Hascheeknödel

Eine köstliche und leichte Speise gelingt mit diesem Rezept. Die saftigen Hascheeknödel gelingen auch Kochneulingen.

Hascheeknödel

Bewertung: Ø 4,5 (1051 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für den Teig

800 g Kartoffeln
250 g Weizenmehl, griffig
2 Stk Eidotter
30 g Weizengrieß
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss

Zutaten für die Füllung

400 g Faschiertes
1 Stk Zwiebel
1 Prise Pfeffer
1 Stk Knoblauchzehe
1 TL Kümmel
1 Schuss Öl für die Pfanne
1 Prise Salz
1 Prise Majoran
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Knödel Rezepte

Zeit

60 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
40 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für diese herzhaften Hascheeknödel zuerst die Kartoffeln 20 Minuten weich kochen, mit kaltem Wasser abschrecken, schälen, durch ein Sieb passieren und mit Mehl, Grieß, Eidotter, Salz und Muskatnuss gut verkneten.
  2. Aus dem Teig eine Rolle formen und 10 gleich große Stücke abschneiden. Die Teigstücke zu Kugeln formen.
  3. Das Faschierte mit fein gehacktem Zwiebel und Knoblauch in heißem Öl anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und ein wenig Kümmel abschmecken und das Fleisch zu walnussgroßen Kugeln formen.
  4. Je eine Teigkugel auf einer bemehlten Unterlage auseinanderdrücken (oder mit einem Nudelholz ausrollen), ein Fleischbällchen darauflegen und zu einem Knödel formen - das Faschierte muss vom Teig gut umschlossen sein.
  5. Die Knödel in Salzwasser 15-18 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. Die Hascheeknödel mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und eventuell mit fein gehackter Petersilie garnieren.

Tipps zum Rezept

Als Beilage zu Hascheeknödel eignet sich Sauerkraut.

ÄHNLICHE REZEPTE

Topfenknödel

TOPFENKNÖDEL

Wer kennt sie nicht, die beliebten Topfenknödel. Vor allem ist der Teig sehr schnell zubereitet. Das Rezept gelingt in handumdrehn.

Bröselknödel

BRÖSELKNÖDEL

Als Beilage zu Fleisch oder Fisch eignen sich Bröselknödel besonders. Das Rezept ist relativ einfach und wird in Salzwasser gekocht.

Deftige Leberknödel

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

Nougatknödel

NOUGATKNÖDEL

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert Nougatknödel schmecken immer. Für Kinder ist dieses Rezept ein absoluter Renner.

Knödel mit Champignonsauce

KNÖDEL MIT CHAMPIGNONSAUCE

Das Rezept von den Knödel mit Champignonsauce schmeckt der ganzen Familie. Bleiben Knödel übrig, dann gibt es nächsten Tag Knödel mit Ei.

Omas Grießknödel

OMAS GRIEßKNÖDEL

Das Rezept von Omas Grießknödel passt zu vielen Fleischgerichten. Kleine Knödel schmecken auch als Suppeneinlage.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Hascheeknödel kommen bei uns immer gut an. Ich mache immer Kartoffel und Sauerkraut dazu. Kann man auch gut auf Vorrat machen und einfrieren.

Auf Kommentar antworten

tempel
tempel

Bei uns kommen in die hascheeknödel auch immer Wurst und Fleischreste. Da wird der Kühlschrank aufgeräumt.

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Das ist auch in unserer Familie ein Lieblingsgericht. Ich mache immer gleich eine größere Menge, um auf Vorrat einzufrieren

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Diese saftigen Hascheeknödel sind bei uns sehr beliebt ,da sie sehr sättigend sind .Es gibt sie meistens mit grünen Salat.

Auf Kommentar antworten

SlowFood
SlowFood

kommt auch bei uns gut an - nur würde ich nicht in den titel schreiben, "eine leichte speise", denn kartoffelteig hats ja doch eher in sich, und das faschierte ist meistens auch nicht mager.

Auf Kommentar antworten

Heinrich45
Heinrich45

Meine Mutter macht ihre Hascheeknödel auch gerne mal mit Gulaschsaft darüber. Schmeckt sehr saftig dann.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Haschee-Knödel zum Reste verwerten und dazu Sauerkraut oder Salate nach Geschmack. Herrlich, super...

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Das ist auch in unserer Familie ein Lieblingsgericht. Ich mache immer gleich eine größere Menge, um auf Vorrat einzufrieren

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Das ist auch in unserer Familie ein Lieblingsgericht. Ich mache immer gleich eine größere Menge, um auf Vorrat einzufrieren

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE