Gerollter Schweinsbraten

Gerollter Schweinsbraten ist ein tolles Rezept für himmlisch saftigen Schweinsbraten mit knuspriger Schwarte.

Allgemein (wenn sonst nichts geht) Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (12 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

1.8 kg Bauchfleisch
2 TL Sambal Oelek
1.5 EL Kümmel (gemahlen)
1.5 EL Koriander
6 Stk Knoblauchzehen
7 EL Salz (gestrichen)
4 EL Olivenöl
100 mg Suppe
200 g Schlagobers
0.25 kg Butter
1 kg Lauch
1 kg Karotten
1.6 kg Erdäpfel (speckig)
1 Prise Pfeffer

Zeit

150 min. Gesamtzeit 40 min. Zubereitungszeit 110 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zuerst Knoblauch zerdrücken, dann das Fleisch mit 6 EL Salz, Knoblauch, zerstoßenden Kümmel und Koriander gut einreiben/einmassieren. Fleisch in einem Sackerl mindestens 24, besser 48 Stunden, ziehen lassen.
  2. Backrohr bei 180°. Danach den Schweinsbraten mit der Schwarte nach unten in einen Bräter geben und Wasser angießen bis es etwa 3 bis 4 cm im Bräter steht. Hälfte der Butter in Flocken auf dem Fleisch verteilen und 40 Minuten im Rohr garen. In der Zwischenzeit Erdäpfel schälen.
  3. Nun das Fleisch herausnehmen und schröpfen, d.h. Schwarte rautenförmigen (ca. 1 cmI bis zum Fleischansatz schneiden) und restliches Salz darauf verteilen. Mit etwas Butter bestreichen und einrollen, dann mit einem Küchengarn zusammen binden und wieder in den Bräter geben. Nun die restliche Butter auf der Schwarte verteilen und einige Erdäpfel (je nach Größe ev. halbieren/vierteln) ins Wasser (Bräter) geben, bei 3 bis 4 cm Wasserstand etwa 80-100 Minuten garen.
  4. In der Zwischenzeit restliche Erdäpfel auf die gleiche Größe bringen und in Salzwasser garen. Lauch und Karotten in Stücke schneiden, in Olivenöl anbraten, mit Schlagobers und etwas Schlagobers ablöschen und köcheln bis das Gemüse knackig gegart ist. Mit Sambal Oelek, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Falls der Schweinsbraten nach der Garzeit noch nicht knusprig ist den Bräter auf der obersten Schiene bei höchster Temperatur solange braten bis die gewünschte Knusprigkeit erreicht ist. Das Fleisch danach bei Zimmertemperatur ungefähr 25 Minuten rasten lassen. Das Fleisch kann sich entspannen und verliert viel weniger Saft beim anschneiden (keine Angst, der Schweinsbraten bleicht auch noch warm genug). Alles gemeinsam anrichten und servieren.

Nährwert pro Portion

kcal
318
Fett
14,72 g
Eiweiß
6,17 g
Kohlenhydrate
42,33 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

mamas-pizzasauce.jpg

MAMAS PIZZASAUCE

Sie suchen noch die richtige Tomatensauce für Ihre Pizza. Probieren Sie das Rezept für Mamas Pizzasauce. Einfach, schnell gemacht und schmackhaft!

dukkah-gewuerzmischung.jpg

DUKKAH GEWÜRZMISCHUNG

Eine Dukkah Gewürzmischung ist Nussmischung aus Ägypten. Das Rezept verleiht einzelnen Gerichten ein tolles Orient Aroma.

selbstgemachtes-butterschmalz.jpg

SELBSTGEMACHTES BUTTERSCHMALZ

Man kann es auch kaufen, aber selbstgemachtes Butterschmalz schmeckt viel besser, das Rezept ist auch zum Konservieren großer Mengen Butter geignet.

suppengewuerz.jpg

SUPPENGEWÜRZ

Zum Würzen aller Speisen eignet sich das Suppengewürz bestens. Bei diesem Rezept werden die Zutaten getrocknet und als Vorrat gelagert.

nutella-kipferl.jpg

NUTELLA-KIPFERL

Diese schokoladigen Nutella-Kipferl werden aus einem Topfenteig zubereitet. Gefüllt mit Nutella wird dieses Rezept zu einem süßen Erlebnis.

salzburger-nockerl.jpg

SALZBURGER NOCKERL

Salzburger Nockerl schmecken nicht nur himmlisch sondern gelingen auch ganz einfach mit diesem Rezept!

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Punsch trinken

am 04.12.2021 01:26 von Paradeis

Produktrückruf: Himbeeraugen

am 03.12.2021 23:52 von DIELiz