selbstg

Ich mische für mein Tsatziki immer Magerquark mit Joghurt. In Verbindung mit der ausgedrückten Gurke schmeckt mir die Konsistenz so besser. Außerdem mische ich noch weißen Pfeffer unter die Creme.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Lammlachse

am 18.05.2022 07:35 von martha

Gute Lehrer

am 18.05.2022 07:09 von Maarja

Ein unmoralisches Angebot ?

am 18.05.2022 04:08 von snakeeleven