Gebratene Hirschmedaillons

Mit diesen gebratenen Hirschmedaillons bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Gebratene Hirschmedaillons Foto ExQuisine / fotolia.com

Bewertung: Ø 4,2 (415 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

800 g Hirschnuss
0.5 EL Preiselbeeren
100 ml Rotwein
0.25 l Hirschbrühe
0.25 kg Eierschwammerl
1 Schuss Schlagobers

Zutaten für die Wildbrühe

1 EL Tomatenmark
0.5 kg Hirschparuren und Knochen
1 Bund Suppengrün
1 Bl Lorbeerblat
1 Pa Pfefferkörner
1 Prise Wacholderbeeren u. Liebstöckl
1 Prise Thymian

Zutaten für die Kroketten

0.5 kg Erdäpfeln
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss

Zeit

135 min. Gesamtzeit 45 min. Zubereitungszeit 90 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Hirschbrühe: Hirschparüren (übrige Fleischstücke) und Knochen anbraten, klein geschnittenes und geputztes Suppengrün beigeben, 1 Esslöffel Tomatenmark hinzufügen und rösten, mit kaltem Wasser aufgießen, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Thymian und Liebstöckel beigeben. 1 bis 1,5 Stunde leicht kochen lassen und danach abseihen.
  2. Hirschmedaillons: Hirschnuss teilen und in Medaillons ca. 70 g schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, beidseitig in einer beschichteten Pfanne anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen, frische Eierschwammerl in der gleichen Pfanne anbraten (bis kein Wasser mehr austrit). Preiselbeeren beigeben mit Rotwein ablöschen, mit Hirschbrühe aufgießen, einkochen lassen und mit einem Tupfer Schlagobers verfeinern.
  3. In einen Bräter den Fond und das Fleisch zufügen und für 50 Min. das Fleisch bei 180°C garen.

Tipps zum Rezept

Die Medaillons mit dem Fond anrichten und das Fleisch nappieren. Mit den Eierschwammerl drkorieren, sowie Serviettenknödel als Beilage servieren.

Zuätzlich kann Blattsalat mit auf den Teller, sowie Birnen aus der Dose mit Preiselbeeren.

Nährwert pro Portion

kcal
363
Fett
8,01 g
Eiweiß
41,89 g
Kohlenhydrate
28,34 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

rehkeule-nach-omas-art.jpg

REHKEULE NACH OMAS ART

Eine Rehkeule nach Omas Art schmeckt herrlich zart und ist zur Wildzeit das ideale Rezept für Gäste.

rehbraten.jpg

REHBRATEN

Der köstliche Rehbraten ist sehr zart, wohlschmeckend und fettarm. Wildliebhaber werden von diesem Rezept begeistert sein.

rehgulasch.jpg

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

rehragout.jpg

REHRAGOUT

Mit diesem köstlichen Rehragout bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Ihre Familie wird von dem Rezept begeistert sein.

hirschbraten.jpg

HIRSCHBRATEN IN SAUCE

Ein tolles Wildgericht ist dieser Hirschbraten in Sauce. Das delikate Rezept ist ideal für Gäste.

rehruecken-in-rotweinsauce.jpg

REHRÜCKEN IN ROTWEINSAUCE

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Dieses Rehrücken in Rotweinsauce-Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare

Backfee55

schmeckte sehr sehr gut. Hatte keine frischen Eierschwammerl habe getrocknete Steinpilze verwendet.

Auf Kommentar antworten

Cheesy

Schmeckte ausgezeichnet. Haben wir heuer unseren Verwandten zu Weihnachten aufgetischt und alle waren hellauf begeistert. Top.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Essen im Müll

am 28.09.2021 18:30 von Maarja

Eichhörnchen

am 28.09.2021 18:04 von Pesu07

Harmonie zwischen ÖVP und ORF

am 28.09.2021 16:49 von Lara1