Brombeeren

Brombeeren schmecken fruchtig und aromatisch und sind der Star in zahlreichen süßen Gerichten. Allerdings müssen sie schnell gegessen werden, da Brombeeren außerordentlich empfindlich sind.

BrombeerenBrombeeren sind sehr saftig und schmecken besonders fruchtig. (Foto by: © Tatyana Nyshko/ fotolia.com)

Brombeersträucher zählen zu den Rosengewächse und gehören zu den empfindlichsten Obstsorten.  Sie wachsen an stachligen Kletterpflanzen, die bis zu 3 Meter hoch werden können. Brombeeren sind tiefblau bis schwarz, hängen fest mit dem Blütenboden zusammen und können nicht nur im Garten angepflanzt, sondern auch in Wäldern und an Waldrändern gepflückt werden.

Bei den Brombeeren gibt es fast 1.500 verschiedene Sorten. Die wilden Beeren sind meist besonders stachelig und das Ernten ist dadurch nicht gerade lustig. Für den eigenen Garten gibt es aber auch stachellose Kulturpflanzen zu kaufen.

Info: Wilde Brombeeren sind vergleichsweise klein zu den ertragreichen Kultursorten.

Herkunft

Die Wurzeln der Brombeere finden sich in Nordamerika und Eurasien. Es handelte sich ursprünglich um eine reine Waldfrucht.

Auch heute noch werden sie bevorzugt in zahlreichen Ländern der Nordhalbkugel angebaut. In Österreich werden zahlreiche heimische Beeren verkauft, aber je nach Jahreszeit sind auch Brombeeren aus Spanien, Südamerika und anderen Anbauländern vertreten.

Saison

Von August bis Oktober werden hierzulande heimische Brombeeren angeboten. Der Juni und der Juli werden durch Brombeeren aus Spanien abgedeckt.

Von Dezember bis Februar versorgt (meist) Südamerika die österreichischen Märkte mit Brombeeren.

Im Frühjahr sind sie kaum erhältlich.

Geschmack

Brombeeren sind sehr saftig, schmecken besonders fruchtig und verfügen über ein starkes Aroma, das in der Beerenwelt einzigartig ist.

Aufbewahrung & Haltbarkeit

Brombeeren sind außerordentlich empfindlich und halten höchstens 2-3 Tage, wenn sie im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie sollten für die Lagerung im Kühlschrank auf einem Teller ausgebreitet werden, da sie schneller schimmeln, wenn sie zusammengequetscht werden.

Tipp: Die Beeren sollte man erst kurz vor dem Essen waschen, da sie sonst sehr schnell faulen.

Für eine längere Haltbarkeit kann man die Brombeeren:

  • Einfrieren: Dazu sollten sie zunächst auf einem Blech oder einem Teller vorgefroren werden, bevor sie gemeinsam in eine Verpackung gegeben werden. Tiefgefroren halten Brombeeren etwa 1 Jahr.
  • Einkochen: Vor allem als Gelee oder Marmelade lassen sich die kleinen Früchte besonders gut verarbeiten.

BrombeermarmeladeBrombeeren finden überall dort Einsatz, wo es fruchtig schmecken soll. (Foto by: © Sonja Birkelbach / fotolia.com)

Verwendung in der Küche

Bevor man Brombeeren verarbeiten kann, müssen sie gewaschen werden. Hierfür lässt man kühles Wasser in eine Schüssel oder in das Spülbecken und wäscht sie in dem stehenden Wasser. Fließendes Wasser sollte für die Reinigung der empfindlichen Beeren nicht verwendet werden, da es ihnen zusetzen kann. 

Brombeeren finden überall dort Einsatz, wo es fruchtig schmecken soll - zum Beispiel als:

  • Gelee
  • Marmelade
  • Mus
  • Saft
  • Obstslaten
  • Eis
  • usw.

Mit Eiscreme, Joghurt und Milchshakes passen Brombeeren hervorragend zusammen. Aber auch in Obstkuchen, sommerlichen Torten und in Mehlspeisen werden sie verwendet.

Sie können außerdem zu Konfitüre, Kompott, Fruchtwein, Brombeerlikör und Saft verarbeitet werden.

Ein paar Rezept Empfehlungen:

Tipp: Junge, stachelfreie Blätter können in Salaten, mit Gemüse gekocht oder in grünen Smoothies verwendet werden.

Nährwert/Wirkstoffe

  • Brombeeren enthalten Kalzium, Eisen, Vitamin C und A sowie Karotene und Bioflavonoide.
  • Brombeerblättertee wird zur Senkung des Blutzuckers und zur Blutreinigung eingesetzt. Er hat eine schweiß- und harntreibende Wirkung und verspricht Linderung bei Fieber und Verdauungsproblemen.
  • Brombeeren sind durch den hohen Ballaststoffanteil sehr sättigend.
  • Sie stärken das Bindegewebe.
  • Der Saft der Brombeere kann bei Halsschmerzen lindernd wirken.

Tipp: Für einen gesunden Tee, 1 Esslöffel getrockneter, klein gehackter Brombeerblätter mit 250 ml heißem Wasser aufgießen und für 10-14 Minuten ziehen lassen - mit Honig süßen.


Bewertung: Ø 3,9 (43 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Mango-Beerenkompott

MANGO-BEERENKOMPOTT

Das Mango-Beerenkompott kann man pur oder auch als Beilage genießen. Dieses süße Rezept wird mit Orangensaft verfeinert.

Brombeermarmelade

BROMBEERMARMELADE

Das Rezept für eine selbst gemachte Brombeermarmelade ist klassisch und traditionell.

Brombeergelee

BROMBEERGELEE

Das Rezept für ein Brombeergelee schmeckt bestimmt, da es süß und köstlich ist.

Brombeerjoghurt

BROMBEERJOGHURT

Probieren Sie das herrliche Rezept für das fruchtige Brombeerjoghurt - schmeckt am besten mit frischen Brombeeren.

Brombeermarmelade

BROMBEERMARMELADE

Eine hausgemachte Brombeermarmelade schmeckt allen die ein Fan der dunklen Beere sind. Das Rezept besticht durch seine einfache Zubereitung.

Cremige Brombeertorte

CREMIGE BROMBEERTORTE

Die cremige Brombeertorte ist ein Rezept das sich ideal für die schönen Sommertage eignet. Aber auch für festliche Anlässe - ein echter Hingucker.

User Kommentare

martha
martha

Brombeeren werden bei uns sehr gerne gegessen und auch zu Marmelade verarbeitet. Zuletzt habe ich sie zu einem wunderbar schmeckenden Dessert und zwar den Beerentraum, ein Rezept von GuteKüche.at verarbeitet.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Dass Brombeeren bzw. der Saft davon gegen Halsschmerzen helfen könnte ist mir neu. Einen Versuch ist es aber wert.

Auf Kommentar antworten

Pesu07
Pesu07

Am besten schmecken uns Brombeeren frisch verarbeitet in Mehlspeisen und Cremen. Auch die Brombeermarmelade darf bei uns nicht fehlen.

Auf Kommentar antworten